Nach Reisen suchen

Griechenland: Kos, Tilos, Kalymnos – Inselhüpfen Südägäis

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Ganz im Südosten Griechenlands schmiegen sich die Inseln des Dodekanes eng an die türkische Küste. Die fast 650 Jahre lang bestehende Fremdherrschaft unter den Kreuzrittern, den Osmanen und den Italienern verbindet die Inseln geschichtlich. Dennoch hat jede von ihnen ihren besonderen Charakter. Kos ist die größte und landschaftlich vielfältigste der Inseln. Im Gebirge gibt es ausgedehnte Wälder, aber auch alte Bergdörfer und Burgruinen. Die Ausblicke zu den benachbarten Inseln bis hin zum türkischen Festland sind mehr als eindrucksvoll. Kulturell kann Kos mit dem antiken Asklepieion und der reizvollen Inselhauptstadt punkten. Die kleine Insel Tilos war lange durch Auswanderung geprägt, arbeitet jetzt aber erfolgreich am Aufbau eines nachhaltigen Tourismus. Alte Fußwege zwischen den Dörfern und zu Wasserquellen wurden wieder hergerichtet. Über ein EU-Pilotprojekt konnten zudem ein Windrad und eine Photovoltaikanlage errichtet werden, die die Insel fast vollständig regenerativ mit Strom versorgen. Auf Tilos ticken die Uhren anders, ganz besonders am Strand von Eristos… Ein gewaltiger Vulkan war es, der einst die Insel Nissyros geschaffen hat, der Krater im Inselinneren ist beeindruckend. Bei Wanderungen erkunden wir die spektakuläre Landschaft und streifen durch die malerischen weißen Dörfer am Kraterrand. Kalymnos schließlich ist auch heute noch die Insel der Hochseefischer und Schwammtaucher. Bei einem Tagesausflug wandern wir über den historischen Italienerpfad und erkunden die Inselhauptstadt mit ihren farbigen Häusern.

Teilnehmer: min. 10 bis max. 16 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

13.05.2023 - 1. Tag: Fluganreise nach Kos

Fluganreise von Deutschland nach Kos. Taxifahrt vom Flughafen nach Kos Stadt (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten). Einchecken in unserer Unterkunft in der Nähe des Fährhafens und erstes gemeinsames Abendessen.

14.05.2023 - 2. Tag: Asklepion und Kos Stadt

Kos Stadt bezaubert durch die enge Verzahnung von Geschichte und Gegenwart. Wir bummeln vom westlichen Ausgrabungsgelände zur antiken Agora und natürlich auch der Platane des Hippokrates. Der Nachmittag gehört dem Asklepieion, das über mehrere Terrassen hinweg malerisch in die Landschaft eingebettet ist. Wir genießen bei unserem Besuch die besondere Atmosphäre und erfahren auf einer Führung einiges zur Geschichte der Heilstätte. (Ausführliche Spaziergänge durch die Stadt Kos und durch das Asklepieion-Gelände ohne großen Höhen-Unterschied)

15.05.2023 - 3. Tag: Ausflug auf die Schwammtaucher-Insel Kalymnos

Mit dem Bus geht es nach Mastichari an die Nordküste von Kos und mit der Fähre auf die Nachbarinsel Kalymnos (Fahrtzeit Fähre ca. 50 min). Auf Kalymnos wandern wir über einen Bergrücken von der Inselhauptstadt Pothia auf dem historischen Italienerpfad nach Vathi. Die fjordartige Bucht lädt zum Baden ein, bevor es mit dem Bus zurück geht nach Pothia. Im Ort gibt es schöne Gassen mit farbenfrohen Schwammhändler-Häusern zu sehen. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 4 Std., ca. 400 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

16.05.2023 - 4. Tag: Fährfahrt von Kos nach Tilos / Unterkunftswechsel

Nach einem programmfreien Vormittag in Kos Stadt laufen wir gemeinsam zum Fährhafen Kos und setzen mit der Fähre nach Tilos über (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.). Eine kurze Transferfahrt auf Tilos vom Haupt- und Hafenort Livadia bringt uns zur Unterkunft in Eristos. Nach dem Einchecken können wir uns dem einsamen Strand widmen.

17.05.2023 - 5. Tag: Rund um den Hauptort Megalo Chorio auf Tilos

Durch die fruchtbare Ebene von Eristos spazieren wir vom Hotel nach Megalo Chorio, dem Hauptort und Sitz der Verwaltung von Tilos. Wir erklimmen die Burg und schlendern durch die Gassen des am Südhang des Berges Agios Stefanos klebenden Ortes. Zu Fuß geht es auf anderem Weg wieder zurück. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 300 HM auf- und abwärts, leichte Wanderung mit schwerem Aufstieg auf die Burg)

18.05.2023 - 6. Tag: Zwergelefanten & Zeit zur freien Verfügung auf Tilos

Noch vor 4000 Jahren lebten auf Tilos Zwergelefanten. Wir wandern zum kleinen Museum und informieren wir uns darüber, wie es dazu kam und wer sie entdeckte. Anschließend Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotelstrand; einfache einstündige Wanderung in die Nachbarbucht, wo herrlich Treibholz gesammelt werden kann; Wanderung in die Bucht von Plaka; Ausflug in den lebendigen Hafenort Livadia. (Wanderstrecke einfach ca. 3,5 km, Gehzeit ca. 1 Std., ca. 100 HM aufwärts)

19.05.2023 - 7. Tag: Kloster Agios Panteleimonas auf Tilos

Die Klosteranlage Agios Panteleimonas schmiegt sich an einen Steilhang an der Nordküste der Insel. Die Klosterkirche aus dem 18. Jh. bietet nicht nur schöne Fresken, sondern auch eine besondere Atmosphäre. Von hier wandern wir auf einem alten Pilgerpfad vorbei an der Kirche Panagia Kamariani zum kleinen Fischerhafen Agios Antonios und zurück nach Eristos. (Wanderstrecke ca. 9 km, Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 160 HM abwärts)

20.05.2023 - 8. Tag: Wanderung auf Tilos mit Badepause nach Mikro Chorio und Livadia

Über gepflasterte Wege und Treppen geht es ins kleine Dorf Mikro Chorio, das zu Beginn des 13. Jh. gegründet und bis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt wurde. Entlang einer kleinen Schlucht gehen wir dann zum einsamen Strand von Lethra, wo wir baden können. Über einen schönen Panoramapfad erreichen wir nachmittags Livadia, den Hauptort der Insel. Hier können wir uns mit einem Frappé erfrischen und beim Bäcker mit frischem Gebäck stärken. Mit dem Linienbus geht es zurück. (Wanderstrecke ca. 7,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 250 HM aufwärts und 350 HM abwärts)

21.05.2023 - 9. Tag: Auf Küstenpfaden ins verlassene Ghera

Über einsame Pfade wandern wir von Livadia über die Berge zur verlassenen Siedlung Ghera und können uns gut vorstellen, wie hart das Leben in dieser kargen Landschaft einst war. Direkt entlang der Küste geht es zurück nach Livadia. (Wanderung ca. 4,5 Std. Gehzeit, mittel, 350 HM auf- und abwärts) (Wanderstrecke ca. 14 km, Gehzeit ca. 4.5 Std., ca. 380 HM auf- und abwärts)

22.05.2023 - 10. Tag: Zur freien Verfügung auf Tilos / Am Abend Unterkunftswechsel nach Nissyros

Nach einem entspannten Tag auf Tilos (Vorschläge für Aktivitäten siehe 6. Tag) besteigen wir am Abend die Fähre nach Nissyros (Fahrtzeit ca. 40 min). Nach dem Einchecken im Hotel genießen wir die Abendstimmung im malerischen Hauptort Mandraki und gehen gemeinsam an der Platia essen.

23.05.2023 - 11. Tag: Tanz auf dem Vulkan auf Nissyros

Durch die Gassen von Mandraki und vorbei am gewaltigen Kastell erreichen wir alte Fußpfade und wandern in stiller Einsamkeit durch den Westen der Insel. Nachdem wir den ersten Blick in den Krater werfen konnten, geht es nochmal im Zickzack auf einem alten Weg bergan bis nach Nikia. Hier lohnt nicht nur die Aussicht eine Pause. Vom Kraterrand geht es dann direkt hinein in die Schwefeldämpfe des Stefanuskraters. (Wanderstrecke ca. 13 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 600 HM aufwärts und 500 HM abwärts)

24.05.2023 - 12. Tag: Wanderung nach Emborios & Fährfahrt von Nissyros nach Kos / Unterkunftswechsel

Nicht nur die Nutzung des Vulkangesteins, sondern auch die Landwirtschaft haben Nissyros jahrhundertelang geprägt. Durch Felder und Olivenhaine geht es entlang eines malerischen Hochtals zum weitgehend verlassenen Dorf Emborios. Gut, dass die Taverne noch in Betrieb ist: man isst hier nicht nur gut, der Blick auf den Krater ist zudem sensationell. Zurück in Mandraki können wir uns noch erfrischen und ein wenig bummeln, bevor es mit dem Boot zurück geht auf die Insel Kos in den Unterkunftsort Kardamena (Fahrtzeit ca. 1 Std.). (Wanderstrecke ca. 7 km, Gehzeit ca. 2,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 100 HM abwärts)

25.05.2023 - 13. Tag: Auf den Dikeos - den höchsten Berg der Insel Kos

Vom Bergdorf Zia geht es durch Zypressenwälder und dann über den kahlen Bergkamm auf den Dikeos, den mit 846 m höchsten Punkt der Insel. Die weite Aussicht belohnt uns für unsere Anstrengungen. Zurück geht es durch die Ruinen des verlassenen Dorfes Paleo Pyli in eine urige Taverne, wo wir einkehren können. (Wanderstrecke ca. 8 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 550 HM aufwärts und 650 HM abwärts)

26.05.2023 - 14. Tag: Zur freien Verfügung auf Kos

Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotel, Wandertour zum Kastell von Antimachia am südlichen Ausläufer des Dikeos oder Ausflug mit dem Roller oder Mietwagen in den stillen Westen der Insel. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf eine abwechslungsreiche Reise zurück.

27.05.2023 - 15. Tag: Abreise

Passend zur Rückflugzeit Transferfahrt mit Taxi zum Flughafen Kos (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten) und Rückflug nach Deutschland.

27.05.2023 - 1. Tag: Fluganreise nach Kos

Fluganreise von Deutschland nach Kos. Taxifahrt vom Flughafen nach Kos Stadt (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten). Einchecken in unserer Unterkunft in der Nähe des Fährhafens und erstes gemeinsames Abendessen.

28.05.2023 - 2. Tag: Asklepion und Kos Stadt

Kos Stadt bezaubert durch die enge Verzahnung von Geschichte und Gegenwart. Wir bummeln vom westlichen Ausgrabungsgelände zur antiken Agora und natürlich auch der Platane des Hippokrates. Der Nachmittag gehört dem Asklepieion, das über mehrere Terrassen hinweg malerisch in die Landschaft eingebettet ist. Wir genießen bei unserem Besuch die besondere Atmosphäre und erfahren auf einer Führung einiges zur Geschichte der Heilstätte. (Ausführliche Spaziergänge durch die Stadt Kos und durch das Asklepieion-Gelände ohne großen Höhen-Unterschied)

29.05.2023 - 3. Tag: Ausflug auf die Schwammtaucher-Insel Kalymnos

Mit dem Bus geht es nach Mastichari an die Nordküste von Kos und mit der Fähre auf die Nachbarinsel Kalymnos (Fahrtzeit Fähre ca. 50 min). Auf Kalymnos wandern wir über einen Bergrücken von der Inselhauptstadt Pothia auf dem historischen Italienerpfad nach Vathi. Die fjordartige Bucht lädt zum Baden ein, bevor es mit dem Bus zurück geht nach Pothia. Im Ort gibt es schöne Gassen mit farbenfrohen Schwammhändler-Häusern zu sehen. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 4 Std., ca. 400 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

30.05.2023 - 4. Tag: Fährfahrt von Kos nach Tilos / Unterkunftswechsel

Nach einem programmfreien Vormittag in Kos Stadt laufen wir gemeinsam zum Fährhafen Kos und setzen mit der Fähre nach Tilos über (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.). Eine kurze Transferfahrt auf Tilos vom Haupt- und Hafenort Livadia bringt uns zur Unterkunft in Eristos. Nach dem Einchecken können wir uns dem einsamen Strand widmen.

31.05.2023 - 5. Tag: Rund um den Hauptort Megalo Chorio auf Tilos

Durch die fruchtbare Ebene von Eristos spazieren wir vom Hotel nach Megalo Chorio, dem Hauptort und Sitz der Verwaltung von Tilos. Wir erklimmen die Burg und schlendern durch die Gassen des am Südhang des Berges Agios Stefanos klebenden Ortes. Zu Fuß geht es auf anderem Weg wieder zurück. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 300 HM auf- und abwärts, leichte Wanderung mit schwerem Aufstieg auf die Burg)

01.06.2023 - 6. Tag: Zwergelefanten & Zeit zur freien Verfügung auf Tilos

Noch vor 4000 Jahren lebten auf Tilos Zwergelefanten. Wir wandern zum kleinen Museum und informieren wir uns darüber, wie es dazu kam und wer sie entdeckte. Anschließend Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotelstrand; einfache einstündige Wanderung in die Nachbarbucht, wo herrlich Treibholz gesammelt werden kann; Wanderung in die Bucht von Plaka; Ausflug in den lebendigen Hafenort Livadia. (Wanderstrecke einfach ca. 3,5 km, Gehzeit ca. 1 Std., ca. 100 HM aufwärts)

02.06.2023 - 7. Tag: Kloster Agios Panteleimonas auf Tilos

Die Klosteranlage Agios Panteleimonas schmiegt sich an einen Steilhang an der Nordküste der Insel. Die Klosterkirche aus dem 18. Jh. bietet nicht nur schöne Fresken, sondern auch eine besondere Atmosphäre. Von hier wandern wir auf einem alten Pilgerpfad vorbei an der Kirche Panagia Kamariani zum kleinen Fischerhafen Agios Antonios und zurück nach Eristos. (Wanderstrecke ca. 9 km, Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 160 HM abwärts)

03.06.2023 - 8. Tag: Wanderung auf Tilos mit Badepause nach Mikro Chorio und Livadia

Über gepflasterte Wege und Treppen geht es ins kleine Dorf Mikro Chorio, das zu Beginn des 13. Jh. gegründet und bis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt wurde. Entlang einer kleinen Schlucht gehen wir dann zum einsamen Strand von Lethra, wo wir baden können. Über einen schönen Panoramapfad erreichen wir nachmittags Livadia, den Hauptort der Insel. Hier können wir uns mit einem Frappé erfrischen und beim Bäcker mit frischem Gebäck stärken. Mit dem Linienbus geht es zurück. (Wanderstrecke ca. 7,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 250 HM aufwärts und 350 HM abwärts)

04.06.2023 - 9. Tag: Auf Küstenpfaden ins verlassene Ghera

Über einsame Pfade wandern wir von Livadia über die Berge zur verlassenen Siedlung Ghera und können uns gut vorstellen, wie hart das Leben in dieser kargen Landschaft einst war. Direkt entlang der Küste geht es zurück nach Livadia. (Wanderung ca. 4,5 Std. Gehzeit, mittel, 350 HM auf- und abwärts) (Wanderstrecke ca. 14 km, Gehzeit ca. 4.5 Std., ca. 380 HM auf- und abwärts)

05.06.2023 - 10. Tag: Zur freien Verfügung auf Tilos / Am Abend Unterkunftswechsel nach Nissyros

Nach einem entspannten Tag auf Tilos (Vorschläge für Aktivitäten siehe 6. Tag) besteigen wir am Abend die Fähre nach Nissyros (Fahrtzeit ca. 40 min). Nach dem Einchecken im Hotel genießen wir die Abendstimmung im malerischen Hauptort Mandraki und gehen gemeinsam an der Platia essen.

06.06.2023 - 11. Tag: Tanz auf dem Vulkan auf Nissyros

Durch die Gassen von Mandraki und vorbei am gewaltigen Kastell erreichen wir alte Fußpfade und wandern in stiller Einsamkeit durch den Westen der Insel. Nachdem wir den ersten Blick in den Krater werfen konnten, geht es nochmal im Zickzack auf einem alten Weg bergan bis nach Nikia. Hier lohnt nicht nur die Aussicht eine Pause. Vom Kraterrand geht es dann direkt hinein in die Schwefeldämpfe des Stefanuskraters. (Wanderstrecke ca. 13 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 600 HM aufwärts und 500 HM abwärts)

07.06.2023 - 12. Tag: Wanderung nach Emborios & Fährfahrt von Nissyros nach Kos / Unterkunftswechsel

Nicht nur die Nutzung des Vulkangesteins, sondern auch die Landwirtschaft haben Nissyros jahrhundertelang geprägt. Durch Felder und Olivenhaine geht es entlang eines malerischen Hochtals zum weitgehend verlassenen Dorf Emborios. Gut, dass die Taverne noch in Betrieb ist: man isst hier nicht nur gut, der Blick auf den Krater ist zudem sensationell. Zurück in Mandraki können wir uns noch erfrischen und ein wenig bummeln, bevor es mit dem Boot zurück geht auf die Insel Kos in den Unterkunftsort Kardamena (Fahrtzeit ca. 1 Std.). (Wanderstrecke ca. 7 km, Gehzeit ca. 2,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 100 HM abwärts)

08.06.2023 - 13. Tag: Auf den Dikeos - den höchsten Berg der Insel Kos

Vom Bergdorf Zia geht es durch Zypressenwälder und dann über den kahlen Bergkamm auf den Dikeos, den mit 846 m höchsten Punkt der Insel. Die weite Aussicht belohnt uns für unsere Anstrengungen. Zurück geht es durch die Ruinen des verlassenen Dorfes Paleo Pyli in eine urige Taverne, wo wir einkehren können. (Wanderstrecke ca. 8 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 550 HM aufwärts und 650 HM abwärts)

09.06.2023 - 14. Tag: Zur freien Verfügung auf Kos

Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotel, Wandertour zum Kastell von Antimachia am südlichen Ausläufer des Dikeos oder Ausflug mit dem Roller oder Mietwagen in den stillen Westen der Insel. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf eine abwechslungsreiche Reise zurück.

10.06.2023 - 15. Tag: Abreise

Passend zur Rückflugzeit Transferfahrt mit Taxi zum Flughafen Kos (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten) und Rückflug nach Deutschland.

10.06.2023 - 1. Tag: Fluganreise nach Kos

Fluganreise von Deutschland nach Kos. Taxifahrt vom Flughafen nach Kos Stadt (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten). Einchecken in unserer Unterkunft in der Nähe des Fährhafens und erstes gemeinsames Abendessen.

11.06.2023 - 2. Tag: Asklepion und Kos Stadt

Kos Stadt bezaubert durch die enge Verzahnung von Geschichte und Gegenwart. Wir bummeln vom westlichen Ausgrabungsgelände zur antiken Agora und natürlich auch der Platane des Hippokrates. Der Nachmittag gehört dem Asklepieion, das über mehrere Terrassen hinweg malerisch in die Landschaft eingebettet ist. Wir genießen bei unserem Besuch die besondere Atmosphäre und erfahren auf einer Führung einiges zur Geschichte der Heilstätte. (Ausführliche Spaziergänge durch die Stadt Kos und durch das Asklepieion-Gelände ohne großen Höhen-Unterschied)

12.06.2023 - 3. Tag: Ausflug auf die Schwammtaucher-Insel Kalymnos

Mit dem Bus geht es nach Mastichari an die Nordküste von Kos und mit der Fähre auf die Nachbarinsel Kalymnos (Fahrtzeit Fähre ca. 50 min). Auf Kalymnos wandern wir über einen Bergrücken von der Inselhauptstadt Pothia auf dem historischen Italienerpfad nach Vathi. Die fjordartige Bucht lädt zum Baden ein, bevor es mit dem Bus zurück geht nach Pothia. Im Ort gibt es schöne Gassen mit farbenfrohen Schwammhändler-Häusern zu sehen. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 4 Std., ca. 400 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

13.06.2023 - 4. Tag: Fährfahrt von Kos nach Tilos / Unterkunftswechsel

Nach einem programmfreien Vormittag in Kos Stadt laufen wir gemeinsam zum Fährhafen Kos und setzen mit der Fähre nach Tilos über (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.). Eine kurze Transferfahrt auf Tilos vom Haupt- und Hafenort Livadia bringt uns zur Unterkunft in Eristos. Nach dem Einchecken können wir uns dem einsamen Strand widmen.

14.06.2023 - 5. Tag: Rund um den Hauptort Megalo Chorio auf Tilos

Durch die fruchtbare Ebene von Eristos spazieren wir vom Hotel nach Megalo Chorio, dem Hauptort und Sitz der Verwaltung von Tilos. Wir erklimmen die Burg und schlendern durch die Gassen des am Südhang des Berges Agios Stefanos klebenden Ortes. Zu Fuß geht es auf anderem Weg wieder zurück. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 300 HM auf- und abwärts, leichte Wanderung mit schwerem Aufstieg auf die Burg)

15.06.2023 - 6. Tag: Zwergelefanten & Zeit zur freien Verfügung auf Tilos

Noch vor 4000 Jahren lebten auf Tilos Zwergelefanten. Wir wandern zum kleinen Museum und informieren wir uns darüber, wie es dazu kam und wer sie entdeckte. Anschließend Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotelstrand; einfache einstündige Wanderung in die Nachbarbucht, wo herrlich Treibholz gesammelt werden kann; Wanderung in die Bucht von Plaka; Ausflug in den lebendigen Hafenort Livadia. (Wanderstrecke einfach ca. 3,5 km, Gehzeit ca. 1 Std., ca. 100 HM aufwärts)

16.06.2023 - 7. Tag: Kloster Agios Panteleimonas auf Tilos

Die Klosteranlage Agios Panteleimonas schmiegt sich an einen Steilhang an der Nordküste der Insel. Die Klosterkirche aus dem 18. Jh. bietet nicht nur schöne Fresken, sondern auch eine besondere Atmosphäre. Von hier wandern wir auf einem alten Pilgerpfad vorbei an der Kirche Panagia Kamariani zum kleinen Fischerhafen Agios Antonios und zurück nach Eristos. (Wanderstrecke ca. 9 km, Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 160 HM abwärts)

17.06.2023 - 8. Tag: Wanderung auf Tilos mit Badepause nach Mikro Chorio und Livadia

Über gepflasterte Wege und Treppen geht es ins kleine Dorf Mikro Chorio, das zu Beginn des 13. Jh. gegründet und bis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt wurde. Entlang einer kleinen Schlucht gehen wir dann zum einsamen Strand von Lethra, wo wir baden können. Über einen schönen Panoramapfad erreichen wir nachmittags Livadia, den Hauptort der Insel. Hier können wir uns mit einem Frappé erfrischen und beim Bäcker mit frischem Gebäck stärken. Mit dem Linienbus geht es zurück. (Wanderstrecke ca. 7,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 250 HM aufwärts und 350 HM abwärts)

18.06.2023 - 9. Tag: Auf Küstenpfaden ins verlassene Ghera

Über einsame Pfade wandern wir von Livadia über die Berge zur verlassenen Siedlung Ghera und können uns gut vorstellen, wie hart das Leben in dieser kargen Landschaft einst war. Direkt entlang der Küste geht es zurück nach Livadia. (Wanderung ca. 4,5 Std. Gehzeit, mittel, 350 HM auf- und abwärts) (Wanderstrecke ca. 14 km, Gehzeit ca. 4.5 Std., ca. 380 HM auf- und abwärts)

19.06.2023 - 10. Tag: Zur freien Verfügung auf Tilos / Am Abend Unterkunftswechsel nach Nissyros

Nach einem entspannten Tag auf Tilos (Vorschläge für Aktivitäten siehe 6. Tag) besteigen wir am Abend die Fähre nach Nissyros (Fahrtzeit ca. 40 min). Nach dem Einchecken im Hotel genießen wir die Abendstimmung im malerischen Hauptort Mandraki und gehen gemeinsam an der Platia essen.

20.06.2023 - 11. Tag: Tanz auf dem Vulkan auf Nissyros

Durch die Gassen von Mandraki und vorbei am gewaltigen Kastell erreichen wir alte Fußpfade und wandern in stiller Einsamkeit durch den Westen der Insel. Nachdem wir den ersten Blick in den Krater werfen konnten, geht es nochmal im Zickzack auf einem alten Weg bergan bis nach Nikia. Hier lohnt nicht nur die Aussicht eine Pause. Vom Kraterrand geht es dann direkt hinein in die Schwefeldämpfe des Stefanuskraters. (Wanderstrecke ca. 13 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 600 HM aufwärts und 500 HM abwärts)

21.06.2023 - 12. Tag: Wanderung nach Emborios & Fährfahrt von Nissyros nach Kos / Unterkunftswechsel

Nicht nur die Nutzung des Vulkangesteins, sondern auch die Landwirtschaft haben Nissyros jahrhundertelang geprägt. Durch Felder und Olivenhaine geht es entlang eines malerischen Hochtals zum weitgehend verlassenen Dorf Emborios. Gut, dass die Taverne noch in Betrieb ist: man isst hier nicht nur gut, der Blick auf den Krater ist zudem sensationell. Zurück in Mandraki können wir uns noch erfrischen und ein wenig bummeln, bevor es mit dem Boot zurück geht auf die Insel Kos in den Unterkunftsort Kardamena (Fahrtzeit ca. 1 Std.). (Wanderstrecke ca. 7 km, Gehzeit ca. 2,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 100 HM abwärts)

22.06.2023 - 13. Tag: Auf den Dikeos - den höchsten Berg der Insel Kos

Vom Bergdorf Zia geht es durch Zypressenwälder und dann über den kahlen Bergkamm auf den Dikeos, den mit 846 m höchsten Punkt der Insel. Die weite Aussicht belohnt uns für unsere Anstrengungen. Zurück geht es durch die Ruinen des verlassenen Dorfes Paleo Pyli in eine urige Taverne, wo wir einkehren können. (Wanderstrecke ca. 8 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 550 HM aufwärts und 650 HM abwärts)

23.06.2023 - 14. Tag: Zur freien Verfügung auf Kos

Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotel, Wandertour zum Kastell von Antimachia am südlichen Ausläufer des Dikeos oder Ausflug mit dem Roller oder Mietwagen in den stillen Westen der Insel. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf eine abwechslungsreiche Reise zurück.

24.06.2023 - 15. Tag: Abreise

Passend zur Rückflugzeit Transferfahrt mit Taxi zum Flughafen Kos (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten) und Rückflug nach Deutschland.

16.09.2023 - 1. Tag: Fluganreise nach Kos

Fluganreise von Deutschland nach Kos. Taxifahrt vom Flughafen nach Kos Stadt (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten). Einchecken in unserer Unterkunft in der Nähe des Fährhafens und erstes gemeinsames Abendessen.

17.09.2023 - 2. Tag: Asklepion und Kos Stadt

Kos Stadt bezaubert durch die enge Verzahnung von Geschichte und Gegenwart. Wir bummeln vom westlichen Ausgrabungsgelände zur antiken Agora und natürlich auch der Platane des Hippokrates. Der Nachmittag gehört dem Asklepieion, das über mehrere Terrassen hinweg malerisch in die Landschaft eingebettet ist. Wir genießen bei unserem Besuch die besondere Atmosphäre und erfahren auf einer Führung einiges zur Geschichte der Heilstätte. (Ausführliche Spaziergänge durch die Stadt Kos und durch das Asklepieion-Gelände ohne großen Höhen-Unterschied)

18.09.2023 - 3. Tag: Ausflug auf die Schwammtaucher-Insel Kalymnos

Mit dem Bus geht es nach Mastichari an die Nordküste von Kos und mit der Fähre auf die Nachbarinsel Kalymnos (Fahrtzeit Fähre ca. 50 min). Auf Kalymnos wandern wir über einen Bergrücken von der Inselhauptstadt Pothia auf dem historischen Italienerpfad nach Vathi. Die fjordartige Bucht lädt zum Baden ein, bevor es mit dem Bus zurück geht nach Pothia. Im Ort gibt es schöne Gassen mit farbenfrohen Schwammhändler-Häusern zu sehen. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 4 Std., ca. 400 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

19.09.2023 - 4. Tag: Fährfahrt von Kos nach Tilos / Unterkunftswechsel

Nach einem programmfreien Vormittag in Kos Stadt laufen wir gemeinsam zum Fährhafen Kos und setzen mit der Fähre nach Tilos über (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.). Eine kurze Transferfahrt auf Tilos vom Haupt- und Hafenort Livadia bringt uns zur Unterkunft in Eristos. Nach dem Einchecken können wir uns dem einsamen Strand widmen.

20.09.2023 - 5. Tag: Rund um den Hauptort Megalo Chorio auf Tilos

Durch die fruchtbare Ebene von Eristos spazieren wir vom Hotel nach Megalo Chorio, dem Hauptort und Sitz der Verwaltung von Tilos. Wir erklimmen die Burg und schlendern durch die Gassen des am Südhang des Berges Agios Stefanos klebenden Ortes. Zu Fuß geht es auf anderem Weg wieder zurück. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 300 HM auf- und abwärts, leichte Wanderung mit schwerem Aufstieg auf die Burg)

21.09.2023 - 6. Tag: Zwergelefanten & Zeit zur freien Verfügung auf Tilos

Noch vor 4000 Jahren lebten auf Tilos Zwergelefanten. Wir wandern zum kleinen Museum und informieren wir uns darüber, wie es dazu kam und wer sie entdeckte. Anschließend Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotelstrand; einfache einstündige Wanderung in die Nachbarbucht, wo herrlich Treibholz gesammelt werden kann; Wanderung in die Bucht von Plaka; Ausflug in den lebendigen Hafenort Livadia. (Wanderstrecke einfach ca. 3,5 km, Gehzeit ca. 1 Std., ca. 100 HM aufwärts)

22.09.2023 - 7. Tag: Kloster Agios Panteleimonas auf Tilos

Die Klosteranlage Agios Panteleimonas schmiegt sich an einen Steilhang an der Nordküste der Insel. Die Klosterkirche aus dem 18. Jh. bietet nicht nur schöne Fresken, sondern auch eine besondere Atmosphäre. Von hier wandern wir auf einem alten Pilgerpfad vorbei an der Kirche Panagia Kamariani zum kleinen Fischerhafen Agios Antonios und zurück nach Eristos. (Wanderstrecke ca. 9 km, Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 160 HM abwärts)

23.09.2023 - 8. Tag: Wanderung auf Tilos mit Badepause nach Mikro Chorio und Livadia

Über gepflasterte Wege und Treppen geht es ins kleine Dorf Mikro Chorio, das zu Beginn des 13. Jh. gegründet und bis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt wurde. Entlang einer kleinen Schlucht gehen wir dann zum einsamen Strand von Lethra, wo wir baden können. Über einen schönen Panoramapfad erreichen wir nachmittags Livadia, den Hauptort der Insel. Hier können wir uns mit einem Frappé erfrischen und beim Bäcker mit frischem Gebäck stärken. Mit dem Linienbus geht es zurück. (Wanderstrecke ca. 7,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 250 HM aufwärts und 350 HM abwärts)

24.09.2023 - 9. Tag: Auf Küstenpfaden ins verlassene Ghera

Über einsame Pfade wandern wir von Livadia über die Berge zur verlassenen Siedlung Ghera und können uns gut vorstellen, wie hart das Leben in dieser kargen Landschaft einst war. Direkt entlang der Küste geht es zurück nach Livadia. (Wanderung ca. 4,5 Std. Gehzeit, mittel, 350 HM auf- und abwärts) (Wanderstrecke ca. 14 km, Gehzeit ca. 4.5 Std., ca. 380 HM auf- und abwärts)

25.09.2023 - 10. Tag: Zur freien Verfügung auf Tilos / Am Abend Unterkunftswechsel nach Nissyros

Nach einem entspannten Tag auf Tilos (Vorschläge für Aktivitäten siehe 6. Tag) besteigen wir am Abend die Fähre nach Nissyros (Fahrtzeit ca. 40 min). Nach dem Einchecken im Hotel genießen wir die Abendstimmung im malerischen Hauptort Mandraki und gehen gemeinsam an der Platia essen.

26.09.2023 - 11. Tag: Tanz auf dem Vulkan auf Nissyros

Durch die Gassen von Mandraki und vorbei am gewaltigen Kastell erreichen wir alte Fußpfade und wandern in stiller Einsamkeit durch den Westen der Insel. Nachdem wir den ersten Blick in den Krater werfen konnten, geht es nochmal im Zickzack auf einem alten Weg bergan bis nach Nikia. Hier lohnt nicht nur die Aussicht eine Pause. Vom Kraterrand geht es dann direkt hinein in die Schwefeldämpfe des Stefanuskraters. (Wanderstrecke ca. 13 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 600 HM aufwärts und 500 HM abwärts)

27.09.2023 - 12. Tag: Wanderung nach Emborios & Fährfahrt von Nissyros nach Kos / Unterkunftswechsel

Nicht nur die Nutzung des Vulkangesteins, sondern auch die Landwirtschaft haben Nissyros jahrhundertelang geprägt. Durch Felder und Olivenhaine geht es entlang eines malerischen Hochtals zum weitgehend verlassenen Dorf Emborios. Gut, dass die Taverne noch in Betrieb ist: man isst hier nicht nur gut, der Blick auf den Krater ist zudem sensationell. Zurück in Mandraki können wir uns noch erfrischen und ein wenig bummeln, bevor es mit dem Boot zurück geht auf die Insel Kos in den Unterkunftsort Kardamena (Fahrtzeit ca. 1 Std.). (Wanderstrecke ca. 7 km, Gehzeit ca. 2,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 100 HM abwärts)

28.09.2023 - 13. Tag: Auf den Dikeos - den höchsten Berg der Insel Kos

Vom Bergdorf Zia geht es durch Zypressenwälder und dann über den kahlen Bergkamm auf den Dikeos, den mit 846 m höchsten Punkt der Insel. Die weite Aussicht belohnt uns für unsere Anstrengungen. Zurück geht es durch die Ruinen des verlassenen Dorfes Paleo Pyli in eine urige Taverne, wo wir einkehren können. (Wanderstrecke ca. 8 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 550 HM aufwärts und 650 HM abwärts)

29.09.2023 - 14. Tag: Zur freien Verfügung auf Kos

Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotel, Wandertour zum Kastell von Antimachia am südlichen Ausläufer des Dikeos oder Ausflug mit dem Roller oder Mietwagen in den stillen Westen der Insel. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf eine abwechslungsreiche Reise zurück.

30.09.2023 - 15. Tag: Abreise

Passend zur Rückflugzeit Transferfahrt mit Taxi zum Flughafen Kos (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten) und Rückflug nach Deutschland.

30.09.2023 - 1. Tag: Fluganreise nach Kos

Fluganreise von Deutschland nach Kos. Taxifahrt vom Flughafen nach Kos Stadt (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten). Einchecken in unserer Unterkunft in der Nähe des Fährhafens und erstes gemeinsames Abendessen.

01.10.2023 - 2. Tag: Asklepion und Kos Stadt

Kos Stadt bezaubert durch die enge Verzahnung von Geschichte und Gegenwart. Wir bummeln vom westlichen Ausgrabungsgelände zur antiken Agora und natürlich auch der Platane des Hippokrates. Der Nachmittag gehört dem Asklepieion, das über mehrere Terrassen hinweg malerisch in die Landschaft eingebettet ist. Wir genießen bei unserem Besuch die besondere Atmosphäre und erfahren auf einer Führung einiges zur Geschichte der Heilstätte. (Ausführliche Spaziergänge durch die Stadt Kos und durch das Asklepieion-Gelände ohne großen Höhen-Unterschied)

02.10.2023 - 3. Tag: Ausflug auf die Schwammtaucher-Insel Kalymnos

Mit dem Bus geht es nach Mastichari an die Nordküste von Kos und mit der Fähre auf die Nachbarinsel Kalymnos (Fahrtzeit Fähre ca. 50 min). Auf Kalymnos wandern wir über einen Bergrücken von der Inselhauptstadt Pothia auf dem historischen Italienerpfad nach Vathi. Die fjordartige Bucht lädt zum Baden ein, bevor es mit dem Bus zurück geht nach Pothia. Im Ort gibt es schöne Gassen mit farbenfrohen Schwammhändler-Häusern zu sehen. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 4 Std., ca. 400 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

03.10.2023 - 4. Tag: Fährfahrt von Kos nach Tilos / Unterkunftswechsel

Nach einem programmfreien Vormittag in Kos Stadt laufen wir gemeinsam zum Fährhafen Kos und setzen mit der Fähre nach Tilos über (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.). Eine kurze Transferfahrt auf Tilos vom Haupt- und Hafenort Livadia bringt uns zur Unterkunft in Eristos. Nach dem Einchecken können wir uns dem einsamen Strand widmen.

04.10.2023 - 5. Tag: Rund um den Hauptort Megalo Chorio auf Tilos

Durch die fruchtbare Ebene von Eristos spazieren wir vom Hotel nach Megalo Chorio, dem Hauptort und Sitz der Verwaltung von Tilos. Wir erklimmen die Burg und schlendern durch die Gassen des am Südhang des Berges Agios Stefanos klebenden Ortes. Zu Fuß geht es auf anderem Weg wieder zurück. (Wanderstrecke ca. 8,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 300 HM auf- und abwärts, leichte Wanderung mit schwerem Aufstieg auf die Burg)

05.10.2023 - 6. Tag: Zwergelefanten & Zeit zur freien Verfügung auf Tilos

Noch vor 4000 Jahren lebten auf Tilos Zwergelefanten. Wir wandern zum kleinen Museum und informieren wir uns darüber, wie es dazu kam und wer sie entdeckte. Anschließend Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotelstrand; einfache einstündige Wanderung in die Nachbarbucht, wo herrlich Treibholz gesammelt werden kann; Wanderung in die Bucht von Plaka; Ausflug in den lebendigen Hafenort Livadia. (Wanderstrecke einfach ca. 3,5 km, Gehzeit ca. 1 Std., ca. 100 HM aufwärts)

06.10.2023 - 7. Tag: Kloster Agios Panteleimonas auf Tilos

Die Klosteranlage Agios Panteleimonas schmiegt sich an einen Steilhang an der Nordküste der Insel. Die Klosterkirche aus dem 18. Jh. bietet nicht nur schöne Fresken, sondern auch eine besondere Atmosphäre. Von hier wandern wir auf einem alten Pilgerpfad vorbei an der Kirche Panagia Kamariani zum kleinen Fischerhafen Agios Antonios und zurück nach Eristos. (Wanderstrecke ca. 9 km, Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 160 HM abwärts)

07.10.2023 - 8. Tag: Wanderung auf Tilos mit Badepause nach Mikro Chorio und Livadia

Über gepflasterte Wege und Treppen geht es ins kleine Dorf Mikro Chorio, das zu Beginn des 13. Jh. gegründet und bis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt wurde. Entlang einer kleinen Schlucht gehen wir dann zum einsamen Strand von Lethra, wo wir baden können. Über einen schönen Panoramapfad erreichen wir nachmittags Livadia, den Hauptort der Insel. Hier können wir uns mit einem Frappé erfrischen und beim Bäcker mit frischem Gebäck stärken. Mit dem Linienbus geht es zurück. (Wanderstrecke ca. 7,5 km, Gehzeit ca. 3 Std., ca. 250 HM aufwärts und 350 HM abwärts)

08.10.2023 - 9. Tag: Auf Küstenpfaden ins verlassene Ghera

Über einsame Pfade wandern wir von Livadia über die Berge zur verlassenen Siedlung Ghera und können uns gut vorstellen, wie hart das Leben in dieser kargen Landschaft einst war. Direkt entlang der Küste geht es zurück nach Livadia. (Wanderung ca. 4,5 Std. Gehzeit, mittel, 350 HM auf- und abwärts) (Wanderstrecke ca. 14 km, Gehzeit ca. 4.5 Std., ca. 380 HM auf- und abwärts)

09.10.2023 - 10. Tag: Zur freien Verfügung auf Tilos / Am Abend Unterkunftswechsel nach Nissyros

Nach einem entspannten Tag auf Tilos (Vorschläge für Aktivitäten siehe 6. Tag) besteigen wir am Abend die Fähre nach Nissyros (Fahrtzeit ca. 40 min). Nach dem Einchecken im Hotel genießen wir die Abendstimmung im malerischen Hauptort Mandraki und gehen gemeinsam an der Platia essen.

10.10.2023 - 11. Tag: Tanz auf dem Vulkan auf Nissyros

Durch die Gassen von Mandraki und vorbei am gewaltigen Kastell erreichen wir alte Fußpfade und wandern in stiller Einsamkeit durch den Westen der Insel. Nachdem wir den ersten Blick in den Krater werfen konnten, geht es nochmal im Zickzack auf einem alten Weg bergan bis nach Nikia. Hier lohnt nicht nur die Aussicht eine Pause. Vom Kraterrand geht es dann direkt hinein in die Schwefeldämpfe des Stefanuskraters. (Wanderstrecke ca. 13 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 600 HM aufwärts und 500 HM abwärts)

11.10.2023 - 12. Tag: Wanderung nach Emborios & Fährfahrt von Nissyros nach Kos / Unterkunftswechsel

Nicht nur die Nutzung des Vulkangesteins, sondern auch die Landwirtschaft haben Nissyros jahrhundertelang geprägt. Durch Felder und Olivenhaine geht es entlang eines malerischen Hochtals zum weitgehend verlassenen Dorf Emborios. Gut, dass die Taverne noch in Betrieb ist: man isst hier nicht nur gut, der Blick auf den Krater ist zudem sensationell. Zurück in Mandraki können wir uns noch erfrischen und ein wenig bummeln, bevor es mit dem Boot zurück geht auf die Insel Kos in den Unterkunftsort Kardamena (Fahrtzeit ca. 1 Std.). (Wanderstrecke ca. 7 km, Gehzeit ca. 2,5 Std., ca. 400 HM aufwärts und 100 HM abwärts)

12.10.2023 - 13. Tag: Auf den Dikeos - den höchsten Berg der Insel Kos

Vom Bergdorf Zia geht es durch Zypressenwälder und dann über den kahlen Bergkamm auf den Dikeos, den mit 846 m höchsten Punkt der Insel. Die weite Aussicht belohnt uns für unsere Anstrengungen. Zurück geht es durch die Ruinen des verlassenen Dorfes Paleo Pyli in eine urige Taverne, wo wir einkehren können. (Wanderstrecke ca. 8 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 550 HM aufwärts und 650 HM abwärts)

13.10.2023 - 14. Tag: Zur freien Verfügung auf Kos

Freizeit-Möglichkeiten: Baden und Entspannen am Hotel, Wandertour zum Kastell von Antimachia am südlichen Ausläufer des Dikeos oder Ausflug mit dem Roller oder Mietwagen in den stillen Westen der Insel. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf eine abwechslungsreiche Reise zurück.

14.10.2023 - 15. Tag: Abreise

Passend zur Rückflugzeit Transferfahrt mit Taxi zum Flughafen Kos (Taxifahrt nicht im Reisepreis enthalten) und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

  • Flug von Düsseldorf nach Kos und zurück
  • 14 x ÜB im DZ mit DU/WC, (3 x im Stadthotel in Kos, 6 x im familiären Hotel mit Pool in Eristos auf Tilos, 2 im Stadthotel mit Meerblick in Mandraki auf Nissyros und 3 im familiären Hotel mit Pool bei Kardamena auf Kos)
  • 14 x Frühstück und 11 x Abendessen
  • Fährfahrten von Kos nach Kalymnos und zurück, von Kos nach Tilos, von Tilos nach Nissyros sowie von Nissyros nach Kos
  • Wanderungen und Ausflüge wie beschrieben
  • alle Fahrten/Transfers mit Kleinbus und öffentl. Bussen
  • Eintritt Asklepieion (Kos)
  • deutsch sprechende Reiseleitung, und im Asklepieion offizieller Guide

Zusatzleistungen

  • EZ-Zuschlag: 220 EUR / 240 EUR
  • Halbes Doppelzimmer: voller EZ-Zuschlag, wenn kein/e passende/r Zimmerpartner/in gefunden wird
  • Fahrten Flughafen Kos - Hotel Kos Stadt (ca. 40 EUR pro Taxi) und zurück vom Hotel bei Kardamena (ca. 25 EUR), bei gleicher Flugzeit können 3 bis 4 Gäste ein Taxi teilen
  • 14 x Mittagessen und 3 Abendessen
  • Übernachtungssteuer in den Unterkünften (1,50 EUR pro Tag/Zimmer)

Hinweise

  • Anforderungen an die Kondition
    Mittel: 9 Wanderungen mittleren Schwierigkeitsgrades von 150 bis maximal 650 Höhenmetern aufwärts und maximal 550 Höhenmetern abwärts mit Gehzeiten von 3 bis 4,5 Stunden. Nur die die Besteigung des Dikeos auf Kos (13. Tag) verlangt aufgrund der Höhenmeter etwas mehr Kondition. Die Wege sind teils geröllig und steinig.
  • Ein atmosfair-Beitrag zum 100%igen Ausgleich der CO2-Emissionen Ihrer Fluganreise ist im Reisepreis enthalten

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
13.05.2023 - 27.05.2023
[ID: EGKT01_23]
Normalpreis: 2.090,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 220,00 €
buchen
27.05.2023 - 10.06.2023
[ID: EGKT02_23]
Normalpreis: 2.190,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 220,00 €
buchen
10.06.2023 - 24.06.2023
[ID: EGKT03_23]
Normalpreis: 2.240,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
16.09.2023 - 30.09.2023
[ID: EGKT04_23]
Normalpreis: 2.240,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
30.09.2023 - 14.10.2023
[ID: EGKT05_23]
Normalpreis: 2.180,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 220,00 €
buchen