Nach Reisen suchen

Kontakt

Elch Adventure Tours GmbH

Telefon:  +49 (0)351 - 4226262
Fax:        +49 (0)351 - 4226295
E-Mail:    elch@elchtours.de

Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen
Norwegen: Arktischer Frühling - Segelreise Nordnorwegen

Beschreibung

Norwegen ist mit seinen zerklüfteten Bergen , Fjorden und Wäldern für seine natürliche Schönheit bekannt. Die immense Küste wurde zweimal von National Geographic zum besten Reiseziel der Welt gewählt. Und nicht nur in den Sommermonaten strahlt Norwegen seine Pracht aus, sondern auch im Winter: Die Berge sind mit Schnee bedeckt, die Sonne hängt schwer auf der Skyline, und alles ist in einen glänzenden Reif gehüllt. Im hohen Norden, etwa 500 km nordöstlich des Polarkreises, liegen die Lyngen-, und Kvaenangen-Fjorde. Zwischen diesen beiden herrlichen Fjorden finden wir steile Bergkämme, abgelegene Inseln und eine Fülle von Wandermöglichkeiten. Diese Gebiete bestimmen die raue Wildnis, ideal für die Erkundung zu Fuß oder „unter Segel“. Die Route hängt weitgehend von den Wetterbedingungen und der Menge an Tageslicht während der Reise ab. Diese Bedingungen bestimmen die Route, die Fahrzeiten und die Häfen für die Nacht. Wir beabsichtigen, die Fjorde und Inseln mit Segel und auch zu Fuß zu erkunden. Wenn Schnee liegt, verwenden wir unsere Schneeschuhe. Im Winter ist die Menge an Tageslicht begrenzt, mit etwa 10 Stunden Licht im März und 14 Stunden im April). Die dramatische Landschaft unter der niedrigen Sonne und langen Sonnenaufgang / Sonnenuntergang bietet große Möglichkeiten für Foto-Enthusiasten, aber die dunklen Stunden werden auch nicht verschwendet werden. Nordnorwegen ist bekannt als eine der besten Gegenden der Welt, um die Nordlichter zu sehen, die auch als Aurora Borealis bekannt sind. Dieses erstaunliche Phänomen kann nur beobachtet werden, wenn es dunkel ist und der Himmel klar ist, und wenig störender Lichteinwirkung der Ortschaften. Bei guten Wetterbedingungen bietet diese Reise reichlich Gelegenheit, die Nordlichter der abgelegenen Fischerdörfer und Buchten, in denen wir übernachten, zu bewundern und zu fotografieren. Während der Reise können Sie auch Seeadler sehen, eine der größten Raubvögel Europas, und die scheuen Fischotter, die das ganze Jahr über in den norwegischen Fjorden leben.
                  Unsere Reise beginnt an Bord des Traditionsseglers SV Rembrandt van Rijn (33 Passagiere, 16 Kabinen), - als „schwimmendes Basislager“ und Ausganspunkt zu den wundervollen Landschaftswelten Nordnorwegens. Das Schiff bringt uns sicher und komfortabel zu fernen Anlandestränden oder entlegene Häfen, überall dorthin wo kein anderes Transportmittel so einfach hingelangt. Die Seestrecken werden so kurz wie möglich gehalten, um so viel Zeit wie möglich für Anlandungs- und Bootsausflugprogramm zu gewährleisten. Im März/April gibt es immer noch Schnee entlang der Küstenlinie, schneebedeckte Täler, Hügel und Berge im Landesinneren. Während unserer Reise bieten wir Wanderungen an (falls erforderlich mit Schneeschuhen).

Teilnehmer: min. 24 bis max. 33 Personen

Aktivitäten:

  • Segeln/Schiffsreisen
  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

07.03.2020 - 1. Tag: Ankunft in Tromsø

Ihr Abenteuer beginnt in der Stadt Tromsø, welche den Namen "Das Paris des Nordens" trägt. Die Region ist reich an nordischer und samischer Geschichte. Hier wartet der Dreimastschoner Rembrandt van Rijn im Hafen. Transfer vom Flughafen in die Stadt und anschließende Erkundung der Stadt ( Transfer und Rundgang in Eigenregie). Einschiffung um 17.00 Uhr (siehe Hinweise unter „Tipps zur Anreise“). Willkommens-Briefing an Bord. Das Schiff legt am Abend ab.

08.03.2020 - 2. Tag: Fahrt in Richtung Lyngen Alpen

In den frühen Morgenstunden steuern wir durch den Grøtsund und den Ullsfjord Richtung Nordosten. Wir erreichen wir den Nord-Lenangen Fjord, direkt unter der Lyngsfjella, den Lyngen Alpen, wo wir verweilen. Wir unternehmen eine Wanderung entlang der Fjordküste. In der Nacht hoffen wir auf einen klaren Himmel und einen Blick auf die Aurora.

09.03.2020 - 3. Tag: Nordische Fjordlandschaften

Wir nehmen Kurs auf den Lyngenfjord. Je nach Bedingungen bleiben wir die Nacht in Hamnnes auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischersiedlung, sie stammt aus dem 17. Jahrhundert, mit typischen Holzlagerhäusern für den Stockfisch, getrockneter Kabeljau, der immer noch für das traditionelle mediterrane Gericht exportiert wird; Bacalhau. In dieser Jahreszeit sind die Trockengestelle wahrscheinlich voll mit Kabeljau. Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, sofern erforderlich mit Schneeschuhen. Von Hamnnes geht es weiter nach Nordosten, in den Kvaenangen Fjord. Ein Teil des Tages segeln wir durch die Fjorde, mit günstigen Winden auch mit gehissten Segeln. Zum Tagesende finden wir meist einen Hafen für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord. Es gibt gute Wandermöglichkeiten in der Umgebung, zum Beispiel auf der Insel Spildra, wo wir den 240 Meter hohen Gipfel des Staurhammaren erklimmen können, mit herrlicher Aussicht über den Fjord. Auch in Burfjord, nur 50 Kilometer von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt, können gute Wanderungen unternommen werden. Während der Abende und Nächte bei klarem Himmel gibt es gute Chancen, Nordlichter zu sehen.

10.03.2020 - 4. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

11.03.2020 - 5. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

12.03.2020 - 6. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

13.03.2020 - 7. Tag: Unter den Nordlichtern

Unser Kurs geht wieder Richtung Südwesten. Wir übernachten in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet gute Möglichkeiten, die Nordlichter zu sehen. Am Morgen machen wir eine letzte Wanderung, hoffentlich mit Schneeschuhen, zum 315 Meter hohen Småvasshaugen. Ankunft in Tromsø gegen Mittag. Am Nachmittag gibt es Zeit zur freien Gestaltung, z.B. ein Rundgang im Ort, ein Museumsbesuch oder einfach nur ein Spaziergang in der frischen Winterluft. Wir verbringen die letzte Nacht an Bord in Tromsø, wo wir am Morgen des 8. Tages das Schiff verlassen.

14.03.2020 - 8. Tag: Tromsø, indiv. Rückreise

Ausschiffung im Hafen von Tromsø spätestens um 09.00 Uhr. Transfer zum Flughafen in Eigenregie. Individuelle Heimreise mit Linienflug via Oslo in die Heimat (Flüge nicht inkl. im Kabinenpreis).

14.03.2020 - 1. Tag: Ankunft in Tromsø

Ihr Abenteuer beginnt in der Stadt Tromsø, welche den Namen "Das Paris des Nordens" trägt. Die Region ist reich an nordischer und samischer Geschichte. Hier wartet der Dreimastschoner Rembrandt van Rijn im Hafen. Transfer vom Flughafen in die Stadt und anschließende Erkundung der Stadt ( Transfer und Rundgang in Eigenregie). Einschiffung um 17.00 Uhr (siehe Hinweise unter „Tipps zur Anreise“). Willkommens-Briefing an Bord. Das Schiff legt am Abend ab.

15.03.2020 - 2. Tag: Fahrt in Richtung Lyngen Alpen

In den frühen Morgenstunden steuern wir durch den Grøtsund und den Ullsfjord Richtung Nordosten. Wir erreichen wir den Nord-Lenangen Fjord, direkt unter der Lyngsfjella, den Lyngen Alpen, wo wir verweilen. Wir unternehmen eine Wanderung entlang der Fjordküste. In der Nacht hoffen wir auf einen klaren Himmel und einen Blick auf die Aurora.

16.03.2020 - 3. Tag: Nordische Fjordlandschaften

Wir nehmen Kurs auf den Lyngenfjord. Je nach Bedingungen bleiben wir die Nacht in Hamnnes auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischersiedlung, sie stammt aus dem 17. Jahrhundert, mit typischen Holzlagerhäusern für den Stockfisch, getrockneter Kabeljau, der immer noch für das traditionelle mediterrane Gericht exportiert wird; Bacalhau. In dieser Jahreszeit sind die Trockengestelle wahrscheinlich voll mit Kabeljau. Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, sofern erforderlich mit Schneeschuhen. Von Hamnnes geht es weiter nach Nordosten, in den Kvaenangen Fjord. Ein Teil des Tages segeln wir durch die Fjorde, mit günstigen Winden auch mit gehissten Segeln. Zum Tagesende finden wir meist einen Hafen für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord. Es gibt gute Wandermöglichkeiten in der Umgebung, zum Beispiel auf der Insel Spildra, wo wir den 240 Meter hohen Gipfel des Staurhammaren erklimmen können, mit herrlicher Aussicht über den Fjord. Auch in Burfjord, nur 50 Kilometer von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt, können gute Wanderungen unternommen werden. Während der Abende und Nächte bei klarem Himmel gibt es gute Chancen, Nordlichter zu sehen.

17.03.2020 - 4. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

18.03.2020 - 5. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

19.03.2020 - 6. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

20.03.2020 - 7. Tag: Unter den Nordlichtern

Unser Kurs geht wieder Richtung Südwesten. Wir übernachten in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet gute Möglichkeiten, die Nordlichter zu sehen. Am Morgen machen wir eine letzte Wanderung, hoffentlich mit Schneeschuhen, zum 315 Meter hohen Småvasshaugen. Ankunft in Tromsø gegen Mittag. Am Nachmittag gibt es Zeit zur freien Gestaltung, z.B. ein Rundgang im Ort, ein Museumsbesuch oder einfach nur ein Spaziergang in der frischen Winterluft. Wir verbringen die letzte Nacht an Bord in Tromsø, wo wir am Morgen des 8. Tages das Schiff verlassen.

21.03.2020 - 8. Tag: Tromsø, indiv. Rückreise

Ausschiffung im Hafen von Tromsø spätestens um 09.00 Uhr. Transfer zum Flughafen in Eigenregie. Individuelle Heimreise mit Linienflug via Oslo in die Heimat (Flüge nicht inkl. im Kabinenpreis).

21.03.2020 - 1. Tag: Ankunft in Tromsø

Ihr Abenteuer beginnt in der Stadt Tromsø, welche den Namen "Das Paris des Nordens" trägt. Die Region ist reich an nordischer und samischer Geschichte. Hier wartet der Dreimastschoner Rembrandt van Rijn im Hafen. Transfer vom Flughafen in die Stadt und anschließende Erkundung der Stadt ( Transfer und Rundgang in Eigenregie). Einschiffung um 17.00 Uhr (siehe Hinweise unter „Tipps zur Anreise“). Willkommens-Briefing an Bord. Das Schiff legt am Abend ab.

22.03.2020 - 2. Tag: Fahrt in Richtung Lyngen Alpen

In den frühen Morgenstunden steuern wir durch den Grøtsund und den Ullsfjord Richtung Nordosten. Wir erreichen wir den Nord-Lenangen Fjord, direkt unter der Lyngsfjella, den Lyngen Alpen, wo wir verweilen. Wir unternehmen eine Wanderung entlang der Fjordküste. In der Nacht hoffen wir auf einen klaren Himmel und einen Blick auf die Aurora.

23.03.2020 - 3. Tag: Nordische Fjordlandschaften

Wir nehmen Kurs auf den Lyngenfjord. Je nach Bedingungen bleiben wir die Nacht in Hamnnes auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischersiedlung, sie stammt aus dem 17. Jahrhundert, mit typischen Holzlagerhäusern für den Stockfisch, getrockneter Kabeljau, der immer noch für das traditionelle mediterrane Gericht exportiert wird; Bacalhau. In dieser Jahreszeit sind die Trockengestelle wahrscheinlich voll mit Kabeljau. Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, sofern erforderlich mit Schneeschuhen. Von Hamnnes geht es weiter nach Nordosten, in den Kvaenangen Fjord. Ein Teil des Tages segeln wir durch die Fjorde, mit günstigen Winden auch mit gehissten Segeln. Zum Tagesende finden wir meist einen Hafen für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord. Es gibt gute Wandermöglichkeiten in der Umgebung, zum Beispiel auf der Insel Spildra, wo wir den 240 Meter hohen Gipfel des Staurhammaren erklimmen können, mit herrlicher Aussicht über den Fjord. Auch in Burfjord, nur 50 Kilometer von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt, können gute Wanderungen unternommen werden. Während der Abende und Nächte bei klarem Himmel gibt es gute Chancen, Nordlichter zu sehen.

24.03.2020 - 4. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

25.03.2020 - 5. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

26.03.2020 - 6. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

27.03.2020 - 7. Tag: Unter den Nordlichtern

Unser Kurs geht wieder Richtung Südwesten. Wir übernachten in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet gute Möglichkeiten, die Nordlichter zu sehen. Am Morgen machen wir eine letzte Wanderung, hoffentlich mit Schneeschuhen, zum 315 Meter hohen Småvasshaugen. Ankunft in Tromsø gegen Mittag. Am Nachmittag gibt es Zeit zur freien Gestaltung, z.B. ein Rundgang im Ort, ein Museumsbesuch oder einfach nur ein Spaziergang in der frischen Winterluft. Wir verbringen die letzte Nacht an Bord in Tromsø, wo wir am Morgen des 8. Tages das Schiff verlassen.

28.03.2020 - 8. Tag: Tromsø, indiv. Rückreise

Ausschiffung im Hafen von Tromsø spätestens um 09.00 Uhr. Transfer zum Flughafen in Eigenregie. Individuelle Heimreise mit Linienflug via Oslo in die Heimat (Flüge nicht inkl. im Kabinenpreis).

28.03.2020 - 1. Tag: Ankunft in Tromsø

Ihr Abenteuer beginnt in der Stadt Tromsø, welche den Namen "Das Paris des Nordens" trägt. Die Region ist reich an nordischer und samischer Geschichte. Hier wartet der Dreimastschoner Rembrandt van Rijn im Hafen. Transfer vom Flughafen in die Stadt und anschließende Erkundung der Stadt ( Transfer und Rundgang in Eigenregie). Einschiffung um 17.00 Uhr (siehe Hinweise unter „Tipps zur Anreise“). Willkommens-Briefing an Bord. Das Schiff legt am Abend ab.

29.03.2020 - 2. Tag: Fahrt in Richtung Lyngen Alpen

In den frühen Morgenstunden steuern wir durch den Grøtsund und den Ullsfjord Richtung Nordosten. Wir erreichen wir den Nord-Lenangen Fjord, direkt unter der Lyngsfjella, den Lyngen Alpen, wo wir verweilen. Wir unternehmen eine Wanderung entlang der Fjordküste. In der Nacht hoffen wir auf einen klaren Himmel und einen Blick auf die Aurora.

30.03.2020 - 3. Tag: Nordische Fjordlandschaften

Wir nehmen Kurs auf den Lyngenfjord. Je nach Bedingungen bleiben wir die Nacht in Hamnnes auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischersiedlung, sie stammt aus dem 17. Jahrhundert, mit typischen Holzlagerhäusern für den Stockfisch, getrockneter Kabeljau, der immer noch für das traditionelle mediterrane Gericht exportiert wird; Bacalhau. In dieser Jahreszeit sind die Trockengestelle wahrscheinlich voll mit Kabeljau. Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, sofern erforderlich mit Schneeschuhen. Von Hamnnes geht es weiter nach Nordosten, in den Kvaenangen Fjord. Ein Teil des Tages segeln wir durch die Fjorde, mit günstigen Winden auch mit gehissten Segeln. Zum Tagesende finden wir meist einen Hafen für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord. Es gibt gute Wandermöglichkeiten in der Umgebung, zum Beispiel auf der Insel Spildra, wo wir den 240 Meter hohen Gipfel des Staurhammaren erklimmen können, mit herrlicher Aussicht über den Fjord. Auch in Burfjord, nur 50 Kilometer von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt, können gute Wanderungen unternommen werden. Während der Abende und Nächte bei klarem Himmel gibt es gute Chancen, Nordlichter zu sehen.

31.03.2020 - 4. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

01.04.2020 - 5. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

02.04.2020 - 6. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

03.04.2020 - 7. Tag: Unter den Nordlichtern

Unser Kurs geht wieder Richtung Südwesten. Wir übernachten in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet gute Möglichkeiten, die Nordlichter zu sehen. Am Morgen machen wir eine letzte Wanderung, hoffentlich mit Schneeschuhen, zum 315 Meter hohen Småvasshaugen. Ankunft in Tromsø gegen Mittag. Am Nachmittag gibt es Zeit zur freien Gestaltung, z.B. ein Rundgang im Ort, ein Museumsbesuch oder einfach nur ein Spaziergang in der frischen Winterluft. Wir verbringen die letzte Nacht an Bord in Tromsø, wo wir am Morgen des 8. Tages das Schiff verlassen.

04.04.2020 - 8. Tag: Tromsø, indiv. Rückreise

Ausschiffung im Hafen von Tromsø spätestens um 09.00 Uhr. Transfer zum Flughafen in Eigenregie. Individuelle Heimreise mit Linienflug via Oslo in die Heimat (Flüge nicht inkl. im Kabinenpreis).

04.04.2020 - 1. Tag: Ankunft in Tromsø

Ihr Abenteuer beginnt in der Stadt Tromsø, welche den Namen "Das Paris des Nordens" trägt. Die Region ist reich an nordischer und samischer Geschichte. Hier wartet der Dreimastschoner Rembrandt van Rijn im Hafen. Transfer vom Flughafen in die Stadt und anschließende Erkundung der Stadt ( Transfer und Rundgang in Eigenregie). Einschiffung um 17.00 Uhr (siehe Hinweise unter „Tipps zur Anreise“). Willkommens-Briefing an Bord. Das Schiff legt am Abend ab.

05.04.2020 - 2. Tag: Fahrt in Richtung Lyngen Alpen

In den frühen Morgenstunden steuern wir durch den Grøtsund und den Ullsfjord Richtung Nordosten. Wir erreichen wir den Nord-Lenangen Fjord, direkt unter der Lyngsfjella, den Lyngen Alpen, wo wir verweilen. Wir unternehmen eine Wanderung entlang der Fjordküste. In der Nacht hoffen wir auf einen klaren Himmel und einen Blick auf die Aurora.

06.04.2020 - 3. Tag: Nordische Fjordlandschaften

Wir nehmen Kurs auf den Lyngenfjord. Je nach Bedingungen bleiben wir die Nacht in Hamnnes auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischersiedlung, sie stammt aus dem 17. Jahrhundert, mit typischen Holzlagerhäusern für den Stockfisch, getrockneter Kabeljau, der immer noch für das traditionelle mediterrane Gericht exportiert wird; Bacalhau. In dieser Jahreszeit sind die Trockengestelle wahrscheinlich voll mit Kabeljau. Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, sofern erforderlich mit Schneeschuhen. Von Hamnnes geht es weiter nach Nordosten, in den Kvaenangen Fjord. Ein Teil des Tages segeln wir durch die Fjorde, mit günstigen Winden auch mit gehissten Segeln. Zum Tagesende finden wir meist einen Hafen für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord. Es gibt gute Wandermöglichkeiten in der Umgebung, zum Beispiel auf der Insel Spildra, wo wir den 240 Meter hohen Gipfel des Staurhammaren erklimmen können, mit herrlicher Aussicht über den Fjord. Auch in Burfjord, nur 50 Kilometer von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt, können gute Wanderungen unternommen werden. Während der Abende und Nächte bei klarem Himmel gibt es gute Chancen, Nordlichter zu sehen.

07.04.2020 - 4. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

08.04.2020 - 5. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

09.04.2020 - 6. Tag: Auf See

siehe Tag 3.

10.04.2020 - 7. Tag: Unter den Nordlichtern

Unser Kurs geht wieder Richtung Südwesten. Wir übernachten in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet gute Möglichkeiten, die Nordlichter zu sehen. Am Morgen machen wir eine letzte Wanderung, hoffentlich mit Schneeschuhen, zum 315 Meter hohen Småvasshaugen. Ankunft in Tromsø gegen Mittag. Am Nachmittag gibt es Zeit zur freien Gestaltung, z.B. ein Rundgang im Ort, ein Museumsbesuch oder einfach nur ein Spaziergang in der frischen Winterluft. Wir verbringen die letzte Nacht an Bord in Tromsø, wo wir am Morgen des 8. Tages das Schiff verlassen.

11.04.2020 - 8. Tag: Tromsø, indiv. Rückreise

Ausschiffung im Hafen von Tromsø spätestens um 09.00 Uhr. Transfer zum Flughafen in Eigenregie. Individuelle Heimreise mit Linienflug via Oslo in die Heimat (Flüge nicht inkl. im Kabinenpreis).

Leistungen

  • Schiffsreise mit 7 Übernachtungen an Bord SV Rembrandt van Rijn
  • alle Mahlzeiten während der Schiffsreise beginnend mit Abendessen am 1.Tag, endend mit Frühstück am 8.Tag
  • geführte Landausflüge (Wanderungen, und Zodiacfahrten)
  • Fachkundige Vorträge und Führung des Expeditionsteams an Bord und an Land
  • alle Gebühren und Steuern rundum das Schiffsprogramm - Snacks , Kaffee , Tee und Tischwasser inklusive

Zusatzleistungen

  • individuelle Anreise nach Tromsø
  • evtl. Kabinenaufpreise

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
07.03.2020 - 14.03.2020
[ID: ERVR01_20]
Normalpreis, zzgl. indiv. Anreise: 2.300,00 €
Aufpreis (Außenkabine): 350,00 €
Ermäßigung (Dreibettkabine): -200,00 €
buchen
14.03.2020 - 21.03.2020
[ID: ERVR02_20]
Normalpreis, zzgl. indiv. Anreise: 2.300,00 €
Aufpreis (Außenkabine): 350,00 €
Ermäßigung (Dreibettkabine): -200,00 €
buchen
21.03.2020 - 28.03.2020
[ID: ERVR03_20]
Normalpreis, zzgl. indiv. Anreise: 2.300,00 €
Aufpreis (Außenkabine): 350,00 €
Ermäßigung (Dreibettkabine): -200,00 €
buchen
28.03.2020 - 04.04.2020
[ID: ERVR04_20]
Normalpreis, zzgl. indiv. Anreise: 2.300,00 €
Aufpreis (Außenkabine): 350,00 €
Ermäßigung (Dreibettkabine): -200,00 €
buchen
04.04.2020 - 11.04.2020
[ID: ERVR05_20]
Normalpreis, zzgl. indiv. Anreise: 2.300,00 €
Aufpreis (Außenkabine): 350,00 €
Ermäßigung (Dreibettkabine): -200,00 €
buchen