Nach Reisen suchen

Irland: Wanderreise Donegal

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Der Nordwesten Irlands lockt mit unberührter Natur, lebhaften Küstenorten, Inseln und Surferstränden. Der kleine Küstenort Dunfanaghy ist der ideale Ausgangspunkt. Das Arnolds Hotel liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Der Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans bietet zahlreiche Wanderwege mit spektakulären Rundblicken auf die Küste. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und Schwimmen ein. Weiter geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz.
Bei einer Rundwanderung durch den Glenveagh Nationalpark erkunden wir das Landesinnere Donegals. Ein Ausflug bringt uns nach Derry City - Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Sie geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Unsere Abschlusswanderung führt uns auf die Halbinsel Rossguill. Hier wurden früher die Häuptlinge Donegals begraben. Am freien Tag gibt es Zeit für einen Reitausflug oder wir besuchen die Insel Tory Island, die auch heute noch von einem König regiert wird.

Teilnehmer: max. 16 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

18.05.2019 - 1. Tag: Anreise an die Nordküste Donegals

Der kleine Küstenort ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Standortwanderungen. Der Ort besitzt neben einigen Pubs und Bars auch einen Supermarkt und das bekannte Heritage Museum „Workhouse“. Das liebevoll und familiär geführte Arnolds Hotel hat 30 Zimmer und liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Neben einem kleinen und schönen Pub gehört ein eigener Reitstall mit rund 40 Pferden zur Anlage. (A), 7 Nächte im Arnolds Hotel***, Dunfanaghy

19.05.2019 - 2. Tag: Ards Forest Park

Heute durchqueren wir den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans. Zahlreiche Wanderwege, auf deren Aussichtspunkten sich spektakuläre Rundblicke über das Umland bieten, durchziehen das Gelände. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und an sonnigen Tagen zum Schwimmen ein. (ca. 15 km/5 h, max. 230 HM). (F, A)

20.05.2019 - 3. Tag: Küstenwanderung auf Horn Head

Heute geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge direkt vor der Haustür. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz. Bei gutem Wetter kann man bis zu den schottischen Inseln Islay und Jura sehen. Die Ruine eines Signalturms aus dem 17. Jahrhundert erblickt man an der Nordspitze. Mit etwas Glück können wir entlang des Rückweges in einer der zahlreichen Buchten Riesenhaie beobachten. Durch eine traumhafte Dünenlandschaft gelangen wir nach dieser Küstenwanderung zurück nach Dunfanaghy (ca.16 km/6 h, max. 230 HM). (F, A)

21.05.2019 - 4. Tag: Glenveagh Nationalpark

Eingebettet in eine Landschaft aus Bergen und Seen liegt Glenveagh, das „Tal des Lebens“, mittendrin ein idyllisch am See gelegenes Schloss, das Glenveagh Castle (Besichtigung fakultativ) mit viktorianischer Gartenanlage. Die Wanderung führt uns durch den gleichnamigen Nationalpark. Er ist der größte Nationalpark Irlands und beherbergt neben Rotwild auch Steinadler. In dem bedeutenden Naturreservat befinden sich außerdem verschiedene Vegetationszonen mit seltenen Tieren und Pfl anzen (ca. 16 km/4,5 h, max. 200 HM ). (F, A)

22.05.2019 - 5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wer mag, kann heute einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen. Alternativ bietet sich die Möglichkeit, bei einem Reitausflug die Umgebung vom Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchten, kann sich im Stand-Up-Paddling in der Dunfanaghy Bay versuchen.
Weniger sportlich kann man den Tag mit einem Besuch der Kinnegar Brewery, einer kleinen Craft Beer Brauerei oder einem Inselausflug nach Tory Island, einer gerade mal 5 km langen und 1 km breiten Insel mit einem selbsternannten „König“ verbringen. (F, A)

23.05.2019 - 6. Tag: Derry City

Derry, auch Londonderry genannt, liegt nur rund eine Stunde von Dunfanaghy entfernt und ist mit ca. 54.000 Einwohnern Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Die Stadt geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Nach einem Stadtrundgang bleibt Zeit für eigene Erkundungen. (F, A)

24.05.2019 - 7. Tag: Bloody Foreland Walk - Küstenwanderung

Das Bloody Foreland ist eine wahrlich beeindruckende Gegend. Entlang der Route sehen wir Meeresströmungen und gewaltige Wellen. Der Weg besteht hauptsächlich aus ruhigen Straßen oder führt querfeldein und mitunter übers Moor. Da wir um den eigentlichen Berg, den Bloody Foreland (314 m) herum gehen, werden nicht viele Höhenmeter erklommen, aber trittsicher sollte man bei dieser Wanderung (ca. 8 km/2-3 h) auf alle Fälle sein. Vogelfreunde sollten nach Tölpeln und Papageientauchern Ausschau halten. (F, A)

25.05.2019 - 8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor. (F)

08.06.2019 - 1. Tag: Anreise an die Nordküste Donegals

Der kleine Küstenort ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Standortwanderungen. Der Ort besitzt neben einigen Pubs und Bars auch einen Supermarkt und das bekannte Heritage Museum „Workhouse“. Das liebevoll und familiär geführte Arnolds Hotel hat 30 Zimmer und liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Neben einem kleinen und schönen Pub gehört ein eigener Reitstall mit rund 40 Pferden zur Anlage. (A), 7 Nächte im Arnolds Hotel***, Dunfanaghy

09.06.2019 - 2. Tag: Ards Forest Park

Heute durchqueren wir den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans. Zahlreiche Wanderwege, auf deren Aussichtspunkten sich spektakuläre Rundblicke über das Umland bieten, durchziehen das Gelände. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und an sonnigen Tagen zum Schwimmen ein. (ca. 15 km/5 h, max. 230 HM). (F, A)

10.06.2019 - 3. Tag: Küstenwanderung auf Horn Head

Heute geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge direkt vor der Haustür. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz. Bei gutem Wetter kann man bis zu den schottischen Inseln Islay und Jura sehen. Die Ruine eines Signalturms aus dem 17. Jahrhundert erblickt man an der Nordspitze. Mit etwas Glück können wir entlang des Rückweges in einer der zahlreichen Buchten Riesenhaie beobachten. Durch eine traumhafte Dünenlandschaft gelangen wir nach dieser Küstenwanderung zurück nach Dunfanaghy (ca.16 km/6 h, max. 230 HM). (F, A)

11.06.2019 - 4. Tag: Glenveagh Nationalpark

Eingebettet in eine Landschaft aus Bergen und Seen liegt Glenveagh, das „Tal des Lebens“, mittendrin ein idyllisch am See gelegenes Schloss, das Glenveagh Castle (Besichtigung fakultativ) mit viktorianischer Gartenanlage. Die Wanderung führt uns durch den gleichnamigen Nationalpark. Er ist der größte Nationalpark Irlands und beherbergt neben Rotwild auch Steinadler. In dem bedeutenden Naturreservat befinden sich außerdem verschiedene Vegetationszonen mit seltenen Tieren und Pfl anzen (ca. 16 km/4,5 h, max. 200 HM ). (F, A)

12.06.2019 - 5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wer mag, kann heute einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen. Alternativ bietet sich die Möglichkeit, bei einem Reitausflug die Umgebung vom Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchten, kann sich im Stand-Up-Paddling in der Dunfanaghy Bay versuchen.
Weniger sportlich kann man den Tag mit einem Besuch der Kinnegar Brewery, einer kleinen Craft Beer Brauerei oder einem Inselausflug nach Tory Island, einer gerade mal 5 km langen und 1 km breiten Insel mit einem selbsternannten „König“ verbringen. (F, A)

13.06.2019 - 6. Tag: Derry City

Derry, auch Londonderry genannt, liegt nur rund eine Stunde von Dunfanaghy entfernt und ist mit ca. 54.000 Einwohnern Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Die Stadt geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Nach einem Stadtrundgang bleibt Zeit für eigene Erkundungen. (F, A)

14.06.2019 - 7. Tag: Bloody Foreland Walk - Küstenwanderung

Das Bloody Foreland ist eine wahrlich beeindruckende Gegend. Entlang der Route sehen wir Meeresströmungen und gewaltige Wellen. Der Weg besteht hauptsächlich aus ruhigen Straßen oder führt querfeldein und mitunter übers Moor. Da wir um den eigentlichen Berg, den Bloody Foreland (314 m) herum gehen, werden nicht viele Höhenmeter erklommen, aber trittsicher sollte man bei dieser Wanderung (ca. 8 km/2-3 h) auf alle Fälle sein. Vogelfreunde sollten nach Tölpeln und Papageientauchern Ausschau halten. (F, A)

15.06.2019 - 8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor. (F)

29.06.2019 - 1. Tag: Anreise an die Nordküste Donegals

Der kleine Küstenort ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Standortwanderungen. Der Ort besitzt neben einigen Pubs und Bars auch einen Supermarkt und das bekannte Heritage Museum „Workhouse“. Das liebevoll und familiär geführte Arnolds Hotel hat 30 Zimmer und liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Neben einem kleinen und schönen Pub gehört ein eigener Reitstall mit rund 40 Pferden zur Anlage. (A), 7 Nächte im Arnolds Hotel***, Dunfanaghy

30.06.2019 - 2. Tag: Ards Forest Park

Heute durchqueren wir den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans. Zahlreiche Wanderwege, auf deren Aussichtspunkten sich spektakuläre Rundblicke über das Umland bieten, durchziehen das Gelände. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und an sonnigen Tagen zum Schwimmen ein. (ca. 15 km/5 h, max. 230 HM). (F, A)

01.07.2019 - 3. Tag: Küstenwanderung auf Horn Head

Heute geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge direkt vor der Haustür. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz. Bei gutem Wetter kann man bis zu den schottischen Inseln Islay und Jura sehen. Die Ruine eines Signalturms aus dem 17. Jahrhundert erblickt man an der Nordspitze. Mit etwas Glück können wir entlang des Rückweges in einer der zahlreichen Buchten Riesenhaie beobachten. Durch eine traumhafte Dünenlandschaft gelangen wir nach dieser Küstenwanderung zurück nach Dunfanaghy (ca.16 km/6 h, max. 230 HM). (F, A)

02.07.2019 - 4. Tag: Glenveagh Nationalpark

Eingebettet in eine Landschaft aus Bergen und Seen liegt Glenveagh, das „Tal des Lebens“, mittendrin ein idyllisch am See gelegenes Schloss, das Glenveagh Castle (Besichtigung fakultativ) mit viktorianischer Gartenanlage. Die Wanderung führt uns durch den gleichnamigen Nationalpark. Er ist der größte Nationalpark Irlands und beherbergt neben Rotwild auch Steinadler. In dem bedeutenden Naturreservat befinden sich außerdem verschiedene Vegetationszonen mit seltenen Tieren und Pfl anzen (ca. 16 km/4,5 h, max. 200 HM ). (F, A)

03.07.2019 - 5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wer mag, kann heute einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen. Alternativ bietet sich die Möglichkeit, bei einem Reitausflug die Umgebung vom Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchten, kann sich im Stand-Up-Paddling in der Dunfanaghy Bay versuchen.
Weniger sportlich kann man den Tag mit einem Besuch der Kinnegar Brewery, einer kleinen Craft Beer Brauerei oder einem Inselausflug nach Tory Island, einer gerade mal 5 km langen und 1 km breiten Insel mit einem selbsternannten „König“ verbringen. (F, A)

04.07.2019 - 6. Tag: Derry City

Derry, auch Londonderry genannt, liegt nur rund eine Stunde von Dunfanaghy entfernt und ist mit ca. 54.000 Einwohnern Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Die Stadt geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Nach einem Stadtrundgang bleibt Zeit für eigene Erkundungen. (F, A)

05.07.2019 - 7. Tag: Bloody Foreland Walk - Küstenwanderung

Das Bloody Foreland ist eine wahrlich beeindruckende Gegend. Entlang der Route sehen wir Meeresströmungen und gewaltige Wellen. Der Weg besteht hauptsächlich aus ruhigen Straßen oder führt querfeldein und mitunter übers Moor. Da wir um den eigentlichen Berg, den Bloody Foreland (314 m) herum gehen, werden nicht viele Höhenmeter erklommen, aber trittsicher sollte man bei dieser Wanderung (ca. 8 km/2-3 h) auf alle Fälle sein. Vogelfreunde sollten nach Tölpeln und Papageientauchern Ausschau halten. (F, A)

06.07.2019 - 8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor. (F)

20.07.2019 - 1. Tag: Anreise an die Nordküste Donegals

Der kleine Küstenort ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Standortwanderungen. Der Ort besitzt neben einigen Pubs und Bars auch einen Supermarkt und das bekannte Heritage Museum „Workhouse“. Das liebevoll und familiär geführte Arnolds Hotel hat 30 Zimmer und liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Neben einem kleinen und schönen Pub gehört ein eigener Reitstall mit rund 40 Pferden zur Anlage. (A), 7 Nächte im Arnolds Hotel***, Dunfanaghy

21.07.2019 - 2. Tag: Ards Forest Park

Heute durchqueren wir den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans. Zahlreiche Wanderwege, auf deren Aussichtspunkten sich spektakuläre Rundblicke über das Umland bieten, durchziehen das Gelände. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und an sonnigen Tagen zum Schwimmen ein. (ca. 15 km/5 h, max. 230 HM). (F, A)

22.07.2019 - 3. Tag: Küstenwanderung auf Horn Head

Heute geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge direkt vor der Haustür. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz. Bei gutem Wetter kann man bis zu den schottischen Inseln Islay und Jura sehen. Die Ruine eines Signalturms aus dem 17. Jahrhundert erblickt man an der Nordspitze. Mit etwas Glück können wir entlang des Rückweges in einer der zahlreichen Buchten Riesenhaie beobachten. Durch eine traumhafte Dünenlandschaft gelangen wir nach dieser Küstenwanderung zurück nach Dunfanaghy (ca.16 km/6 h, max. 230 HM). (F, A)

23.07.2019 - 4. Tag: Glenveagh Nationalpark

Eingebettet in eine Landschaft aus Bergen und Seen liegt Glenveagh, das „Tal des Lebens“, mittendrin ein idyllisch am See gelegenes Schloss, das Glenveagh Castle (Besichtigung fakultativ) mit viktorianischer Gartenanlage. Die Wanderung führt uns durch den gleichnamigen Nationalpark. Er ist der größte Nationalpark Irlands und beherbergt neben Rotwild auch Steinadler. In dem bedeutenden Naturreservat befinden sich außerdem verschiedene Vegetationszonen mit seltenen Tieren und Pfl anzen (ca. 16 km/4,5 h, max. 200 HM ). (F, A)

24.07.2019 - 5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wer mag, kann heute einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen. Alternativ bietet sich die Möglichkeit, bei einem Reitausflug die Umgebung vom Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchten, kann sich im Stand-Up-Paddling in der Dunfanaghy Bay versuchen.
Weniger sportlich kann man den Tag mit einem Besuch der Kinnegar Brewery, einer kleinen Craft Beer Brauerei oder einem Inselausflug nach Tory Island, einer gerade mal 5 km langen und 1 km breiten Insel mit einem selbsternannten „König“ verbringen. (F, A)

25.07.2019 - 6. Tag: Derry City

Derry, auch Londonderry genannt, liegt nur rund eine Stunde von Dunfanaghy entfernt und ist mit ca. 54.000 Einwohnern Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Die Stadt geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Nach einem Stadtrundgang bleibt Zeit für eigene Erkundungen. (F, A)

26.07.2019 - 7. Tag: Bloody Foreland Walk - Küstenwanderung

Das Bloody Foreland ist eine wahrlich beeindruckende Gegend. Entlang der Route sehen wir Meeresströmungen und gewaltige Wellen. Der Weg besteht hauptsächlich aus ruhigen Straßen oder führt querfeldein und mitunter übers Moor. Da wir um den eigentlichen Berg, den Bloody Foreland (314 m) herum gehen, werden nicht viele Höhenmeter erklommen, aber trittsicher sollte man bei dieser Wanderung (ca. 8 km/2-3 h) auf alle Fälle sein. Vogelfreunde sollten nach Tölpeln und Papageientauchern Ausschau halten. (F, A)

27.07.2019 - 8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor. (F)

10.08.2019 - 1. Tag: Anreise an die Nordküste Donegals

Der kleine Küstenort ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Standortwanderungen. Der Ort besitzt neben einigen Pubs und Bars auch einen Supermarkt und das bekannte Heritage Museum „Workhouse“. Das liebevoll und familiär geführte Arnolds Hotel hat 30 Zimmer und liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Neben einem kleinen und schönen Pub gehört ein eigener Reitstall mit rund 40 Pferden zur Anlage. (A), 7 Nächte im Arnolds Hotel***, Dunfanaghy

11.08.2019 - 2. Tag: Ards Forest Park

Heute durchqueren wir den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans. Zahlreiche Wanderwege, auf deren Aussichtspunkten sich spektakuläre Rundblicke über das Umland bieten, durchziehen das Gelände. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und an sonnigen Tagen zum Schwimmen ein. (ca. 15 km/5 h, max. 230 HM). (F, A)

12.08.2019 - 3. Tag: Küstenwanderung auf Horn Head

Heute geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge direkt vor der Haustür. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz. Bei gutem Wetter kann man bis zu den schottischen Inseln Islay und Jura sehen. Die Ruine eines Signalturms aus dem 17. Jahrhundert erblickt man an der Nordspitze. Mit etwas Glück können wir entlang des Rückweges in einer der zahlreichen Buchten Riesenhaie beobachten. Durch eine traumhafte Dünenlandschaft gelangen wir nach dieser Küstenwanderung zurück nach Dunfanaghy (ca.16 km/6 h, max. 230 HM). (F, A)

13.08.2019 - 4. Tag: Glenveagh Nationalpark

Eingebettet in eine Landschaft aus Bergen und Seen liegt Glenveagh, das „Tal des Lebens“, mittendrin ein idyllisch am See gelegenes Schloss, das Glenveagh Castle (Besichtigung fakultativ) mit viktorianischer Gartenanlage. Die Wanderung führt uns durch den gleichnamigen Nationalpark. Er ist der größte Nationalpark Irlands und beherbergt neben Rotwild auch Steinadler. In dem bedeutenden Naturreservat befinden sich außerdem verschiedene Vegetationszonen mit seltenen Tieren und Pfl anzen (ca. 16 km/4,5 h, max. 200 HM ). (F, A)

14.08.2019 - 5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wer mag, kann heute einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen. Alternativ bietet sich die Möglichkeit, bei einem Reitausflug die Umgebung vom Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchten, kann sich im Stand-Up-Paddling in der Dunfanaghy Bay versuchen.
Weniger sportlich kann man den Tag mit einem Besuch der Kinnegar Brewery, einer kleinen Craft Beer Brauerei oder einem Inselausflug nach Tory Island, einer gerade mal 5 km langen und 1 km breiten Insel mit einem selbsternannten „König“ verbringen. (F, A)

15.08.2019 - 6. Tag: Derry City

Derry, auch Londonderry genannt, liegt nur rund eine Stunde von Dunfanaghy entfernt und ist mit ca. 54.000 Einwohnern Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Die Stadt geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Nach einem Stadtrundgang bleibt Zeit für eigene Erkundungen. (F, A)

16.08.2019 - 7. Tag: Bloody Foreland Walk - Küstenwanderung

Das Bloody Foreland ist eine wahrlich beeindruckende Gegend. Entlang der Route sehen wir Meeresströmungen und gewaltige Wellen. Der Weg besteht hauptsächlich aus ruhigen Straßen oder führt querfeldein und mitunter übers Moor. Da wir um den eigentlichen Berg, den Bloody Foreland (314 m) herum gehen, werden nicht viele Höhenmeter erklommen, aber trittsicher sollte man bei dieser Wanderung (ca. 8 km/2-3 h) auf alle Fälle sein. Vogelfreunde sollten nach Tölpeln und Papageientauchern Ausschau halten. (F, A)

17.08.2019 - 8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor. (F)

21.09.2019 - 1. Tag: Anreise an die Nordküste Donegals

Der kleine Küstenort ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Standortwanderungen. Der Ort besitzt neben einigen Pubs und Bars auch einen Supermarkt und das bekannte Heritage Museum „Workhouse“. Das liebevoll und familiär geführte Arnolds Hotel hat 30 Zimmer und liegt direkt an der traumhaften Sheephaven Bay. Neben einem kleinen und schönen Pub gehört ein eigener Reitstall mit rund 40 Pferden zur Anlage. (A), 7 Nächte im Arnolds Hotel***, Dunfanaghy

22.09.2019 - 2. Tag: Ards Forest Park

Heute durchqueren wir den Ards Forest Park, das ehemalige Anwesen des Stewart-Clans. Zahlreiche Wanderwege, auf deren Aussichtspunkten sich spektakuläre Rundblicke über das Umland bieten, durchziehen das Gelände. Die weißen Sandstrände entlang der Sheephaven Bay laden zum Verweilen und an sonnigen Tagen zum Schwimmen ein. (ca. 15 km/5 h, max. 230 HM). (F, A)

23.09.2019 - 3. Tag: Küstenwanderung auf Horn Head

Heute geht es zum Horn Head, eine in den Atlantik ragende Landzunge direkt vor der Haustür. Die Küste mit ihren Klippen dient vielen Seevögeln als Brutplatz. Bei gutem Wetter kann man bis zu den schottischen Inseln Islay und Jura sehen. Die Ruine eines Signalturms aus dem 17. Jahrhundert erblickt man an der Nordspitze. Mit etwas Glück können wir entlang des Rückweges in einer der zahlreichen Buchten Riesenhaie beobachten. Durch eine traumhafte Dünenlandschaft gelangen wir nach dieser Küstenwanderung zurück nach Dunfanaghy (ca.16 km/6 h, max. 230 HM). (F, A)

24.09.2019 - 4. Tag: Glenveagh Nationalpark

Eingebettet in eine Landschaft aus Bergen und Seen liegt Glenveagh, das „Tal des Lebens“, mittendrin ein idyllisch am See gelegenes Schloss, das Glenveagh Castle (Besichtigung fakultativ) mit viktorianischer Gartenanlage. Die Wanderung führt uns durch den gleichnamigen Nationalpark. Er ist der größte Nationalpark Irlands und beherbergt neben Rotwild auch Steinadler. In dem bedeutenden Naturreservat befinden sich außerdem verschiedene Vegetationszonen mit seltenen Tieren und Pfl anzen (ca. 16 km/4,5 h, max. 200 HM ). (F, A)

25.09.2019 - 5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wer mag, kann heute einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen. Alternativ bietet sich die Möglichkeit, bei einem Reitausflug die Umgebung vom Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchten, kann sich im Stand-Up-Paddling in der Dunfanaghy Bay versuchen.
Weniger sportlich kann man den Tag mit einem Besuch der Kinnegar Brewery, einer kleinen Craft Beer Brauerei oder einem Inselausflug nach Tory Island, einer gerade mal 5 km langen und 1 km breiten Insel mit einem selbsternannten „König“ verbringen. (F, A)

26.09.2019 - 6. Tag: Derry City

Derry, auch Londonderry genannt, liegt nur rund eine Stunde von Dunfanaghy entfernt und ist mit ca. 54.000 Einwohnern Nordirlands zweitgrößte Stadt nach Belfast. Die Stadt geht zurück auf eine Klostergründung im 6. Jahrhundert. Einzigartig und voller Geschichte ist die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer begehbaren Stadtmauer. Nach einem Stadtrundgang bleibt Zeit für eigene Erkundungen. (F, A)

27.09.2019 - 7. Tag: Bloody Foreland Walk - Küstenwanderung

Das Bloody Foreland ist eine wahrlich beeindruckende Gegend. Entlang der Route sehen wir Meeresströmungen und gewaltige Wellen. Der Weg besteht hauptsächlich aus ruhigen Straßen oder führt querfeldein und mitunter übers Moor. Da wir um den eigentlichen Berg, den Bloody Foreland (314 m) herum gehen, werden nicht viele Höhenmeter erklommen, aber trittsicher sollte man bei dieser Wanderung (ca. 8 km/2-3 h) auf alle Fälle sein. Vogelfreunde sollten nach Tölpeln und Papageientauchern Ausschau halten. (F, A)

28.09.2019 - 8. Tag: Heimreise oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor. (F)

Leistungen

  • 7 Nächte im Doppelzimmer/Zweibettzimmer mit Du/WC
  • 7x Frühstück (F), 7x Abendessen (A)
  • geführte Wanderungen und Ausfl üge wie beschrieben
  • alle Gepäck- und Personentransporte
  • deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • An- und Abreise nach Dublin (kann über uns gebucht werden)
  • EZ- Zuschlag 245 EUR, nur auf Anfrage
  • Transfers von / zum Flughafen
    ab Dublin 15 Uhr - 45 EUR (teilweise mit öffentl. Expressbussen 3,5 h, begleitet
    Abendtransfers auf Anfrage ab 2 Personen, je nach Ankunftszeit entfällt dabei das Abendessen.
    an Dublin 12 Uhr - 45 EUR (teilweise mit öffentl. Expressbussen 3,5 h, begleitet)
  • Alleinreisende können ein halbes DZ buchen. Findet sich kein Mitreisender gleichen Geschlechts, wird der halbe Einzelzimmer-Zuschlag in Rechnung gestellt.
  • Zusätzlich vor Ort buchbar (Preis pro Person):
    • Reitstunde (ca. 30 EUR)
    • Stand-Up-Paddling (ab 25 EUR)
    • Besuch der Kinnegar Brewery (Craft Beer) (ca.15 EUR)

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
18.05.2019 - 25.05.2019
[ID: E74L_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 795,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
08.06.2019 - 15.06.2019
[ID: E74M_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 865,00 € nicht buchbar
29.06.2019 - 06.07.2019
[ID: E74N_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 815,00 € buchen
20.07.2019 - 27.07.2019
[ID: E74O_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 865,00 € buchen
10.08.2019 - 17.08.2019
[ID: E74P_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 865,00 € buchen
21.09.2019 - 28.09.2019
[ID: E74Q_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 795,00 € buchen