Spanien: Pracht der Pyrenäen

  • Spanien: Pracht der Pyrenäen
  • Spanien: Pracht der Pyrenäen
  • Spanien: Pracht der Pyrenäen
  • Spanien: Pracht der Pyrenäen

Beschreibung:

Wir erwandern uns die ganz großen Highlights der Pyrenäen und genießen spektakuläre Aussichten und eine in Europa einmalige Flora und Fauna. Im spanischen Ordesa-Nationalpark, UNESCO-Weltnaturerbe, erwarten uns nicht nur gewaltige Cañons, mit etwas Glück können wir sogar die seltenen Bartgeier bei ihren Flugübungen vor den imposanten Steilwänden beobachten. Für noch mehr Vielfalt sorgen der berühmte Naturpark Posets mit den höchsten Gipfeln der Pyrenäen sowie der Aigüestortes-Nationalpark, wo markante Granit-Gipfel, dichte Schwarzkiefernwälder, Orchideenwiesen, sprudelnde Bergbäche sowie seltene Greifvögel wie Steinadler und Gänsegeier das zauberhafte Landschaftsbild bestimmen. Jeweils vier Nächte verbringen wir in Broto am Eingang zum Ordesa-Nationalpark, in Cerler am Naturpark Posets und im bekannten Valle del Boí am Nationalpark Aigüestortes und unternehmen jeweils drei ausgesuchte Wanderungen in den drei berühmtesten National- und Naturparks der spanischen Pyrenäen. Zudem unternehmen wir eine leichte Wanderung mit Kulturteil, bei der wir die zum UNESCO-Welterbe erklärten romanischen Kirchen des Boí Tales kennenlernen.

Anforderungsprofil
Hochgebirgswanderungen in einer Höhe bis maximal 2.400 m. Im Mittel gehen wir täglich 450 Höhenmeter im Aufstieg bei einer durchschnittlichen Netto-Gehzeit von 4 Stunden. Technische Schwierigkeiten, Klettersteige und Gewaltmärsche sind tabu. Trittsicherheit und eine stabile Gesundheit werden vorausgesetzt. Wander-Erfahrung im Gebirge ist wünschenswert.

Die Unterkünfte
Unsere Hotels liegen in Pyrenäen-typischen Bergdörfern, welche jeweils etwa 90 - 120 Minuten Fahrt auseinanderliegen. Das 3-Sterne-Hotel de Pradas in Broto bietet kostenfreies WLAN, ein gemütliches Kaminzimmer und einen Lounge-Bereich. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Vollbad inkl. Föhn und Flachbild-Sat-TV. Zum Frühstück steht Ihnen ein großzügiges Büfett zur Verfügung. Abends erhalten Sie ein 3-Gänge-Menü mit Auswahlessen zum Hauptgang.Im Naturpark Posets-Maladeta wohnen wir in Cerler, der höchsten Ortschaft der aragonischen Pyrenäen (1.560 m). Unser Hotel liegt am Rande des liebevoll restaurierten Dorfkerns. Alle Zimmer sind sehr stilvoll und mit Charme eingerichtet. Die Essensauswahl und auch die Qualität werden von unseren Kunden sehr geschätzt.Unser Hotel am Aigüestortes-Nationalpark liegt in der Ortschaft Boí. Die Zimmer des familiär geführten Hotels bieten eine gelungene Mischung aus moderner Einrichtung in Kombination mit rustikalen Elementen im typischen Berg-Stil. Abends erhalten wir ein 3-Gänge-Menü mit drei Auswahlessen.

Teilnehmer: min. 4 bis max. 12 Person(en)

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Reiseverlauf:

1.Tag: Transfer vom Flughafen Barcelona nach Broto (Ordesa-Nationalpark).
2.Tag: Wanderung Bujaruelo-Tal (ca. +/- 500 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, ca. 4 h Gehzeit), Wir unternehmen eine einfache Einstiegswanderung, welche uns durch das obere Bujaruelo-Tal am Rande des Ordesa-Nationalparks führt. Von San Nicolas de Bujaruelo folgen wir dem Pyrenäen-Hochweg GR-11, welcher sanft ansteigend stetig parallel zum plätschernden Rio Ara verläuft. Das zunächst offene Hochtal verjüngt sich zusehends, und durch einen spektakulären Cañon erreichen wir die Schutzhütte von Ordiso - mit fantastischen Ausblicken in zwei entlegene Hochtäler.
3.Tag: Wanderung in der Ordesa-Schlucht (+/- 450 Hm, 5 h), Entlang des plätschernden Rios gehen wir bis zum Wasserfall am Talschluss. Links und rechts des sanft ansteigenden Weges verzaubern uns Orchideen und Ginster, während die Steilwände jeden Besucher mit ihrer majestätischen Schönheit in ihren Bann ziehen.
4.Tag: Wanderung Añisclo-Cañon (+/- 420 Hm, 4½ h), Vorbei an einer Einsiedelei kommen wir über einen kurzen Aufstieg zum Pyrenäen-Hochweg GR-15, welcher uns oberhalb eines der typischen tief eingeschnittenen Kalksteincañons zum malerischen Bergdorf Sercué führt. Unseren Rundweg beenden wir über ein kurzes Stück kaum befahrene Straße.
5.Tag: Fahrt nach Cerler (Naturpark-Posets) und Wanderung "Schmugglerpfade" (+550 Hm, 700 Hm, 3½ h), Heute folgt nach dem Frühstück die Fahrt nach Cerler am Naturpark Posets, unserem Standort für die nächsten vier Tage. Unsere Wanderung führt uns über einen alten Schmugglerpfad auf den Pass (2.445 m), welcher die Grenze zu Frankreich markiert. Von hier aus haben wir einen unbeschreiblichen Blick auf das gesamte Maladeta-Massiv mit seinen sich tief in das Tal neigenden Gletscherzungen. Zur anderen Seite blicken wir weit nach Frankreich hinein und auf einen unmittelbar unter uns liegenden Hochgebirgssee.
6.Tag: Wanderung am Fuße des Aneto (+570/-740 Hm, 5½ h), Wir wandern unterhalb der beeindruckenden Gletscherzunge des Anetos (3.404 m), dem höchsten Berg der Pyrenäen, zu einer Hochgebirgsebene, die idyllisch von einer Vielzahl von mäandernden Schmelzwasser-Bächen durchzogen wird. Unser Ziel ist ein tiefblauer Hochgebirgssee, der in der Mulde eines Passes liegt, wo das Pfeifen der Murmeltiere unser Kommen ankündigt. Auf unserem Rückweg passieren wir ein Naturphänomen: In einem Erdloch versickert ein Gebirgsbach, der erst im 8 km entfernten Nachbartal wieder ans Tageslicht kommt.
7.Tag: Ruhetag mit Möglichkeit zur individuellen Rundwanderung (+/-390 Hm, 3h). Genießen Sie den Tag wahlweise bei einem Café con Leche in unserem schönen Bergdorf Cerler oder unternehmen Sie eine individuelle Tour hinunter nach Benasque, dem Hauptort des Tales, und retour über die historische Herrenhaus-Siedlung Anciles
8.Tag: Wanderung im Tal von Estos (+400/ 720 Hm, 4½ h), Auf dem Pyrenäen-Hochweg GR-11 gehen wir durch das lang gestreckte, grüne Tal von Estos, ständig begleitet vom malerisch dahinfließenden Rio. Zu unserer Linken erhebt sich das Posets-Massiv mit seiner vergletscherten Nordwand, zur Rechten türmen sich die wie an einer Perlenkette aneinandergereihten Gipfel der 3.000er auf, welche die Grenze zu Frankreich markieren. Auf der anderen Talseite bringt uns ein Waldpfad über einen kleinen verträumten Gebirgssee zurück ins Tal
9.Tag Fahrt nach Boí (Aigüestortes-Nationalpark) und Wanderung mit Besichtigung der Boí-Kirchen (+/- 320 Hm, 3½ h), Nach dem Frühstück folgt die Fahrt in das Valle de Boí am Eingang zum westlichen Aigüestortes-Nationalpark. In Boí besuchen wir das interessante Nationalpark-Museum und die hübsche Kirche St. Joan aus dem 11. Jh. Über einen alten Verbindungsweg steigen wir auf zu den Kirchen von Taüll: Sant Climent gilt als die besterhaltene und schönste romanische Kirche Nordspaniens! Über einen Saumpfad gelangen wir schließlich nach Sant Quirc de Taüll.
10.Tag: Wanderung im grünen Nicolau-Tal (+/- 290 Hm, 4 h), Schattiger Tannen- und Buxbaumwald begleitet unseren Weg durch das grüne Nicolau-Tal zum malerischen Bergsee Llebreta. Nach einem kurzen Aufstieg hören wir schon das gewaltige Rauschen mehrerer Wasserfälle, deren Anblick wir von einer Aussichtsplattform genießen können.
11.Tag: Wanderung zum "Schwarzen See" (+/- 440 Hm, 4½ h), Nach einem kurzen Anstieg gelangen wir zum großen Stausee des Cavallers. Vorbei an einer wunderschönen Weiden- und Wiesenlandschaft, geht es durch eine markante Granitlandschaft mit zahlreichen Wasserfällen zum Estany Negre: Das kristallklare Wasser sieht durch die Untergrundbeschaffenheit so aus, als wäre es schwarz
12.Tag: Rundweg-Wanderung "Camino de Animales" (+/- 420 Hm, 4½ h), Heute steigen wir vom malerischen Bergdorf Durro auf zur romanischen Kirche San Quirce, welche auf einem Hang thronend das Boí-Tal überragt. Auf dem Rundweg Camino de Animales wandern wir zu einem "Mirador" und betrachten die faszinierende Aussicht über das Boí-Tal. Mit etwas Glück können wir seltene Greifvögel wie den Steinadler und den Gänsegeier bei ihren Flugübungen beobachten
13.Tag: Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die Rückfahrt zum Flughafen Barcelona.

Leistungen:

  • Hinflug nach und Rückflug von Barcelona inkl. aller Steuern und Gebühren (mit Lufthansa/Germanwings oder einer anderen europäischen Linien- oder Charterfluggesellschaft)
  • 12 Übernachtungen (4x Zwei- und 8x Drei-Sterne-Hotels) inkl. Halbpension
  • 10 geführte Wanderungen  (davon ein Wandertag mit Kulturprogramm)
  • alle Fahrten ab/bis Barcelona Airport gemäß Programm
  • Sprachführer Deutsch-Spanisch und umfassende Reise-Infos zu den Pyrenäen
  • deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzleistungen (nicht im Preis enthalten):

  • Flug ab Hamburg, Berlin, Düsseldorf, München: 50,- EUR Aufpreis;
    ab Dresden, Stuttgart, Hannover: 75,- EUR Aufpreis
    (andere Flughäfen auf Anfrage)
  • EZ-Zuschlag 165,- EUR
  • nicht genannte Mahlzeiten
  • Abschlag Selbstfahrer*: -250 EUR

Hinweise:

Wichtige Hinweise
* Der Abschlag für Selbstfahrer wird nur gewährt, wenn Sie den Flug nicht in Anspruch nehmen und sämtliche Transfers vor Ort in Spanien (im eigenen PKW oder Mietwagen) selbstständig vornehmen.

Termine & Preise:

Termin Preis pro Person Buchung

01.07.2017 - 13.07.2017

[ID: E117B_17]

Normalpreis, Flug ab Frankfurt: 1.980,00 €

Einzelzimmerzuschlag: 165,00 €

Aufpreis (Flug ab HAM, BER, DUS, MUC): 50,00 €

Aufpreis (Flug ab DRS, STR, HAN): 75,00 €

nur noch wenige Restplätze verfügbar

Durchführungsgarantie

buchen

09.09.2017 - 21.09.2017

[ID: E117C_17]

Normalpreis, Flug ab Frankfurt: 1.895,00 €

Einzelzimmerzuschlag: 165,00 €

Aufpreis (Flug ab HAM, BER, DUS, MUC): 50,00 €

Aufpreis (Flug ab DRS, STR, HAN): 75,00 €

buchen
alle anzeigen

bereits abgelaufene Termine:

Termin Preis pro Person
alle anzeigen