Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst

  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst
  • Korsika - Wandern ohne Gepäck im Herbst

Beschreibung:

Korsika, die wohl "schönste und grünste aller Mittelmeerinseln", hält viele Überraschungen bereit. Die Insel gilt als Gebirge im Meer, mit langen Sandstränden und schroffen Felsenküsten, mit wild romantischen Flusstälern und stark zerklüfteten Bergen. Bei dieser Reise im Herbst erwandern wir die verschiedensten Regionen, malerischer Strände genauso wie das zentrale Hochgebirge, besteigen event. den höchsten Berg Korsikas, durchstreifen die malerisch gelegenen Täler des Nino oder Asco. Wir besuchen die Columbusstadt Calvi, die heimliche Hauptstadt Corte und die Stadt über dem Meer Bonifacio. Im Herbst werden auch die Korkeichen, Feigen und Erdbeerbäume abgeerntet und es färben sich die Kastanienwälder und die allgegenwärtige Macchia in warme Farbtöne. Im Gegensatz dazu stehen die dunkelgrünen Zypressen oder die mächtigen korsischen Schwarzkiefern. In Korsika zieht schon wieder Ruhe ein, da der große Sommertrubel vorbei ist. Das Wasser im Mittelmeer oder in den Gumpen der Gebirgsbäche hat noch angenehme Temperaturen und lädt zum Baden ein. Übernachtet wird in gut ausgestatteten Campinghütten und Gite's, von denen aus wir unsere Tagestouren unternehmen. Bei unseren Wanderungen gehen wir nur mit Tagesgepäck, was die Wanderetappen sowie das Besteigen der Gipfel angenehmer macht. Abends lassen wir uns von der französischen Küche verwöhnen oder kochen selbst und lassen bei einem Glas korsischen Rotwein den Tag ausklingen.

Teilnehmer: min. 8 bis max. 16 Person(en)

Aktivitäten:

Reiseverlauf:

1.Tag: Start ab Dresden Neustädter Bahnhof 10.15 Uhr, Fahrt über Chemnitz/Nord 11.30 Uhr, Nürnberg/Raststätte Feucht 14.00 Uhr und München/ S-Bahnhof Eching 16.30 Uhr in Richtung Italien.
2.Tag:
Fährpassage nach Bastia, ab Livorno um 08.15 Uhr, Ankunft in Bastia gegen 12.30 Uhr, Fahrt nach Calvi, Übernachtung in Campinghütten im Calvi
3.Tag:
Strandwanderung zu den Taffonifelsen im Golf von Calvi, eventuell Rückfahrt mit dem Feurigen Elias, Ankunft der Flugreiseteilnehmer in Bastia bis 15 Uhr, Übernachtung in Campinghütten in Calvi.
4.Tag:
Wandertour vom Maison de Bonifatu zur Spasimata -Schlucht mit Hängebrücke, ca. 5-6 Std., Übernachtung in Campinghütten in Calvi.
5.Tag:
Rundfahrt durch die Balagne und Wanderung (1,5 Std.) von Corbara zum malerischen Künstlerdorf Pigna mit sehr schönen Ausblicken über die Balagne, Übernachtung in Gite im Asco Tal .
6.Tag:
Wanderung je nach Wetter zum Circe de Solitude auf dem GR 20 oder zur A Muvrella (2.148m), Übernachtung in Gite im Asco Tal.
7.Tag:
Fahrt über Ponte Leccia (Einkauf) zum schönen Golotal, kurze Wanderung durch die Scala de Santa Regina und um den Stausee von Calacuccia 3 Std., Übernachtung in Campinghütten in Calacuccia im Golotal.
8.Tag:
Wanderung zum Monte Cintu dem höchsten Berg Korsikas 4-5h, bei guten Wetter mit Besteigung 10-12h Übernachtung in Campinghütten in Calacuccia im Golotal.
9.Tag:
Wanderung vom Forsthaus Poppaghia zum Ninosee und zum Col de Vergio 5-6 Std. Übernachtung in Campinghütten in Calacuccia im Golotal.
10.Tag:
Fahrt nach Corte und dann ist Zeit für einen Stadtbummel in der heimlichen Hauptstadt Korsikas oder Besuch vom sehr interessanten Museum über Korsika Übernachtung in Campinghütten in Corte.
11.Tag:
Wanderung über das Tavignanutal zum Granitbogen Arche de Corte (6-8 Std.) Übernachtung in Campinghütten in Corte.
12.Tag:
Fahrt nach Vizzavona, Wanderung zu den Cascade de Anglais mit der Möglichkeit zum baden in den herrlichen Gumpen (4 Std.). Wer möchte kann danach noch eine spektakuläre Bahnfahrt auf dem Rückweg von Vizzavona nach Corte unternehmen. Übernachtung in Campinghütten in Corte.
13.Tag:
Fahrt zu den Prähistorischen Fundstellen von Cuccuruzu, Rundwanderung (ca 1,5h) Übernachtung in Campinghütten Solenzara.
14.Tag:
Fahrt nach Bonifacio der Stadt über dem Meer. Stadtbummel und kleinere (2,5h) Wanderung zum Leuchtturm Pertusato. Übernachtung in Campinghütten Solenzara.
15.Tag:
Wanderung in der Felslandschaft am Col de Bavella, Besteigung des Turm 3 (6,5 Std.) Übernachtung in Campinghütten in Solenzara.
16.Tag:
Tag zur freien Verfügung, Strand oder Besichtigung von Solenzara, Übernachtung in Campinghütten Solenzara.
17.Tag:
Fahrt nach Bastia, Rückflug der Flugreiseteilnehmer ab 14.00 Uhr, Stadtbummel, Fährpassage nach Italien gegen 13.30 Uhr. Ankunft in Livorno gegen 17.30 Uhr, Rückfahrt in Richtung Deutschland.
18.Tag:
ca. Ankünfte: München 06.30 Uhr, Chemnitz 13.00 Uhr, Dresden 14.30 Uhr.

Leistungen:

  • Busfahrt ab/bis Dresden nach Korsika über Nürnberg / München / Innsbruck
  • alle Fährpassagen
  • korsische Einreisesteuer
  • alle Transfers auf Korsika
  • alle Campinghütten- und Gite's-Übernachtungen
  • geführtes Wanderprogramm
  • deutsche Reiseleitung

Zusatzleistungen (nicht im Preis enthalten):

  • Flüge bei Fluganreise (R112H_17, kann über uns gebucht werden)
  • Verpflegung ca. 11 EUR pro Tag / Person
  • Garantie 2-Bettzimmer ab 90 EUR

Termine & Preise:

Termin Preis pro Person Buchung
alle anzeigen

bereits abgelaufene Termine:

Termin Preis pro Person

16.09.2017 - 30.09.2017

[ID: R112H_17]

Normalpreis, zzgl. Fluganreise: 1.250,00 €

Zweibettzimmer: 90,00 €

14.09.2017 - 01.10.2017

[ID: R112G_17]

Normalpreis, Busvariante: 1.320,00 €

Zweibettzimmer (Garantie, ab): 90,00 €

alle anzeigen