Nach Reisen suchen

Lettland: Kajak-, Rad- und Naturreise im Baltikum

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Lettland, das Herz des Baltikums, bietet Landschaften voll unberührter Natur. An der Küste Hunderte Kilometer weißer Sandstrand und malerische Steilküsten, im Landesinneren mehr als 2 000 Seen, romantische, einsame Flussläufe und ausgedehnte Wälder. Eine Schatzkammer der Natur sind auch die zahlreichen Hochmoore des Landes, die wir bei Wanderungen über angelegte hölzerne Stege erkunden können. Erleben und genießen Sie mit uns unberührte Landschaften in den schönsten Nationalparks und Reservaten des Baltikums. Wir paddeln auf der Abava durch ein malerisches Urstromtal, dass wegen seiner Schönheit auch Kurländische Schweiz genannt wird. Außerdem besichtigen wir den Ventas Rumba, mit 249 m der breiteste Wasserfall Europas. Weiter führt uns unsere Reise in den Teicu- und Gauja Nationalpark. Tief in das Tal eingeschnitten schlängelt sich die Gauja durch uralte Wälder vorbei an goldgelben und rotbraunen Sandsteinfelsen, an Höhlen und Grotten. Der Fluss ist wie geschaffen, wenn man unberührte Natur vom Boot aus genießen will. Bei einer Radtour oder vielen verschiedenen Wanderungen durch die "Livländische Schweiz" erleben Sie Burgen, Schlösser und die reizvolle Landschaft im Nationalpark. Den Abschluss unserer Reise bildet ein Aufenthalt an der Rigaer Bucht, wo man mit etwas Glück einen Bernstein als Urlaubssouvenir mit nach Hause nehmen kann....

Teilnehmer: min. 7 bis max. 15 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking
  • Fahrrad
  • Kanu/Kajak

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf

1.Tag:Fährüberfahrt über die Ostsee Fahrt nach Travemünde und am Abend Abfahrt der Fähre (Fahrzeit ca. 6 Std., 4-Bett-Kabinen, -/-/-).
2.Tag: Ankunft in der lettischen Hafenstadt Liepaja Fährüberfahrt nach Lettland. Am späten Abend kommen Sie in Liepaja an und fahren zum Hotel (F/-/-).
3.Tag:Wanderung auf Bohlenwegen durch den reizvollen Kemeri-Nationalpark Fahrt nach Riga und Abholung der Flugteilnehmer (Gruppentransfer). Danach Weiterfahrt in den Kemeri-Nationalpark. Eine Wanderung führt Sie auf einem schön angelegten Bohlenweg (ca. 5 km) durch das Kemeri-Moor. Vom Aussichtsturm bietet sich ein weiter Blick über die reizvolle Naturlandschaft mit unzähligen Seen. Am Nachmittag Fahrt an die Abava (Fahrzeit ca. 1 Std., Zeltcamp, F/L/A).
4.Tag: Paddeltour auf der Abava durch das idyllische Abava-Gletschertal Heute fahren Sie nach Kandava und starten, nach einer Einweisung, zur ersten Paddeltour (ca. 15 km) durch das Abava-Gletschertal. Der Fluss windet sich in vielen Schleifen durch eine hügelige Landschaft, vorbei an offenen Wiesen und Weiden und durch Wälder. Der Naturpark Abavas senleja wurde 1999 errichtet, unter Naturschutz steht das fast 15 000 Hektar große Gebiet bereits seit 1957. Die reizvolle Landschaft, die das 30 bis 40 Meter tiefe Tal umgibt, wird auch "kurländische Schweiz" genannt. Am Nachmittag ist Zeit für einen Bummel durch das malerisch gelegene Städtchen Sabile. Hier gibt es einen Weinberg und Sie können bei einem privaten Weinbauern echten lettischen Wein probieren, der nur hier erhältlich ist (Zeltcamp, F/L/A).
5.Tag: Stadtbummel in Kuldiga und Ventas Rumba - der breiteste Wasserfall Europas, Erkundung der Riezupe-Sandsteinhöhlen Ein Ausflug führt Sie in das einstige Hanse-Städtchen Kuldiga. Im historischen Zentrum ist Zeit für einen Bummel durch die schmalen Gassen, die von vielen traditionellen Holzhäusern gesäumt werden. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört auch die 1874 erbaute Brücke über die Venta - sie ist eine der längsten Ziegelbrücken in Europa. Gleich in der Nähe besuchen Sie den Ventas Rumba. Der breiteste Wasserfall Europas stürzt auf fast 250 Meter Länge über eine etwa zwei Meter hohe Dolomitbarriere. Zudem erkunden Sie heute das unterirdische Labyrinth der Riezupe-Sandsteinhöhlen (Fahrzeit ca. 1,5 Std, Zeltcamp, F/L/-).
6.Tag: Fahrt in den Gauja-Nationalpark und unterwegs Besuch des prächtigen Schlosses Rundale Ihre Reise geht weiter nach Cesis im Gauja-Nationalpark. Unterwegs machen Sie Halt am Schloss Rundale. Es wurde 1736-1740 als Sommerpalast für den kurländischen Herzog Ernst Johann von Biron errichtet. Sie besichtigen das prächtige Anwesen, das aus einem Ensemble wunderschöner Barock- und Rokoko-Bauten sowie aus einer herrlichen Parklandschaft besteht. Es gehört zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in Lettland (Fahrzeit ca. 4,5 Std., Ferienhütte, F/-/A).
7.Tag:Paddeltour auf der Gauja, vorbei an eindrucksvollen Felsen Heute starten Sie die ersten Paddeletappe auf der Gauja (ca. 12 km). Der Fluss hat ein bis zu 85 Meter tiefes Urstromtal mit zahlreichen Höhlen, Sandsteinfelsen und Seitentälern geschaffen. Unterwegs passieren Sie den Ergelu Klintis, den Adler-Felsen. Von der Aussichtsplattform des rund 30 Meter hohen Felsens können Sie den Blick über die malerische Flusslandschaft und das Tal der Gauja schweifen lassen (Fahrzeit ca. 1 Std., Ferienhütte, F/L/A).
8.bis 9.Tag: Radtouren durch den Gauja-Nationalpark mit viele Ausflugsmöglichkeiten und Stadtbummel in Cesis An diesen zwei Tagen stehen Radtouren durch den Gauja-Nationalpark auf dem Programm. Sie radeln auf abgelegenen Straßen und Wegen, durch Wälder und vorbei an Wiesen und Weiden. Unterwegs ist Gelegenheit zum Baden und Sie besuchen die Windmühle von Araiši sowie die Araiši-Siedlung. Auf einer kleinen Insel wurden die Holzhäuser des Lettgaller-Stammes originalgetreu rekonstruiert. Außerdem ist unterwegs ein Besuch der unterirdischen Seen von Vejini und der Lamafarm Rakši möglich (Touren ca. 40-45 km). Alternativ zur Radtour kann ein Bummel durch das Städtchen Cesis mit einem Besuch der mittelalterlichen Burg oder auch eine zusätzliche Paddeltour auf dem Flüsschen Salaca unternommen werden (Fahrzeit ca. 20 min). Wer möchte, hat auch Gelegenheit zu einem Ruhetag mit Zeit für individuelle Erkundungen (Ferienhütte, 2xF/2xL/1xA).
10.Tag: Paddeltour auf der Gauja und Besuch der mittelalterliche Burg Turaida Die zweite Paddeletappe auf der Gauja (ca. 18 - 20 km) führt Sie weiter durch Wälder und vorbei an goldgelben oder rotbraunen Sandsteinfelsen. Genießen Sie die Natur und lassen Sie sich gemütlich mit der Strömung treiben. Danach geht Ihre Reise weiter nach Sigulda. Dort besuchen Sie die mittelalterliche Burg Turaida. Vom 38 Meter hohen Bergfried bietet sich ein herrlicher Blick über das Tal der Gauja. Anschließend fahren Sie an die Rigaer Bucht (Fahrzeit ca. 1,5 Std., Ferienhaus, F/L/-).
11.bis 12.Tag: Baden und Relaxen am Ostseestrand und Wanderung auf dem spannenden Münchhausen-Pfad Es ist Zeit zum Baden in der Ostsee, zum Relaxen am Strand oder für eigene Erkundungen. Zudem ist eine Wanderung entlang des Steinstrandes von Vidzeme möglich. Die Natur hat hier eine traumhafte Küstenlandschaft geschaffen, und mit ein bisschen Glück finden Sie vielleicht einen Bernstein. Wer möchte, hat auch Gelegenheit zu einem Spaziergang auf dem Münchhausen-Pfad. Der 5,3 Kilometer lange Waldlehrpfad entführt Sie in die Abenteuerwelt des Barons und endet am Meer. Wenn Petrus mitspielt, können Sie bei einem Lagerfeuer am Strand den Sonnenuntergang genießen (2x Ferienhaus, F/-/-).
13.Tag: Stadtbesichtigung in Riga Sie fahren nach Riga und unternehmen einen geführten Rundgang durch das historische Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe). Auf über 800 Jahre wechselvolle Geschichte blickt die einstige Hansestadt zurück, die heute mit ihrer unverwechselbaren Atmosphäre Besucher aus aller Welt anzieht. Es gibt viel zu entdecken: gotische Kirchen aus der Gründungszeit, mittel-alterliche Bauwerke und Jahrhunderte alte Holzhäuser in der wunderschön restaurierten Altstadt sowie prächtige Jugendstilhäuser. Bevor Sie in die Hafenstadt Liepaja fahren, ist noch Zeit, die Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden (Hotel, F/-/-).Fluggäste werden am Nachmittag zum Flughafen gebracht und dort verabschiedet.
14.Tag: Abschied von Lettland - Abfahrt mit der Fähre über die Ostsee Am Morgen Abfahrt mit der Fähre über die Ostsee zurück nach Travemünde (4-Bett-Kabinen, F/-/-).
15.Tag: Ankunft in Travemünde Am Vormittag Ankunft in Travemünde und Rückfahrt über Berlin und Dresden (F/-/-).

Leistungen

  • An- / Rückreise ab/an Veranstalterbüro über Dresden und Berlin sowie alle Transfers lt. Programm im Kleinbus Fähre Travemünde-Liepaja und zurück (4-Bett-Kabinen)
  • Rundreise lt. Programm
  • 2 Übernachtungen im Hotel bei Busvariante (DZ, DU/WC)
  • 3 Übernachtungen auf einem Zeltplatz
  • 4 Übernachtungen in einfachen Ferienhütten (DZ und MBZ, DU/WC)
  • 3 Übernachtungen im Ferienhaus (DZ und MBZ, DU/WC)
  • Verpflegung lt. Programm: 14x bzw. 10x Frühstück, 7x Lunch, 5x Abendbrot
  • Zeltausrüstung (2/3-Personen-Zelte, Gruppenzelt)
  • alle Besichtigungen lt. Programm (Eintritte inkl.): Riezupe-Höhle, Schloss Rundale, Araiši-Siedlung, Burg Turaida, Münchhausenpfad
  • Stadtführung in Riga
  • Paddeltouren, Wanderungen und Radtouren lt. Programm
  • Bootsausrüstung, Schwimmwesten
  • Leihfahrräder
  • Nationalparkgebühren
  • deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • Flug nach/von Riga (über uns buchbar)
  • evtl. zusätzl. Eintrittsgelder / Trinkgelder /  nicht genannte Mahlzeiten
  • EZ-Zuschlag für Hotel, Pension und Zelt 160,- EUR (bei Busvariante) bzw. 125,- EUR (bei Flugvariante)

Hinweise

Anforderungen

Sie müssen schwimmen können. Paddeltouren auf ruhigen Flüssen bei leichter Strömung. Wanderungen und Fahrradtouren (ca. 40-45 km) überwiegend im flachen Gelände.

abgelaufene Termine:

TerminePreis pro Person
08.07.2019 - 18.07.2019
[ID: EWOL02_19]
Normalpreis, Flugvariante: 1.130,00 €
Einzelzimmerzuschlag (für Hotel, Pension und Zelt): 125,00 €
Kinder (8 bis 12 Jahre): 975,00 €
06.07.2019 - 20.07.2019
[ID: EWOL01_19]
Normalpreis, Busvariante: 1.350,00 €
Einzelzimmerzuschlag (für Hotel, Pension und Zelt): 160,00 €
Kinder (8 bis 12 Jahre): 1.185,00 €