Nach Reisen suchen

Norwegen: Die sagenumwobene Landschaft der Helgelandsküste

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Diese Wanderreise führt uns in eine von den Eiszeiten geformte Landschaft mit Fjorden, Seen, unzähligen Inseln und markant geformten Gipfeln.Wir folgen auf unserer Fahrt mit dem Kleinbus und vielen Fährpassagen der Regionalstraße 17, der schönsten Küstenstraße der Welt, wie die Norweger sagen. Sie ist ein Geheimtipp für Genießer, die sich Zeit nehmen auf dem Weg Richtung Norden, zwischen Steinkjer und Bodø. Wir besuchen die Insel Leka, die mit ihren verschiedenen Gesteinsarten eine geologische Besonderheit darstellt. Bei Brønnøysund werden wir zum riesigen Loch im Felsmassiv des Torghatten emporsteigen und unternehmen eine Gipfeltour zum Kjørsvikfjellet, mit einem weiten Rundblick über die zerklüftete Fjordlandschaft und die vorgelagerten Inseln. Weiterhin besuchen wir auf unserer Reise die Insel Donna.
Im Norden der Insel liegt ein Gut, das fast tausend Jahre eine wichtige Rolle in der Gegend spielte. Eine kurze Wanderung führt von diesem Hof durch einen, für diese nördliche Lage ungewöhnlich artenreichen Forst zum Donnesfjell. Von hier bietet sich eine fantastische Sicht auf die Küstenlandschaft. Im Norden liegen die schroffen Felseninseln Traena und Lovund. Etwas östlich davon der Hestmannen, in dessen Umriss ein tief über den Hals seines Pferdes gebeugter Reiter zu erkennen ist eine wichtige Figur in der Helgelandsage, die viele Landmarken, die wir auf unserer Reise sehen, miteinander verbindet. Weiter in der Ferne liegt die Insel Rodøy wie ein roter Löwe im Meer, der auch das Wappen der Gemeinde ziert. Im Südosten begrenzt die Bergkette der Sieben Schwestern den Horizont. Auf einen dieser Felsengipfel werden wir am nächsten Tag steigen. Diese Tour wird gut sieben Stunden benötigen. Alle anderen Wanderungen brauchen maximal drei bis sechs Stunden und erfordern Trittsicherheit im unebenen Gelände. Entlang der Landschaft, die wir vom Donnesfjell aus gesehen haben, setzen wir unsere Reise nach Norden fort, überqueren den Polarkreis, sehen die Gletscherzungen des Svartissen und den Gezeitenstrom des Saltstraumen, den größten seiner Art in der Welt. Bei jedem Gezeitenwechsel fliessen 450 Mill. Kubikmeter Wasser durch ein Nadelöhr von 150 m Breite!

Teilnehmer: min. 6 bis max. 8 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

20.08.2019 - 1. Tag

Flug von Deutschland nach Bodø, dem nördlichsten Punkt unserer Tour. Transfer vom Flughafen zur Unterkunft. Von der gewaltigen Bogenbrücke, die über den Straumen führt, beobachten wir den Saltstraumen, den stärksten Gezeitenstrom der Welt. Bodø in der Ferne und die verschneiten Berge des Inlandes geben der Szene ihren Rahmen. ÜB in Ferienhütten.

21.08.2019 - 2. Tag

„Eisiger“ Tag an einer der Gletscherzungen des Svartisengletschers, zweitgrößter seiner Art in Norwegen. Fahrt zum Stausee Storglomvann. Rundwanderung in der Hochfjelllandschaft. ÜB auf der Halbinsel Åmnøya direkt am Meer.

22.08.2019 - 3. Tag

Heute sehen wir den Hestmannen, ein Berg, der als versteinerte Sagengestalt eine Schlüsselfigur in der Sage von der schönen Leka spielt – den sogenannten Löwen von Rødøy. Auf der Fährfahrt von Kilboghamn nach Jektvik, überqueren wir den Polarkreis. ÜB bei Levang.

23.08.2019 - 4. Tag

Vorbei am „Haus der Winde“, Teil der Skulpturenlandschaft Nordland, und über die imposante Helgelandsbrücke erreichen wir Alstahaug. Tagestour in die Gebirgslandschaft der Sieben Schwestern, sieben Berge zwischen 900 und 1000 m hoch, die aufgereiht wie auf eine Perlenschnur an der Küste stehen. Gipfelbesteigung (ca. 6 bis 7 Std.)

24.08.2019 - 5. Tag

Ausflug zum Reinesaksla (385 m) mit freiem Blick übers Meer auf die Fjordlandschaft um Sandnesjøen und die Insel Donna. Die Fähre bringt uns dann auf die Insel Vega. Hier erfahren wir etwas über die Eiderenten, verantwortlich für unsere geliebten Bettfedern. Übernachtung Vega

25.08.2019 - 6. Tag

Heute genießen wir den Aufenthalt auf der Insel. Die Strände mit großen Steinboldern auf der dem Atlantik zugewandten Seite strahlen ein besonderes Flair aus. Nicht zuletzt durch den Blick auf die kleine Insel Stola, die ganz nah vor uns liegt, vor den Weiten des Atlantik. Wandermöglichkeiten sind reichlich vorhanden und werden nach Bedarf und Wetterlage genutzt.

26.08.2019 - 7. Tag

Bei Brønnøysund wollen wir den Torghatten besuchen, eines der eindrucksvollsten Felsmassive an der Helgelandsküste. Unsere Sage erklärt warum dieser Berg aussieht wie ein Hut, mitten im Meer liegt und ein gewaltiges Loch hat. Zu diesem Loch, 75 m hoch, 166 m lang und zwischen 15 und 28 m breit, werden wir emporsteigen. Ein Schiff der Hurtigrute, die man von hier aus vorbeifahren sieht, würde also fast hineinpassen. ÜB Bjørnvika

27.08.2019 - 8. Tag

Heute verlassen wir die Küste Richtung Trondheim, der ersten Hauptstadt Norwegens. Wir wählen ab Steinkjer die abgelegene Route am Leksdalsvatnet durch eine Landschaft mit vielen schönen Ausblicken. In Trondheim ist Gelegenheit zum Bummel durch die Stadt. Besonders zu empfehlen ist der gewaltige Nidarosdom. Individueller Rückflug nach Deutschland.

20.08.2019 - 1. Tag

Flug von Deutschland nach Bodø, dem nördlichsten Punkt unserer Tour. Transfer vom Flughafen zur Unterkunft. Von der gewaltigen Bogenbrücke, die über den Straumen führt, beobachten wir den Saltstraumen, den stärksten Gezeitenstrom der Welt. Bodø in der Ferne und die verschneiten Berge des Inlandes geben der Szene ihren Rahmen. ÜB in Ferienhütten.

21.08.2019 - 2. Tag

„Eisiger“ Tag an einer der Gletscherzungen des Svartisengletschers, zweitgrößter seiner Art in Norwegen. Fahrt zum Stausee Storglomvann. Rundwanderung in der Hochfjelllandschaft. ÜB auf der Halbinsel Åmnøya direkt am Meer.

22.08.2019 - 3. Tag

Heute sehen wir den Hestmannen, ein Berg, der als versteinerte Sagengestalt eine Schlüsselfigur in der Sage von der schönen Leka spielt – den sogenannten Löwen von Rødøy. Auf der Fährfahrt von Kilboghamn nach Jektvik, überqueren wir den Polarkreis. ÜB bei Levang.

23.08.2019 - 4. Tag

Vorbei am „Haus der Winde“, Teil der Skulpturenlandschaft Nordland, und über die imposante Helgelandsbrücke erreichen wir Alstahaug. Tagestour in die Gebirgslandschaft der Sieben Schwestern, sieben Berge zwischen 900 und 1000 m hoch, die aufgereiht wie auf eine Perlenschnur an der Küste stehen. Gipfelbesteigung (ca. 6 bis 7 Std.)

24.08.2019 - 5. Tag

Ausflug zum Reinesaksla (385 m) mit freiem Blick übers Meer auf die Fjordlandschaft um Sandnesjøen und die Insel Donna. Die Fähre bringt uns dann auf die Insel Vega. Hier erfahren wir etwas über die Eiderenten, verantwortlich für unsere geliebten Bettfedern. Übernachtung Vega

25.08.2019 - 6. Tag

Heute genießen wir den Aufenthalt auf der Insel. Die Strände mit großen Steinboldern auf der dem Atlantik zugewandten Seite strahlen ein besonderes Flair aus. Nicht zuletzt durch den Blick auf die kleine Insel Stola, die ganz nah vor uns liegt, vor den Weiten des Atlantik. Wandermöglichkeiten sind reichlich vorhanden und werden nach Bedarf und Wetterlage genutzt.

26.08.2019 - 7. Tag

Bei Brønnøysund wollen wir den Torghatten besuchen, eines der eindrucksvollsten Felsmassive an der Helgelandsküste. Unsere Sage erklärt warum dieser Berg aussieht wie ein Hut, mitten im Meer liegt und ein gewaltiges Loch hat. Zu diesem Loch, 75 m hoch, 166 m lang und zwischen 15 und 28 m breit, werden wir emporsteigen. Ein Schiff der Hurtigrute, die man von hier aus vorbeifahren sieht, würde also fast hineinpassen. ÜB Bjørnvika

27.08.2019 - 8. Tag

Heute verlassen wir die Küste Richtung Trondheim, der ersten Hauptstadt Norwegens. Wir wählen ab Steinkjer die abgelegene Route am Leksdalsvatnet durch eine Landschaft mit vielen schönen Ausblicken. In Trondheim ist Gelegenheit zum Bummel durch die Stadt. Besonders zu empfehlen ist der gewaltige Nidarosdom. Eventueller Rückflug nach Deutschland ab 16 Uhr oder auch am nächsten Tag. ÜB Trondheim im Hostel.

28.08.2019 - 9. Tag

Auf unserem Weg nach Lillehammer durchqueren wir die weite Landschaft des Dovrefjell und und unternehmen hier eine kleine Wanderung. Im Gudbrandsdal sehen wir die Stabkirche in Ringebu. In Lillehammer lädt der Maihaugen, ein großes Freilichtmuseum zu einem Besuch ein. ÜB Lillehammer

29.08.2019 - 10. Tag

Fahrt nach Oslo. Mit der komfortablen Colorline verlassen wir Skandinavien und fahren durch den Oslofjord Richtung Skagerrak.

30.08.2019 - 11. Tag

Ankunft in Kiel und Rückreise über Berlin nach Dresden.

Leistungen

  • Bei Reise E34B_19 Busfahrt ab bzw. bis Dresden und Fährpassage mit den Kreuzfahrtschiffen der ColorLine Oslo -> Kiel in 4- oder 5-Bettkabinen
  • alle Fährpassagen in Norwegen
  • alle Hüttenübernachtungen in landestypischen Unterkünften
  • geführte Wanderungen
  • Reiseliteratur
  • deutsche Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • Flug nach Bodø und evtl. Rückflug ab Trondheim
    (kann über uns gebucht werden)
  • Verpflegung 10 bis 12 EUR p. P./Tag (Gruppenkasse)
  • Eintrittsgelder

      Termine & Preise:

      TerminePreis pro PersonBuchung
      20.08.2019 - 27.08.2019
      [ID: E34A_19]
      Normalpreis, Flugan/abreise, zzgl. Flug: 990,00 € buchen
      20.08.2019 - 30.08.2019
      [ID: E34B_19]
      Normalpreis, zzgl. Fluganreise, incl. Busrückreise: 1.220,00 € buchen