Nach Reisen suchen

Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise
Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra
Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra
Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra
Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra
Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra
Polen, Slowakei: Schneeschuhwandern in der Hohen Tatra

Beschreibung

Wir laden Sie ein, zu einer Reise in die Hohe Tatra. In den Wintermonaten verwandelt sich die Landschaft des kleinsten Hochgebirges unserer Erde in eine faszinierende Welt aus Schnee und Eis. Verschneite Berge, romantische Täler, Wälder und Bergwiesen sowie gefrorene Bäche und Wasserfälle sind Kulisse für unsere abwechslungreichen Schneeschuhtouren. Sie werden im polnischen und slowakischen Teil der Hohen Tatra unterwegs sein und die schönsten Ecken des Gebirges kennenlernen. Genießen Sie die Ruhe der winterlichen Landschaft und die faszinierenden Ausblicke. Für eine gemütliche Unterkunft sorgen die urigen Berghütten im Dolina Pieciu Stawów Polskich (Tal der fünf polnischen Seen), am Morskie Oko (Meerauge), dem größten See der Hohen Tatra sowie am Fuß Weißen Tatra Schneeschuhwandern ist nicht nur eine faszinierende Fortbewegungsart im Winter, sondern verbindet auf einfache Weise sportliche Aktivität, Entspannung und Naturerlebnisse. Schon die Ureinwohner im Norden Amerikas nutzten Schneeschuhe, um das Einsinken im Schnee zu verhindern. Schieben Sie den Alltagsstress bei Seite, und genießen Sie das gemütliche Stapfen durch die traumhafte Winterwelt der Hohen Tatra.

Teilnehmer: min. 6 bis max. 8 Personen

Aktivitäten:

  • Skilanglauf/Schneeschuh

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

30.01.2022 - 1. Tag

Gegen 7 Uhr Reisebeginn ab Ebersbach/Sa. Fahrt in die Hohe Tatra zur Grenzstation an der Łysa Polana. Von hier aus geht es mit der Pferdekutsche durch das bis wunderschöne Dolina Rybiego Potoku (Fischbachtal) zum Bergsee Morskie Oko (Meerauge). Der größte Bergsee und die gemütliche Hütte am Ufer gehören zu den meist besuchten Zielen im polnischen Teil der Hohen Tatra (Berghütte am Morskie Oko, Mehrbettzimmer, -/-/A, Fahrzeit ca. 6,5 Std.).

31.01.2022 - 2. Tag

Heute starten Sie zu Ihrer ersten Schneeschuhwanderung. Je nach Eis- und Schneelage gehen Sie über den Morskie Oko See und steigen dann weiter auf zum Czarny Staw pod Rysami (schwarzer See unter dem Rysy, 1.583 m). Hier erhebt sich majestätische der 2.499 Meter hohe Rysy, der höchste Berg Polens. Genießen Sie die Blicke auf steile Felswände und zum berühmten Gipfel des zum Mnich (Mönch). Anschließend Abstieg zur Hütte (Gehzeit ca. 2-3 Std., Berghütte am Morskie Oko, Mehrbettzimmer, F/-/A).

01.02.2022 - 3. Tag

Die Pferdekutsche bringt Sie heute zum Beginn des Dolina Roztoki (Roztoki Tal). Mit den Schneeschuhen wandern Sie dann durch hohen Nadelwald hinauf zur Baumgrenze und kommen in das wunderschöne Tal der fünf polnischen Seen (Dolina Pieciu Stawów Polskich). Sie gehen vorbei am Wielki Staw Polski (großen poln. See, 1.668 m) zum Przedni Staw Polski (vorderen poln. See, 1.671 m). Direkt am Ufer liegt die urige Leopold-Świerz-Hütte. Sie ist die höchst gelegene Berghütte der polnischen Teil der Hohen Tatra und für die nächsten zwei Tage Ihr Quartier (Gehzeit ca. 3-4 Std., Leopold-Świerz-Berghütte, Mehrbettzimmer, F/-/A).

02.02.2022 - 4. Tag

Heute unternehmen Sie eine Schneeschuhtour durch das Tal der fünf polnischen Seen. Es erwartet Sie ein grandioses Panorama im von Bergspitzen und Felsmassiven umgebenen Gletschertal. Steil erhebt sich der majestätische Orla Perć (Adlerpfad) dessen höchste Erhebung der 2.291 Meter hohe Kozi Wierch ist (Gehzeit ca. 3-4 Std., Leopold-Świerz-Berghütte, Mehrbettzimmer, F/-/A).

03.02.2022 - 5. Tag

Mit den Schneeschuhen stiegen Sie durch das Dolina Roztoki hinab zur Łysa Polana. Danach Fahrt nach Ždiar im slowakischen Teil der Tatra. Am Nachmittag können Sie einen Winter-Spaziergang durch den Erholungsort am Fuß der Weißen Tatra unternehmen. Viele schöne Fachwerkhäuser und eine romantische Holzkirche gibt es zu entdecken (Gehzeit 2,5 Std., Fahrzeit ca. 30 min, Pension, DZ, F/-/A).

04.02.2022 - 6. Tag

Sie unternehmen einen Tagesausflug nach Tatranská Lomnica. Die Seilbahn bringt Sie hinauf zur so genannten Zwischenstation „Enzian“ am Skalnaté pleso (Steinbachtal, 1.751 m). Von dort startet Ihre Schneeschuhtour entlang der Tatra Magistrale mit tollen Ausblicken in die Niedere Tatra und zum Slowakischen Paradies. Auf dem Weg zur Seilbahnstation des Hrebienok (1.272 m) unterhalb der mächtigen Slavkovský štít (Schlagendorfer Spitze), werden Sie mehrere Berghütten passieren. Die Seilbahn bringt Sie später zurück ins Tal (Gehzeit ca. 3 Std.). Wer möchte, hat heute auch die Möglichkeit bis zur Teryho Chata auf 2.015 m Höhe zu wandern (Gehzeit ca. 8 Std.). Am Nachmittag Rückfahrt zum Quartier (Fahrzeit ca. 1 Std., Pension, DZ, F/-/A).

05.02.2022 - 7. Tag

Nach dem Frühstück starten wir zur Rückreise. Ankunft am Nachmittag in Ebersbach/Sa. (Fahrzeit ca. 7 Std., F/-/-).

13.02.2022 - 1. Tag

Gegen 7 Uhr Reisebeginn ab Ebersbach/Sa. Fahrt in die Hohe Tatra zur Grenzstation an der Łysa Polana. Von hier aus geht es mit der Pferdekutsche durch das bis wunderschöne Dolina Rybiego Potoku (Fischbachtal) zum Bergsee Morskie Oko (Meerauge). Der größte Bergsee und die gemütliche Hütte am Ufer gehören zu den meist besuchten Zielen im polnischen Teil der Hohen Tatra (Berghütte am Morskie Oko, Mehrbettzimmer, -/-/A, Fahrzeit ca. 6,5 Std.).

14.02.2022 - 2. Tag

Heute starten Sie zu Ihrer ersten Schneeschuhwanderung. Je nach Eis- und Schneelage gehen Sie über den Morskie Oko See und steigen dann weiter auf zum Czarny Staw pod Rysami (schwarzer See unter dem Rysy, 1.583 m). Hier erhebt sich majestätische der 2.499 Meter hohe Rysy, der höchste Berg Polens. Genießen Sie die Blicke auf steile Felswände und zum berühmten Gipfel des zum Mnich (Mönch). Anschließend Abstieg zur Hütte (Gehzeit ca. 2-3 Std., Berghütte am Morskie Oko, Mehrbettzimmer, F/-/A).

15.02.2022 - 3. Tag

Die Pferdekutsche bringt Sie heute zum Beginn des Dolina Roztoki (Roztoki Tal). Mit den Schneeschuhen wandern Sie dann durch hohen Nadelwald hinauf zur Baumgrenze und kommen in das wunderschöne Tal der fünf polnischen Seen (Dolina Pieciu Stawów Polskich). Sie gehen vorbei am Wielki Staw Polski (großen poln. See, 1.668 m) zum Przedni Staw Polski (vorderen poln. See, 1.671 m). Direkt am Ufer liegt die urige Leopold-Świerz-Hütte. Sie ist die höchst gelegene Berghütte der polnischen Teil der Hohen Tatra und für die nächsten zwei Tage Ihr Quartier (Gehzeit ca. 3-4 Std., Leopold-Świerz-Berghütte, Mehrbettzimmer, F/-/A).

16.02.2022 - 4. Tag

Heute unternehmen Sie eine Schneeschuhtour durch das Tal der fünf polnischen Seen. Es erwartet Sie ein grandioses Panorama im von Bergspitzen und Felsmassiven umgebenen Gletschertal. Steil erhebt sich der majestätische Orla Perć (Adlerpfad) dessen höchste Erhebung der 2.291 Meter hohe Kozi Wierch ist (Gehzeit ca. 3-4 Std., Leopold-Świerz-Berghütte, Mehrbettzimmer, F/-/A).

17.02.2022 - 5. Tag

Mit den Schneeschuhen stiegen Sie durch das Dolina Roztoki hinab zur Łysa Polana. Danach Fahrt nach Ždiar im slowakischen Teil der Tatra. Am Nachmittag können Sie einen Winter-Spaziergang durch den Erholungsort am Fuß der Weißen Tatra unternehmen. Viele schöne Fachwerkhäuser und eine romantische Holzkirche gibt es zu entdecken (Gehzeit 2,5 Std., Fahrzeit ca. 30 min, Pension, DZ, F/-/A).

18.02.2022 - 6. Tag

Sie unternehmen einen Tagesausflug nach Tatranská Lomnica. Die Seilbahn bringt Sie hinauf zur so genannten Zwischenstation „Enzian“ am Skalnaté pleso (Steinbachtal, 1.751 m). Von dort startet Ihre Schneeschuhtour entlang der Tatra Magistrale mit tollen Ausblicken in die Niedere Tatra und zum Slowakischen Paradies. Auf dem Weg zur Seilbahnstation des Hrebienok (1.272 m) unterhalb der mächtigen Slavkovský štít (Schlagendorfer Spitze), werden Sie mehrere Berghütten passieren. Die Seilbahn bringt Sie später zurück ins Tal (Gehzeit ca. 3 Std.). Wer möchte, hat heute auch die Möglichkeit bis zur Teryho Chata auf 2.015 m Höhe zu wandern (Gehzeit ca. 8 Std.). Am Nachmittag Rückfahrt zum Quartier (Fahrzeit ca. 1 Std., Pension, DZ, F/-/A).

19.02.2022 - 7. Tag

Nach dem Frühstück starten wir zur Rückreise. Ankunft am Nachmittag in Ebersbach/Sa. (Fahrzeit ca. 7 Std., F/-/-).

Leistungen

  • An- und Rückreise / Transfers ab/an Veranstalterbüro im Kleinbus
  • 5 geführte Touren
  • Schneeschuhausleihe
  • 2 Fahrten mit der Pferdekutsche
  • 2 Seilbahnfahrten
  • 6 Übernachtungen in Berghütten (Mehrbettzimmer, DU/WC auf der Etage, 2x Morski Oko Hütte, 2x Leopold Świerz Hütte, 2x Hütte im Javorina-Tal)
  • Verpflegung lt. Programm: 6x Frühstück, 6x Abendbrot
  • Nationalparkgebühren
  • deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • individuelle Anreise ab/an Ebersbach/Sa.
  • nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke
  • evtl. Flug nach/von Krakau
  • Trinkgelder und Persönliches

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
30.01.2022 - 05.11.2022
[ID: EPSS01_22]
Normalpreis: 780,00 € buchen
13.02.2022 - 19.02.2022
[ID: EPSS02_22]
Normalpreis: 780,00 € buchen