Nach Reisen suchen

Kontakt

Elch Adventure Tours GmbH

Telefon:  +49 (0)351 - 4226262
Fax:        +49 (0)351 - 4226295
E-Mail:    elch@elchtours.de

La Reunion: Die tropische Insel für aktive Individualisten

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Unsere La Reunion Reise bietet als individuelle Mietwagentour auf einer Insel der Kontraste und der Vielfalt viel Sehens- und Erlebenswertes: tropische Vegetation, faszinierende Berg- und Canyonlandschaften mit herrlichen Wandermöglichkeiten, aktiver Vulkanismus und ein buntes Völkergemisch. Entdecken Sie La Réunion mit dem Mietwagen und zu Fuß auf herrlichen Tageswanderungen. Am schönen Strand von St.-Gilles-les-Bains können Sie baden und relaxen und das vielseitige Freizeitangebot der Insel nutzen (Rundflüge, Mountainbike, Canyoning, Rafting, Walbeobachtungstouren etc.). Die ausgewählten Unterkünfte sind für Sie reserviert - und wir haben "alle Highlights" La Réunions in den Reiseverlauf mit eingebaut ...

Teilnehmer: min. 2 Personen

Aktivitäten:

  • Individualreise
  • Fernreisen

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf

1.Tag Flug in Eigenregie nach La Réunion (gerne sind wir bei der Reservierung der Flüge behilflich). Der Hinflug ist in der Regel ein Nachtflug, so daß die Anreise bereits einen Tag vor Reisebeginn erfolgen muß!
2.-4.Tag Ankunft in St. Denis, der Hauptstadt von La Réunion, am Morgen (flugplanabhängig). Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Der Stadtkern von St. Denis vermittelt noch immer die Atmosphäre eines tropischen Kolonialstädtchens mit kleinen Villen im kreolischen Baustil. Weiterfahrt zum schön gelegenen Hotel Le Vitorie (***) in Grand Bois, direkt am Meer mit herrlichem Blick auf den Indischen Ozean. Dort verbringen Sie die ersten 3 Nächte. Weiterfahrt zum Hotel Le Victoria in Grand Bosi, direkt am Meer mit herrlichem Blick auf den Indischen Ozean. Dort verbringen Sie die ersten 4 x Nächte. Während einer Rundfahrt im "wilden Süden" der Insel besuchen Sie das Cap Méchant mit seiner gewaltigen Brandung und meterhohen Wellen. Weitere Höhepunkte sind die Kirche Notre Dame des Laves und die malerische Bucht von Anse des Cascades. Sehenswert ist auch die Grand Brûlé. Dort hat sich in den letzten Jahren die Landschaft dramatisch verändert. Immer wieder ergießen sich hier die Lavaströme des Piton de la Fournaise bis hinab zum Indischen Ozean. Eine Landschaft, die wie von einem andern Planeten erscheint. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zu den Wasserfällen des Cascade du Grand Galet oder ein Besuch des Botanischen Gartens in St. Philippe. Bei einer Küstenwanderung entdecken Sie die zerklüftete Südostküste zwischen Pointe Corail und Anse des Cascades (ca. 3,5 Std. einfach / Tour 17 im Rother Wanderführer). Mit der Fahrt zum Pîton de la Fournaise erwartet Sie ein absoluter Höhepunkt - die Landschaft ändert sich schlagartig und weite Lavafelder erstrecken sich so weit das Auge reicht. Der Vulkan ist noch sehr aktiv und hat dies auch in den vergangenen Jahren öfters zum Ausdruck gebracht. Sie wandern in einer mondähnlichen Eruptionslandschaft bis hinauf zum Kraterrand Dolomieu in 2.530 m Höhe und haben schöne Ausblicke auf das Meer und in den Schlund des gewaltigen Vulkankraters (ca. 5 - 6 Std. hin und zurück / Tour 48 im Rother Wanderführer). In Plaine des Cafres haben Sie die Möglichkeit das Vulkanmuseum in Bourg Murat zu besichtigen. Am malerischen Palmenstrand von Grand Anse bleibt Zeit zum Relaxen und für eine erfischendes Bad im Indischen Ozean. Lohnenswert ist auch ein Abstecher nach Entre-Deux, das zu den schönsten kreolischen Bergdörfern der Insel zählt. Hotelübernachtungen wie am Vortag.
5.Tag: Ausflug zum Forêt de Bébour und zum Forêt de Bélouve, wo Sie märchenhafte Regen- und Tamarindenwälder erleben. Hier blühen wilde Hortensien und Fuchsien und die Berghänge sind von Primärwald und riesigen Baumfarnen bewachsen. Eine 3- bis 4-stündige Wanderung führt Sie zum "Trou de Fer" mit einem grandiosen Ausblick auf einen der höchsten Wasserfälle der Insel (Tour 45 im Rother Wanderführer). Wilde Fuchsien, über und über mit Epiphyten bedeckte Bäume und Baumfarne wuchern hier im geheimnisvollen Dämmerlicht. Vielleicht entdecken Sie den kleinen "Tec-Tec", einer auf Réunion vorkommenden Vogelart. Anschließend fahren Sie an der Ostküste entlang und gelangen nach Hellbourg im Cirque de Salazie, dem grünsten und tropischsten Talkessel auf La Réunion Übernachtung im Gästehaus Relais des Gouverneurs für 2 Nächte.
6.Tag: Im Cirque de Salazie gibt es zahlreiche Wanderwege zu spektakulären Aussichtspunkten und durch tropische Vegetation. Eine Bergwanderung (ca. 4 - 5 Std.) führt zum hoch aufragenden Piton d`Anchaing unternehmen. Der 1.352 m hohe Berg steht isoliert mitten im Cirque de Salazie und bietet herrliche Ausblicke in den tropisch grünen Talkessel. Am Nachmittag bleibt noch Zeit für Besichtigungen in Hellbourg mit seinen alten Kolonialhäusern im kreolischen Baustil. Sehenswert ist auch der Wasserfall Voile de la Marieé bei Salazie und die kreolische Villa Folio. Übernachtung wie am Vortag.
7.Tag: Heute beginnt die Trekkingtour durch die zwei Cirques Salazie und Mafate. Nicht benötigtes Gepäck kann während der mehrtägigen Wanderung im Gästehaus in Hellbourg deponiert werden. In Grand Ilet geben Sie den Mietwagen ab und hier beginnt ihre erste Wanderetappe durch die tropische Vegetation des Cirque de Salazie und durch Reste des Primärwaldes mit Baumfarnen und Fuchsien. Der Weg führt hinauf entlang des Sentier Scout und anschließend entlang des Plateau de la Sale und le Grand Rein mit spektakulären Ausblicken auf die Steilwände des hier noch tropischen Cirque de Mafate. Sie übernachten in einer Gîte in der Ansiedlung Grand Place les Hauts (ca. 6 - 7 Stunden). HINWEIS: Sie verkürzen die erste Etappe, in dem Sie sich nach Rückgabe Ihres Mietwagens in Grand Ilet vom Fahrzeugvermieter bis zum Beginn des Wanderweges fahren lassen (ca. EUR 30,- / zahlbar vor Ort).
8.Tag: Heute wandern Sie durch den einsamen Cirque de Mafate nach Roche Plate, das nur zu Fuß oder mit dem Hubschrauber erreichbar ist. Er ist mit 70 qkm Fläche der kleinste, zugleich wildeste und trockenste der drei Talkessel. Die karge Landschaft steht im krassen Gegensatz zum verschwenderischen Grün des gestrigen Tages. Der landschaftlich schöne Weg ist wenig begangen und steile Auf- und Abstiege kennzeichnen die Route. Über den Aussichtspunkt Ti Col erreichen Sie Roche Plate am Fuß der 1.100 m hohen Steilwand des Piton Maido (ca. 6 Stunden). Hüttenübernachtung. 
9.Tag: Die nächste Etappe führt Sie entlang der Abbruchkante des Piton Maido in das Tal der Trois Roches. Immer wieder bieten sich fantastische Ausblicke auf die umliegenden Gipfel und Felsnadeln. Sie müssen den Fluss Rivière des Galets einige Male überqueren und ein Bad im kühlen Strom ist sicherlich willkommen. Sie wandern durch seit Hunderttausenden von Jahren erkalteter Lavaströme. Die Szenerie erweckt den Eindruck, dass diese Steinwüste mit karger Vegetation auf einem anderen Planeten zu liegen scheint. Übernachtung in der Gîte von Marla (ca. 5 - 6 Std.).
10.Tag: Sie verlassen den faszinierenden Cirque de Mafate und erreichen den Cirque de Cilaos. Ein steiler Aufstieg führt Sie zum Pass Col du Taibit, von dem Sie herrliche Ausblicke auf beide Talkessel und den Indischen Ozean genießen. Nach der Ankunft in Cilaos (ca. 6 Stunden) quartieren wir Sie sich im Hotel Tsilaosa ein (2 Nächte). Der Nachmittag bleibt zur freien Verfügung.
11.Tag: Ruhetag! Im Cirque de Cilaos gibt es aber auch noch zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Eine kurze Wanderung führt in das Tal des Bras Rouges, wo der gleichnamige Fluss den Talkessel quer durchschneidet. Nachdem die Wassermassen für einen kurzen Abschnitt unterirdisch verlaufen, tritt der Fluss in der Felsspalte La Chapelle wieder zu Tage. (ca. 5 Std. hin und zurück / Tour 32 im Rother Wanderführer). Übernachtung im Hotel Tsilaosa wie am Vortag.
12.Tag: Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel beginnt heute der letzte Abschnitt Ihrer Wandertour und gleichzeitig erwartet Sie der "Höhepunkt" mit der Besteigung des Piton des Neiges, dem höchsten Berg Réunions (3.070 m). Sie wandern heute zur Höhle Caverne Dufour und überwinden einen Höhenunterschied von fast 1.200 m (ca. 5 Std.). Der steile Aufstieg passiert oft hohe Steinstufen und ist vielleicht der anstrengendste Teil des Trekkings. Immer wieder belohnen grandiose Ausblicke in den Cirque de Cilaos für die Mühen. Sie übernachten in einer Gîte unterhalb des Gipfels.
13.Tag: Sie brechen 3 Stunden vor Sonnenaufgang auf, um rechtzeitig zu diesem Naturspektakel auf dem Gipfel des Piton des Neiges zu sein. Der Ausblick ist fantastisch und bei klarer Sicht kann man über die gesamte Insel sehen - manchmal sogar bis Mauritius! Nach dem Abstieg wandern Sie oberhalb des Talkessels Cirque de Salazie bis zur Gîte im Forêt de Bélouve (ca. 7 Std.). Unterwegs passieren Sie erneut märchenhafte Tamarindenwälder und erleben die Schönheit und Wildheit Réunions noch einmal hautnah! Wilde Fuchsien, über und über mit Epiphyten bedeckte Bäume und Baumfarne wuchern hier im geheimnisvollen Dämmerlicht. Vielleicht entdecken Sie den kleinen "Tec-Tec", einer auf Réunion vorkommenden Vogelart. Übernachtung in der Gîte de Bélouve für 1 Nacht.
14.-17.Tag: Ein kurzer Abstieg führt Sie nach Hellbourg. Mit dem Bus oder Taxi gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt der Trekkingtour nach Grand Ilet. HINWEIS: Sie können den Mietwagen auch nach Hellbourg anliefern lassen (ca. EUR 30,-- / zahlbar vor Ort). Sie übernehmen den Mietwagen und fahren zu den schönen Stränden an der Westküste bei La-Saline-les-Bains.
Dort haben Sie 4 Tage Zeit, das umfangreiche Freizeitangebot von Réunion zu nutzen (Canyoning, Rafting, Segeln, Tauchen, Paragliding, Mountainbike etc.).
Übernachtung für 4 x Nächte im LUX* Île de La Réunion (*****) oder im Hotel Le Nautile (***), beide direkt am Strand von La Saline les Bains.
Alternative: Hotel Blue Margouillat (****) in St. Leu. Erkunden Sie in den nächsten Tagen die nähere Umgebung wandernd (Aussichtspunkt Piton Maido, Cap Noir u.a.), auf dem Rücken eines Pferdes, per Rad oder einfach bequem am Strand! Morgens bietet sich eine Fahrt zum Aussichtspunkt Piton Maido an. Hier befindet sich einer der schönsten Aussichtspunkte der Insel und Sie genießen einen grandiosen Ausblick in den über 1.000 m tiefer liegenden Cirque de Mafate. Eine Tageswanderung führt Sie anschließend zum Grand Bérnare, mit 2.898 m der zweithöchste Gipfelder Insel (Tour 9 im Rother Wanderführer). Eine weitere Wandermöglichkeit besteht zum Roche Écrite (2.276 m). Ausgangspunkt für diese Tageswanderung ist der Ort Le Brûlé oberhalb von St. Denis gelegen (Tour 5 im Rother Wanderführer). Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootstour zur Wal- und Delphinbeobachtung. Mit speziellen Booten nähern Sie sich dabei behutsam den sanften Riesen der Meere (Juni - Oktober). Treu und regelmäßig kommen die Wale während des Südwinters (Juni - Oktober) an die Küsten La Réunions. Nach einer Reise von 6000 km von der Antarktis aus suchen sie die wärmeren Gewässer auf, um dort Ihre Jungen zur Welt zu bringen. Meistens sind es die bis zu 16 m langen Buckelwale, die man vom Boot aus beobachten kann. Wer will kann auch auf einem Helikopterflug (alternativ: mit dem Ultraleichtflugzeug) atemberaubende Ausblicke über die Insel La Réunion genießen. Oder besuchen Sie das moderne Kelonia Zentrum für Forschung und Entdeckung der Meeresschildkröten bei St. Leu. Dort wird Ihnen der Lebensraum und der Schutz dieser anmutigen Tiere nahe gebracht. In den großzügig angelegten Becken können 60 Meeresschildkröten über und unter Wasser beobachtet werden. Das Pflegezentrum nimmt außerdem kranke Schildröten auf. Hier erfahren Sie interessante Details zum Leben der großen Schildkröten des Indischen Ozeans und können beeindruckende Exemplare aus der Nähe bewundern. Natürlich bleibt genügend Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Paragliding, Mountainbiking oder Faulenzen.
18.Tag: Am Vormittag lohnt sich ein Abstecher nach St. Paul, um den wohl schönsten und buntesten Wochenmarkt der Insel zu besuchen (nur Freitags & Samstags). Sie haben auch noch einmal Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel und letzte Einkaufsmöglichkeiten in St. Gilles Les Bains oder in St. Denis, bevor Sie am Abend den Rückflug nach Deutschland antreten. Abends Fahrt zurück zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens. Rückflug in Eigenregie (in der Regel am Abend ein Nachtflug mit Ankunft in Paris am nächsten Morgen)
19.Tag: Ankunft in Deutschland (flugabhängig).

Leistungen

  • Mietwagen: 10x Tage Kat. „B“ (z.B. Citroen C3 o. ä.) inkl. unbegrenzte KM, Personeninsassenversicherung (PAI); Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt (ohne Reifenschaden); 24 -Stunden-Pannendienst, Steuern, Flughafengebühr, zweiter Fahrer, Einweggebühren
  • 9x Hotel Übernachtungen DZ inkl. Frühstück
  • 2x Übernachtungen im Gästehaus DZ inkl. Halbpension
  • 5x Übernachtungen in Berghütten „Gîtes de Montagne“: MBZ inkl. Halbpension
  • 1x Reiseführer Rother
  • 1x Reiseführer DuMont Verlag: „La Réunion“
  • 1x IGN Landkarte Réunion im Maßstab 1:100 000
  • 1x IGN Topographische Landkarte St. Denis, Cirque de Salazie & Mafate im Maßstab 1:25 000
  • auf Wunsch individueller Reiseverlauf und Reiseausarbeitung

Zusatzleistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland (können über uns gebucht werden)
  • nicht genannte Verpflegung
  • evtl. Verlängerung

Hinweise

Weitere individuelle PKW-Rundreisen auch ohne Wanderprogramm auf Anfrage.

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
01.01.2020 - 31.12.2020
[ID: E110A_20]
p.P. (zzgl. Flug) bei 2 Personen, 19-tg. Tour: 1.990,00 € buchen

abgelaufene Termine:

TerminePreis pro Person
01.01.2019 - 31.12.2019
[ID: E112A_19]
p.P. (zzgl. Flug) bei 2 Personen, 19-tg. Tour: 1.960,00 €

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
01.01.2019 - 31.12.2019
[ID: E112A_19]
p.P. (zzgl. Flug) bei 2 Personen, 19-tg. Tour: 1.960,00 € buchen
01.01.2020 - 31.12.2020
[ID: E110A_20]
p.P. (zzgl. Flug) bei 2 Personen, 19-tg. Tour: 1.990,00 € buchen