Nach Reisen suchen

Madeira - Inseldurchquerung Madeira und Anschluss auf Porto Santo

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Obwohl nur eine kurze Fährüberfahrt voneinander entfernt, sind die Blumeninsel Madeira und ihre kleinere Nachbarinsel Porto Santo faszinierend gegensätzlich: ideal also für unsere intensivste Wanderreise auf den Inseln. Auf zum Teil wenig begangenen Wegen durchqueren Sie zunächst Madeira von Ost nach West. Wir führen Sie entlang der typischen Levadas, durch Lorbeerwald und über das Hochgebirge im Herzen der Insel. Die üppige Vegetation wird Ihnen in Erinnerung bleiben! Die kleine Schwesterinsel Porto Santo ist von einem deutlich trockeneren Klima geprägt. Bizarre Basaltformationen und Vulkane mit grandiosem Panorama sind unsere Wanderziele. Vor allem aber punktet Porto Santo mit einem kilometerlangen feinen Sandstrand, der nach den Wanderungen zum Baden und Entspannen einlädt.

Komplette Inseldurchquerung Madeiras
Nach einem Genießertag in Funchal mit Stadtrundgang und Weinverkostung durchqueren Sie auf dieser Aktivreise in 8 Tagen (inkl. einem Ruhetag) die Gebirgskette Madeiras. Zum Abschluss haben Sie noch einmal die Möglichkeit die Inselhauptstadt Funchla an einem freien Tag auf eigen Faust zu erkunden.Als Unterkünfte dienen immer wieder wechselnde kleinere Hotels und Pensionen. Verlängerungsmöglichkeit auf der Sonneninsel Porto Santo Die leichten Wanderungen führen auf vulkanische Berge mit bizarren Basaltformationen, von wo sich herrliche Ausblicke auf die umliegenden Fels-Eilande bieten. Sie übernachten in einem kleinen Hotel im Hauptort Vila Baleira.

Teilnehmer: min. 8 bis max. 14 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking
  • Fernreisen

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

19.05.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

20.05.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

 

21.05.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

22.05.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

23.05.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

24.05.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

25.05.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

26.05.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

27.05.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

28.05.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

29.05.2019 - 11. Tag: Fährüberfahrt von Funchal nach Porto Santo am Morgen

Kurze Fahrt nach Vila Baleira dem Hauptort der kleinen Insel. Genießen Sie den Sandstrand, das klare Wasser und die Sonne auf Porto Santo. Übernachtung in Pension. (F/-/-)

30.05.2019 - 12. Tag: Zu den Picos im Nordosten

Start der Wanderung an der Pension zum Pico de Castelo mit den größten Basaltsäulen Portugals (Orgelpfeifen). Der Name Pico de Facho heißt übersetzt soviel wie Fackelberg. Von hier wurde mit großen Feuern die Bewohner Madeiras vor nahenden Piraten gewarnt. Am Abend Tourabschlussessen auf Porto Santo (sofern nicht schon am 10. Tag erfolgt). Übernachtung wie Vortag. Ca. 13 km, 6 h, -600 m, +600 m. (F/-/-)

31.05.2019 - 13. Tag: Zu den schönsten Basaltsäulen Portugals

Wanderung zum Pico de Ana Ferreira (283 m). Herrliche Rundumsicht auf die vielen kleinen Felsinselchen um Porto Santo und natürlich nach Madeira, welches steil aus dem Meer aufragt. Am Berg sind neben Basaltsäulen, auch Koralleneinschlüsse im Fels zu entdecken. Am Sandstrand entlang geht es zurück zum Hotel. Am Abend Fährüberfahrt zurück nach Funchal. Übernachtung im Hotel in Funchal. Ca. 12 km, 5 h, -250 m, +250 m. (F/-/-)

01.06.2019 - 14. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

02.06.2019 - 15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an.  (F/-/-)

19.05.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

20.05.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

21.05.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

22.05.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

23.05.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

24.05.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

25.05.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

26.05.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

27.05.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

28.05.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

29.05.2019 - 11. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

30.05.2019 - 12. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. (F/-/-)

07.07.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

08.07.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

09.07.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

10.07.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

11.07.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

12.07.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

13.07.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

14.07.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

15.07.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

16.07.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

17.07.2019 - 11. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

18.07.2019 - 12. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. (F/-/-)

07.07.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

08.07.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

09.07.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

10.07.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

11.07.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

12.07.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

13.07.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

14.07.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

15.07.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

16.07.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

17.07.2019 - 11. Tag: Fährüberfahrt von Funchal nach Porto Santo am Morgen

Kurze Fahrt nach Vila Baleira dem Hauptort der kleinen Insel. Genießen Sie den Sandstrand, das klare Wasser und die Sonne auf Porto Santo. Übernachtung in Pension. (F/-/-)

18.07.2019 - 12. Tag: Zu den Picos im Nordosten

Start der Wanderung an der Pension zum Pico de Castelo mit den größten Basaltsäulen Portugals (Orgelpfeifen). Der Name Pico de Facho heißt übersetzt soviel wie Fackelberg. Von hier wurde mit großen Feuern die Bewohner Madeiras vor nahenden Piraten gewarnt. Am Abend Tourabschlussessen auf Porto Santo (sofern nicht schon am 10. Tag erfolgt). Übernachtung wie Vortag. Ca. 13 km, 6 h, -600 m, +600 m. (F/-/-)

19.07.2019 - 13. Tag: Zu den schönsten Basaltsäulen Portugals

Wanderung zum Pico de Ana Ferreira (283 m). Herrliche Rundumsicht auf die vielen kleinen Felsinselchen um Porto Santo und natürlich nach Madeira, welches steil aus dem Meer aufragt. Am Berg sind neben Basaltsäulen, auch Koralleneinschlüsse im Fels zu entdecken. Am Sandstrand entlang geht es zurück zum Hotel. Am Abend Fährüberfahrt zurück nach Funchal. Übernachtung im Hotel in Funchal. Ca. 12 km, 5 h, -250 m, +250 m. (F/-/-)

20.07.2019 - 14. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

21.07.2019 - 15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an.  (F/-/-)

28.07.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

29.07.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

30.07.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

31.07.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

01.08.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

02.08.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

03.08.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

04.08.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

05.08.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

06.08.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

07.08.2019 - 11. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

08.08.2019 - 12. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. (F/-/-)

28.07.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

29.07.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

30.07.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

31.07.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

01.08.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

02.08.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

03.08.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

04.08.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

05.08.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

06.08.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

07.08.2019 - 11. Tag: Fährüberfahrt von Funchal nach Porto Santo am Morgen

Kurze Fahrt nach Vila Baleira dem Hauptort der kleinen Insel. Genießen Sie den Sandstrand, das klare Wasser und die Sonne auf Porto Santo. Übernachtung in Pension. (F/-/-)

08.08.2019 - 12. Tag: Zu den Picos im Nordosten

Start der Wanderung an der Pension zum Pico de Castelo mit den größten Basaltsäulen Portugals (Orgelpfeifen). Der Name Pico de Facho heißt übersetzt soviel wie Fackelberg. Von hier wurde mit großen Feuern die Bewohner Madeiras vor nahenden Piraten gewarnt. Am Abend Tourabschlussessen auf Porto Santo (sofern nicht schon am 10. Tag erfolgt). Übernachtung wie Vortag. Ca. 13 km, 6 h, -600 m, +600 m. (F/-/-)

09.08.2019 - 13. Tag: Zu den schönsten Basaltsäulen Portugals

Wanderung zum Pico de Ana Ferreira (283 m). Herrliche Rundumsicht auf die vielen kleinen Felsinselchen um Porto Santo und natürlich nach Madeira, welches steil aus dem Meer aufragt. Am Berg sind neben Basaltsäulen, auch Koralleneinschlüsse im Fels zu entdecken. Am Sandstrand entlang geht es zurück zum Hotel. Am Abend Fährüberfahrt zurück nach Funchal. Übernachtung im Hotel in Funchal. Ca. 12 km, 5 h, -250 m, +250 m. (F/-/-)

10.08.2019 - 14. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

11.08.2019 - 15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. (F/-/-)

13.10.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

14.10.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

15.10.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

16.10.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

17.10.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

18.10.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

19.10.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

20.10.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

21.10.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

22.10.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

23.10.2019 - 11. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

24.10.2019 - 12. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. (F/-/-)

13.10.2019 - 1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen zu Ihrem Wanderurlaub und Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 15 min zu Fuß vom Zentrum entfernt. (-/-/-)

14.10.2019 - 2. Tag: Die Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z.B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag. (F/-/A)

15.10.2019 - 3. Tag: Vom Parque Ecológico do Funchal zum Pico do Arieiro

Erste Wanderung auf dieser Aktivreise: Aufstieg zum Pico do Arieiro, den mit 1818 m dritthöchsten Berg Madeiras. Transfer zum Hotel im Osten der Insel, welches auf einem üppig grünen Waldplateau gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Ca. 15 km, 5 h, +950 m. (F/-/A)

16.10.2019 - 4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

Wanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des „Pico das Torres“ und weiter auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. Ca. 12 km, 5 h, -1000 m, +700 m. (F/-/A)

17.10.2019 - 5. Tag: Die Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd, entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass. Verdiente Rast in einer kleinen Bar und kurzer Abstieg zum Encumeada-Hotel. Ca. 20 km, 7,5 h, +1000 m, -1500 m. Übernachtung im Berghotel. (F/-/A)

18.10.2019 - 6. Tag: Über die Hochebene

Vom Encumeada-Hotel Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und über diese hinweg zum Tagesziel (1100 m). Übernachtung wie Vortag. Ca. 18 km, 7 h, +600 m, -100 m. (F/-/A)

19.10.2019 - 7. Tag: Das längste Tal der Insel

Abstieg von der Paúl-Ebene in das grüne Janela-Tal, dem Sie, immer wieder durch mehrere Tunnel führend, folgen. Das Ende der Levada ist an einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. Ca. 24 km, 6-7 h, -1200 m. (F/-/-)

20.10.2019 - 8. Tag: Baden und Ausruhen in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

21.10.2019 - 9. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Abstieg direkt bis ans Ufer des Meeres hinab, über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. Ca. 10 km, 4 h, +450 m, -450 m. (F/-/-)

22.10.2019 - 10. Tag: Auf aussichtsreichem Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation - sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. Ca. 10 km, 3-4 h, ca. 350 HM Aufstieg, 800 HM Abstieg (F/(M)/-)

 

23.10.2019 - 11. Tag: Fährüberfahrt von Funchal nach Porto Santo am Morgen

Kurze Fahrt nach Vila Baleira dem Hauptort der kleinen Insel. Genießen Sie den Sandstrand, das klare Wasser und die Sonne auf Porto Santo. Übernachtung in Pension. (F/-/-)

24.10.2019 - 12. Tag: Zu den Picos im Nordosten

Start der Wanderung an der Pension zum Pico de Castelo mit den größten Basaltsäulen Portugals (Orgelpfeifen). Der Name Pico de Facho heißt übersetzt soviel wie Fackelberg. Von hier wurde mit großen Feuern die Bewohner Madeiras vor nahenden Piraten gewarnt. Am Abend Tourabschlussessen auf Porto Santo (sofern nicht schon am 10. Tag erfolgt). Übernachtung wie Vortag. Ca. 13 km, 6 h, -600 m, +600 m. (F/-/-)

25.10.2019 - 13. Tag: Zu den schönsten Basaltsäulen Portugals

Wanderung zum Pico de Ana Ferreira (283 m). Herrliche Rundumsicht auf die vielen kleinen Felsinselchen um Porto Santo und natürlich nach Madeira, welches steil aus dem Meer aufragt. Am Berg sind neben Basaltsäulen, auch Koralleneinschlüsse im Fels zu entdecken. Am Sandstrand entlang geht es zurück zum Hotel. Am Abend Fährüberfahrt zurück nach Funchal. Übernachtung im Hotel in Funchal. Ca. 12 km, 5 h, -250 m, +250 m. (F/-/-)

26.10.2019 - 14. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

 

27.10.2019 - 15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon. Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. (F/-/-)

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. (im Gruppenkontingent) bzw. auf Anfrage (d.h. vorbehaltlich Bestätigung durch die Fluggesellschaft): ab/an München, Hamburg, Berlin-Tegel, Düsseldorf, Köln, Stuttgart (via Lissabon) nach Funchal inkl. Tax (Flüge ab/an Wien und Zürich sind gegen Aufpreis zubuchbar)
  • Fährüberfahrt Funchal - Porto Santo und zurück (bei Buchung der optionalen Verlängerung auf Porto Santo)
  • Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus oder Taxi
  • Gepäcktransport
  • 11/14 Ü in 3-Sterne Hotels/Pensionen im DZ mit DU/WC
  • 4x Halbpension, 7/10x Frühstück, 1x Begrüßungsessen inkl. Tischgetränk, 1x Tourabschlussessen inkl. Tischgetränk
  • Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obst- und Fischmarktes sowie der Weinkellerei
  • 7 bzw. 9 geführte Wanderungen
  • Am An- und Abreisetag sowie an den freien Tagen Betreuung durch Agentur vor Ort
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Funchal vom 2.-10. bzw. 13. Tag

Zusatzleistungen

  • andere Abflughäfen auf Anfrage
  • Verlängerung Porto Santo 350 EUR
  • Einzelzimmer-Zuschlag für 12 Tage: 180 EUR
  • Einzelzimmer-Zuschlag für 15 Tage: 230 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse ab allen dt. Bahnhöfen: 75 EUR
  • Abflug ab/an Wien und Zürich (ab 50 EUR)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
19.05.2019 - 02.06.2019
[ID: EMAV02_19]
Normalpreis, 15 Tage mit Verlängerung Porto Santo: 1.940,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 230,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
nur noch ein Restplatz verfügbar
buchen
19.05.2019 - 30.05.2019
[ID: EMAV01_19]
Normalpreis, 12 Tage Inseldurchquerung: 1.590,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 180,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
nur noch ein Restplatz verfügbar
buchen
07.07.2019 - 18.07.2019
[ID: EMAV03_19]
Normalpreis, 12 Tage Inseldurchquerung, incl. Hochsaisonzuschlag: 1.680,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 180,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
buchen
07.07.2019 - 21.07.2019
[ID: EMAV04_19]
Normalpreis, 15 Tage mit Verlängerung Porto Santo incl. Hochsaisonzuschlag: 2.030,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 230,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
buchen
28.07.2019 - 08.08.2019
[ID: EMAV05_19]
Normalpreis, 12 Tage Inseldurchquerung incl. Hochsaisonzuschlag: 1.680,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 180,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
buchen
28.07.2019 - 11.08.2019
[ID: EMAV06_19]
Normalpreis, 15 Tage mit Verlängerung Porto Santo incl. Hochsaisonzuschlag: 2.030,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 230,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
buchen
13.10.2019 - 24.10.2019
[ID: EMAV07_19]
Normalpreis, 12 Tage Inseldurchquerung: 1.590,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 180,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
13.10.2019 - 27.10.2019
[ID: EMAV08_19]
Normalpreis, 15 Tage mit Verlängerung Porto Santo: 1.940,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 230,00 €
Rail&Fly: 75,00 €
Durchführungsgarantie
buchen