Nach Reisen suchen

Island: Nordlichter und heiße Bäder

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Die eindrucksvollen Naturschauspiele, die wir auf unseren Sommerreisen in Island erleben konnten, haben uns veranlasst, der Insel aus Feuer und Eis auch einmal im Winterhalbjahr einen Besuch abzustatten. Auf unserer Reise besuchen wir einige der größten touristischen Höhepunkte des Landes und nehmen uns auch Zeit, einmal die Umgebung zu erkunden. Island ist bekannt für seine zahlreichen geothermalen Bäder. Besonders im Winter ist es reizvoll den Tag unter freiem Himmel im warmen Wasser ausklingen zu lassen.
Ein weiteres Highlight sind die ungewöhnlichen Lichtstimmungen - wie man sie nur in diesen Breitengraden finden kann. Entgegen der vorherrschenden Meinung ist es zu dieser Jahreszeit in Island nicht "immer dunkel" und so ergeben sich für Fotografen sehr reizvolle Motive - nicht zuletzt auch durch die Nordlichter, die oft in klaren Winternächten faszinierende Figuren in den Himmel zeichnen. Auf unserer Reise besuchen wir den Goldenen Kreis, den ältesten Reiseweg für Touristen auf Island. Höhepunkte sind die "Plattendrift" der Kontinentalplatten in Thingvellir, der Geysir Stokkur und der Goldene Wasserfall - einer der beeindruckendsten Wasserfälle der Insel, der über zwei Kaskaden in die Tiefe stürzt. Anschließend fahren wir an der Südküste entlang ins Land der Gletscher und Vulkane, passieren Lavafelder, die von verheerenden Ausbrüchen, Vatnajökull. Hauptattraktion auf unserer Reise wird zweifellos die Gletscherlagune Jökulsárlón, wo sich das Dämmerlicht in den blauen Eisbergen spiegelt, die erhaben und gemächlich in der Lagune schwimmen.

Verlängerungsoption (11 Tages-Variante) Bei einer Verlängerung erkunden wir den Borgarfjördur und besuchen die magische Halbinsel Snæfellsnes, wo sich im Winter nur selten ein Touristen hin verirren. Übernachten werden wir am Fuße des 1.446 m hohen Gletschers Snæfellsjökull der durch Jules Verne's Roman "Reise zum Mittelpunkt der Erde" berühmt und bekannt wurde. Beeindruckende Krater, eine bizarre Steilküste und einsame schwarze Sandstrände erwarten uns. Und vielleicht bekommen wir auch einen Schwertwal zu Gesicht.

Anforderungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für Tageswanderungen von bis zu vier Stunden mit Höhenunterschieden bis 300 Metern auf naturnahen und unbefestigten Wanderpfaden. Schuhspikes sind sinnvoll, weil es stellenweise vereist und glatt sein kann.

Verpflegung: Die gesamte Tour ist auf Selbstverpflegung ausgelegt, d.h. es wird vor Ort eine Gruppenkasse gebildet, aus der die Grundverpflegung abgedeckt wird. Wir haben genügend Möglichkeiten Lebensmittel einzukaufen und genügend Zeit die Mahlzeiten zuzubereiten. Beim Kochen wird darauf wert gelegt, Spezialitäten der Isländischen Küche auszuprobieren. Dabei stehen Fischsuppe und Lachsbraten ganz oben auf der Liste.

Übernachtungen: Übernachtet wird in einfachen Campinghütten / Jugendherbergen. In den Unterkünften sind nicht immer Schlafdecken vorhanden. Es empfiehlt sich mit Schlafsack zu reisen.
 

Teilnehmer: min. 6 bis max. 10 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking
  • Fotoreisen

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

03.03.2019 - 1. Tag

Ankunft in Island und Fahrt zum wohl berühmtesten Bad der Insel, der Blauen Lagune. Transfer zur Unterkunft in Reykjavik. Fahrzeit ca. 1h. Übernachtung in Reykjavík.

04.03.2019 - 2. Tag

Heute besuchen wir die berühmtesten Attraktionen den Landes und fahren den sogenannten Goldenen Kreis. Zunächst fahren wir in den Thingvellir Nationalpark, wo sich die Kontinentalplatten voneinander entfernen und die ersten Siedler im Jahre 930 das isländische Parlament gründeten. Anschließend besuchen wir die bekannten Springquellen Geysir und Strokkur und den 32 m hohen Goldenen Wasserfall. Fahrzeit ca. 3h. Übernachtung in Reykjavík.

05.03.2019 - 3. Tag

Wir fahren die Südküste Islands entlang bis Vík und besuchen auf unserer Fahrt beeindruckende Wasserfälle, schwarze Sandstrände, gigantische Basaltsäulen und passieren auch den Hof Thorvaldseyri, der von der Eruption des Eyjafjallajökull 2010 am stärksten betroffen war. Highlights sind die Wasserfälle Skógarfoss und Seljalandsfoss, und der Strand Reynisfjara. Fahrzeit ca. 2,5h. Übernachtung in Vík.

06.03.2019 - 4. Tag

Ab heute begeben wir uns ins Gletscher- und Vulkanland. Wir passieren die Lavafelder von verheerenden Eruptionen. Das Eldgjá-Lavafeld von 934 erreicht eine Größe von 800 km². Die Laki-Eruption von 1783 ist zwar nur 600 km² groß, hatte jedoch tödliche Folgen für Island und Europa. Zudem besuchen wir den Vatnajökull Nationalpark und wandern zu den Zungen des größten Gletschers Europas. Gehzeit 2-3h. Fahrzeit ca 3h. Übernachtung im Nationalpark.

07.03.2019 - 5. Tag

Dieser Tag ist der Gletscherlagune Jökulsárlón gewidmet. Sie befindet sich an der Gletscherzunge Breiðamerkurjökull und hat eine Größe von 18 km². Zwischen blau leuchtenden Eisbergen tummeln sich Seehunde. Danach machen wir eine kleine Strandwanderung am Meer zwischen den angespülten Eisschollen. Bei schlechtem Wetter können wir auch das Thorbergur-Thordarson-Museum besuchen, das einen der berühmtesten Autoren Islands porträtiert. Gehzeit ca. 2h. Fahrzeit ca 2h. Übernachtung im Nationalpark.

08.03.2019 - 6. Tag

Auf unserer Rückfahrt nach Reykjavík besuchen wir das Geothermalgebiet Hengill und machen unterwegs eine Wanderung nach Wetterlage. Fahrzeit 5h. Gehzeit 2h. Übernachtung in Reykjavik.

09.03.2019 - 7. Tag

An diesem Tag können sie Reykjavík auf eigenen Füßen erkunden, Souveniers einkaufen und evtl. eines der zahlreichen Museen besuchen. Übernachtung in Reykjavik.

10.03.2019 - 8. Tag

Abflug nach Deutschland.
Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten!

03.03.2019 - 1. Tag

Ankunft in Island und Fahrt zum wohl berühmtesten Bad der Insel, der Blauen Lagune. Transfer zur Unterkunft in Reykjavik. Fahrzeit ca. 1h. Übernachtung in Reykjavík.

04.03.2019 - 2. Tag

Heute besuchen wir die berühmtesten Attraktionen den Landes und fahren den sogenannten Goldenen Kreis. Zunächst fahren wir in den Thingvellir Nationalpark, wo sich die Kontinentalplatten voneinander entfernen und die ersten Siedler im Jahre 930 das isländische Parlament gründeten. Anschließend besuchen wir die bekannten Springquellen Geysir und Strokkur und den 32 m hohen Goldenen Wasserfall. Fahrzeit ca. 3h. Übernachtung in Reykjavík.

05.03.2019 - 3. Tag

Wir fahren die Südküste Islands entlang bis Vík und besuchen auf unserer Fahrt beeindruckende Wasserfälle, schwarze Sandstrände, gigantische Basaltsäulen und passieren auch den Hof Thorvaldseyri, der von der Eruption des Eyjafjallajökull 2010 am stärksten betroffen war. Highlights sind die Wasserfälle Skógarfoss und Seljalandsfoss, und der Strand Reynisfjara. Fahrzeit ca. 2,5h. Übernachtung in Vík.

06.03.2019 - 4. Tag

Ab heute begeben wir uns ins Gletscher- und Vulkanland. Wir passieren die Lavafelder von verheerenden Eruptionen. Das Eldgjá-Lavafeld von 934 erreicht eine Größe von 800 km². Die Laki-Eruption von 1783 ist zwar nur 600 km² groß, hatte jedoch tödliche Folgen für Island und Europa. Zudem besuchen wir den Vatnajökull Nationalpark und wandern zu den Zungen des größten Gletschers Europas. Gehzeit 2-3h. Fahrzeit ca 3h. Übernachtung im Nationalpark.

07.03.2019 - 5. Tag

Dieser Tag ist der Gletscherlagune Jökulsárlón gewidmet. Sie befindet sich an der Gletscherzunge Breiðamerkurjökull und hat eine Größe von 18 km². Zwischen blau leuchtenden Eisbergen tummeln sich Seehunde. Danach machen wir eine kleine Strandwanderung am Meer zwischen den angespülten Eisschollen. Bei schlechtem Wetter können wir auch das Thorbergur-Thordarson-Museum besuchen, das einen der berühmtesten Autoren Islands porträtiert. Gehzeit ca. 2h. Fahrzeit ca 2h. Übernachtung im Nationalpark.

08.03.2019 - 6. Tag

Auf unserer Rückfahrt nach Reykjavík besuchen wir das Geothermalgebiet Hengill und machen unterwegs eine Wanderung nach Wetterlage. Fahrzeit 5h. Gehzeit 2h. Übernachtung in Reykjavik.

09.03.2019 - 7. Tag

An diesem Tag können sie Reykjavík auf eigenen Füßen erkunden, Souveniers einkaufen und evtl. eines der zahlreichen Museen besuchen. Übernachtung in Reykjavik.

10.03.2019 - 8. Tag

Während ein Teil der Gruppe schon auf dem Weg nach Deutschland ist, fahren wir in den Borgarfjördur und besuchen Hraunfossar, hunderte Wasserfälle, die aus einem Lavafeld strömen, Reykholt den Lebensplatz des Dichters Snorri Sturlusson sowie Deildathunguhver, die ergiebigste Heissquelle Europas. Gehzeit ca. 2h Fahrzeit ca 4h. Übernachtung auf Snæfellsnes.

11.03.2019 - 9. Tag

Heute fahren wir auf die Nordseite der Halbinsel, um das malerische Fischerdorf Grundarfjörður und den Kolgrafafjördur zu besuchen. Dort werden im Winter oft Schwertwale (Orkas) gesichtet, die Makrelen oder Heringe jagen. Wir machen eine Strandwanderung und versuchen unser Glück. Gehzeit ca. 2 h. Fahrzeit ca 2 h. Übernachtung auf Snæfellsnes.

12.03.2019 - 10. Tag

Rückfahrt nach Reykjavík und Wanderung auf den Eldborg-Krater, einen formschönen Schweißschlackenkegel mit einem Durchmesser von 200 m, der vor 5.000 Jahren ausgebrochen ist. Übernachtung in Reykjavik.

13.03.2019 - 11. Tag

Abflug nach Deutschland.
Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten!

Leistungen

  • alle Transfers auf Island
  • alle Hüttenübernachtungen
  • geführte Wanderungen
  • deutsche Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • Flug nach / von Keflavik (kann über uns gebucht werden)
  • Verpflegung ca. 12 Euro p.P./Ta, Gruppenkasse
  • Eintrittsgelder
  • Doppelzimmergarantie 80 EUR p.P. bei 8-Tagestour
  • Doppelzimmergarantie 100 EUR p.P. bei 11-Tagestour

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
03.03.2019 - 10.03.2019
[ID: EINB01_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 920,00 €
Zweibettzimmer (Garantie): 80,00 €
buchen
03.03.2019 - 13.03.2019
[ID: EINB02_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.390,00 €
Zweibettzimmer (Garantie): 100,00 €
buchen