Nach Reisen suchen

Russland: Trekking am Baikalsee

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

"Wer einmal den Baikal gesehen hat, den lässt er nicht mehr los", sagte Klaus Bednarz in seinem Film "Ballade vom Baikalsee". Bevor das Trekking beginnt, lernen wir Irkutsk, die alte Stadt der Kaufleute und fahren mit einem Regionalzug auf der Trasse der Transsibirischen Eisenbahn. Zum Beginn wandern wir vier Tage an der alten Strecke der Transsib, am südlichen Ufer des Baikalsees entlang. Im Baikal-Museum von Listwjanka bekommen wir ein ausführliches Bild über Entstehung, unikale Flora und Fauna des "Heiligen Meeres". Nach weiteren vier Tagen zu Fuß am westlichen Ufer des Baikals fahren wir zur berühmten Insel Olchon. Faszinierende Natur, Besuch mehrerer heiliger Stätten, besinnliche Abende am Lagerfeuer und Einblick ins Leben der Sibirier werden unvergessen bleiben. An vielen Abenden werden wir die Banja, die sibirische Sauna, genießen oder am Lagerfeuer sitzen.

Teilnehmer: min. 6 bis max. 12 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking
  • Fernreisen

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

11.06.2020 - 1. Tag: Flug nach Irkutsk

Flug von Deutschland nach Moskau und weiter nach Irkutsk. Sie können gerne die Anreise mit der Transsibirischen Eisenbahn dem Flug vorziehen.

12.06.2020 - 2. Tag: Irkutsk

Frühmorgens kommen Sie in Irkutsk an. Nach dem Kennenlernen Ihres Trekking-Führers und Erholung erleben Sie während einer Rundfahrt die Hauptstadt Ost-Sibiriens. Zeit zur freien Verfügung. Hotelübernachtung in Irkutsk. (-/-/-)

13.06.2020 - 3. Tag: Zum Chamar-Daban

Ein Kleinbus bringt Sie mit Zwischenstopps in ca. 3 Std. nach Sludjanka, einer Stadt am südlichen Ufer des Baikalsees und dem Ausgangspunkt Ihrer Trekking-Tour. Sie wandern im Tal des gleichnamigen Flusses und überqueren ihn mehrmals. Die reiche Vegetation und die Felsen werden Sie begleiten. Übernachtung im Zelt. (9 km; 320 m) (F/L/A)

14.06.2020 - 4. Tag: Kosaken-Lichtung

Ihr Pfad führt Sie ins Gebirge. Sie überqueren zum letzten Mal den Fluss und verabschieden sich von ihm. Sie kommen zur Kosaken- Lichtung auf einer Höhe von 1.430 m. Ende Juni verwandelt sich die Lichtung für ein Paar Wochen in eine Blumenwiese mit unzähligen Düften. Übernachtung in Zelten. (12 km; 670 m) (F/L/A)

15.06.2020 - 5. Tag: Zum Pik Tscherskij

Von Ihrem Zeltlager aus unternehmen Sie eine Tageswanderung zum Pik Tscherskij. Der Pfad, gebaut Ende des 18. J.h., überquert das Chamar-Daban Gebirge vom Norden nach Süden und diente über hundert Jahre als einer der Karawanen- Wege von Russland in die Mongolei und nach China. Die Taiga wechselt zum Strauch-Bewuchs und zu alpinen Wiesen. Sie steigen auf den Pik Tscherskij (2090m) und betrachten einen See in Form eines Herzens. Um den See ranken sich verschiedene Legenden. Sie steigen ab und besuchen mehrere Wasserfälle auf dem Fluss Podkomarnaja. Übernachtung in Zelten. (18 km; 1.320 m) (F/L/A)

16.06.2020 - 6. Tag: Nach Sludjanka

Heute steigen Sie nach Sludjanka ab. Der Ihnen bereits bekannte Pfad führt durch das Flusstal und überquert mehrmals den Strom. Nach der Unterbringung in einem Gästehaus entspannen Sie sich in der Banja (russische Art der Sauna). Übernachtung in Sludjanka. (21 km; 990 m) (F/L/A)

17.06.2020 - 7. Tag: Auf alter Strecke der Transsib

Sie bestaunen in Sludjanka den einzigartigen Bahnhof, der vollkommen aus Marmor gebaut ist und fahren mit dem Regionalzug auf der alten Strecke der Transsib. Diese Strecke war die teuerste der ganzen 9 Tsd. km von Moskau bis Wladiwostok. Auf ihren 84 km entstanden 39 Tunnel (Gesamtlänge 8.994 m) und 248 Ingenieur-Bauten. Sie gehört heute zum historischen Denkmal Russlands. Der Zug fährt direkt am See entlang, und Sie genießen schöne Ausblicke. Unweit von Port Baikal stellen Sie Ihr Zeltlager am Ufer des Baikals auf. Übernachtung in Zelten. (F/L/A)

18.06.2020 - 8. Tag: Nach Listwjanka

Zu Fuß legen Sie heute die restlichen Kilometer zurück und erreichen Port Baikal. Mit einer Fähre setzen Sie nach Listwjanka über. Sie besuchen das Baikal-Museum, wo Sie viel Wissenswertes über den See erfahren und in Aquarien die einzigartigen Süßwasser-Robben beobachten können. Auf Wunsch lässt sich eine Bootsfahrt auf dem See organisieren (optional). Übernachtung im Gästehaus mit Gelegenheit zu einem Banja-Besuch. (7 km) (F/M/A)

19.06.2020 - 9. Tag: Listwjanka-Schlucht Solonzowaja

Ihr Weg führt Richtung Norden am westlichen Ufer des Baikalsees entlang. Nach einem Aufstieg genießen Sie das umwerfende Panorama auf den See. Der Pfad verläuft abwärts und führt am Ufer des Baikals entlang. Sie überqueren mehrere Bäche und kleine Flüsse über Brücken, die von Volontären gebaut wurden. Zeltübernachtung am Ufer. (17 km; auf 670 m; ab 670 m) (F/L/A)

20.06.2020 - 10. Tag: Zum Sobolev - Kap

Sie passieren ein Dorf der Goldgräber: Bolschye Koty. Der Ort hat keine Straßenverbindung und ist im Sommer nur per Boot oder zu Fuß zu erreichen. Sie wandern zum Sobolev-Kap und finden einen schönen Platz für Ihr Camp. Lagerfeuer, Übernachtung in Zelten. (16 km; auf 380 m; ab 380 m) (F/L/A)

21.06.2020 - 11. Tag: Tal Uschkanka

Ihr Weg führt Sie zuerst zum Kap Kadilnyj. Früher hat man dort Kalk gewonnen, jetzt gehört das gleichnamige Tal zu den am strengsten bewachten Zonen des Nationalparks Pribaikalskij. Der Pfad präsentiert faszinierende Ausblicke auf den See. Im Tal Uschkanka klingt Ihr Tag aus. Übernachtung in Zelten am Ufer des Baikalsees. (14 km; 120 m) (F/L/A)

22.06.2020 - 12. Tag: Bolschoje Goloustnoje

Die reizvollen Aussichten auf den Baikalsee entschädigen Sie für Ihre Anstrengungen. Nachmittags erreichen Sie Bolschoje Goloustnoje, eine Siedlung am Baikal. Ihre Trekking-Tour ist zu Ende. Ein Banja-Besuch kommt dem Körper und der Seele zu Gute. Sie können eine Holz-Kirche direkt am Ufer des Sees besichtigen. Übernachtung in einem Gästehaus. (7 km; 250 m) (F/L/A)

23.06.2020 - 13. Tag: Irkutsk

Mit einem Kleinbus fahren Sie nach Irkutsk (120 km). Sie erkunden die Stadt auf eigene Faust. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

24.06.2020 - 14. Tag: Heimflug

Transfer zum Flughafen. Flug nach Deutschland über Moskau. (F/-/-)

03.07.2020 - 1. Tag: Flug nach Irkutsk

Flug von Deutschland nach Moskau und weiter nach Irkutsk. Sie können gerne die Anreise mit der Transsibirischen Eisenbahn dem Flug vorziehen.

04.07.2020 - 2. Tag: Irkutsk

Frühmorgens kommen Sie in Irkutsk an. Nach dem Kennenlernen Ihres Trekking-Führers und Erholung erleben Sie während einer Rundfahrt die Hauptstadt Ost-Sibiriens. Zeit zur freien Verfügung. Hotelübernachtung in Irkutsk. (-/-/-)

05.07.2020 - 3. Tag: Zum Chamar-Daban

Ein Kleinbus bringt Sie mit Zwischenstopps in ca. 3 Std. nach Sludjanka, einer Stadt am südlichen Ufer des Baikalsees und dem Ausgangspunkt Ihrer Trekking-Tour. Sie wandern im Tal des gleichnamigen Flusses und überqueren ihn mehrmals. Die reiche Vegetation und die Felsen werden Sie begleiten. Übernachtung im Zelt. (9 km; 320 m) (F/L/A)

06.07.2020 - 4. Tag: Kosaken-Lichtung

Ihr Pfad führt Sie ins Gebirge. Sie überqueren zum letzten Mal den Fluss und verabschieden sich von ihm. Sie kommen zur Kosaken- Lichtung auf einer Höhe von 1.430 m. Ende Juni verwandelt sich die Lichtung für ein Paar Wochen in eine Blumenwiese mit unzähligen Düften. Übernachtung in Zelten. (12 km; 670 m) (F/L/A)

07.07.2020 - 5. Tag: Zum Pik Tscherskij

Von Ihrem Zeltlager aus unternehmen Sie eine Tageswanderung zum Pik Tscherskij. Der Pfad, gebaut Ende des 18. J.h., überquert das Chamar-Daban Gebirge vom Norden nach Süden und diente über hundert Jahre als einer der Karawanen- Wege von Russland in die Mongolei und nach China. Die Taiga wechselt zum Strauch-Bewuchs und zu alpinen Wiesen. Sie steigen auf den Pik Tscherskij (2090m) und betrachten einen See in Form eines Herzens. Um den See ranken sich verschiedene Legenden. Sie steigen ab und besuchen mehrere Wasserfälle auf dem Fluss Podkomarnaja. Übernachtung in Zelten. (18 km; 1.320 m) (F/L/A)

08.07.2020 - 6. Tag: Nach Sludjanka

Heute steigen Sie nach Sludjanka ab. Der Ihnen bereits bekannte Pfad führt durch das Flusstal und überquert mehrmals den Strom. Nach der Unterbringung in einem Gästehaus entspannen Sie sich in der Banja (russische Art der Sauna). Übernachtung in Sludjanka. (21 km; 990 m) (F/L/A)

09.07.2020 - 7. Tag: Auf alter Strecke der Transsib

Sie bestaunen in Sludjanka den einzigartigen Bahnhof, der vollkommen aus Marmor gebaut ist und fahren mit dem Regionalzug auf der alten Strecke der Transsib. Diese Strecke war die teuerste der ganzen 9 Tsd. km von Moskau bis Wladiwostok. Auf ihren 84 km entstanden 39 Tunnel (Gesamtlänge 8.994 m) und 248 Ingenieur-Bauten. Sie gehört heute zum historischen Denkmal Russlands. Der Zug fährt direkt am See entlang, und Sie genießen schöne Ausblicke. Unweit von Port Baikal stellen Sie Ihr Zeltlager am Ufer des Baikals auf. Übernachtung in Zelten. (F/L/A)

10.07.2020 - 8. Tag: Nach Listwjanka

Zu Fuß legen Sie heute die restlichen Kilometer zurück und erreichen Port Baikal. Mit einer Fähre setzen Sie nach Listwjanka über. Sie besuchen das Baikal-Museum, wo Sie viel Wissenswertes über den See erfahren und in Aquarien die einzigartigen Süßwasser-Robben beobachten können. Auf Wunsch lässt sich eine Bootsfahrt auf dem See organisieren (optional). Übernachtung im Gästehaus mit Gelegenheit zu einem Banja-Besuch. (7 km) (F/M/A)

11.07.2020 - 9. Tag: Listwjanka-Schlucht Solonzowaja

Ihr Weg führt Richtung Norden am westlichen Ufer des Baikalsees entlang. Nach einem Aufstieg genießen Sie das umwerfende Panorama auf den See. Der Pfad verläuft abwärts und führt am Ufer des Baikals entlang. Sie überqueren mehrere Bäche und kleine Flüsse über Brücken, die von Volontären gebaut wurden. Zeltübernachtung am Ufer. (17 km; auf 670 m; ab 670 m) (F/L/A)

12.07.2020 - 10. Tag: Zum Sobolev - Kap

Sie passieren ein Dorf der Goldgräber: Bolschye Koty. Der Ort hat keine Straßenverbindung und ist im Sommer nur per Boot oder zu Fuß zu erreichen. Sie wandern zum Sobolev-Kap und finden einen schönen Platz für Ihr Camp. Lagerfeuer, Übernachtung in Zelten. (16 km; auf 380 m; ab 380 m) (F/L/A)

13.07.2020 - 11. Tag: Tal Uschkanka

Ihr Weg führt Sie zuerst zum Kap Kadilnyj. Früher hat man dort Kalk gewonnen, jetzt gehört das gleichnamige Tal zu den am strengsten bewachten Zonen des Nationalparks Pribaikalskij. Der Pfad präsentiert faszinierende Ausblicke auf den See. Im Tal Uschkanka klingt Ihr Tag aus. Übernachtung in Zelten am Ufer des Baikalsees. (14 km; 120 m) (F/L/A)

14.07.2020 - 12. Tag: Bolschoje Goloustnoje

Die reizvollen Aussichten auf den Baikalsee entschädigen Sie für Ihre Anstrengungen. Nachmittags erreichen Sie Bolschoje Goloustnoje, eine Siedlung am Baikal. Ihre Trekking-Tour ist zu Ende. Ein Banja-Besuch kommt dem Körper und der Seele zu Gute. Sie können eine Holz-Kirche direkt am Ufer des Sees besichtigen. Übernachtung in einem Gästehaus. (7 km; 250 m) (F/L/A)

15.07.2020 - 13. Tag: Irkutsk

Mit einem Kleinbus fahren Sie nach Irkutsk (120 km). Sie erkunden die Stadt auf eigene Faust. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

16.07.2020 - 14. Tag: Heimflug

Transfer zum Flughafen. Flug nach Deutschland über Moskau. (F/-/-)

Leistungen

  • Linienflüge (Economy-Class) ab/an Berlin/Frankfurt/München nach Irkutsk und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage)
  • alle Transfers laut Reisebeschreibung
  • Stadtrundfahrt in Irkutsk
  • 2 DZ- Hotelübernachtungen*** inkl. Frühstück
  • 3 Übernachtungen in Gästehäusern
  • 7 Zeltübernachtungen mit 2er Belegung
  • Vollpension während der Trekkingtour
  • Saunen am Baikalsee gemäß Reisebeschreibung
  • Gruppenausrüstung (Zelte, Koch-Equipment)
  • qualifizierte Trekkingführung vor Ort
  • örtliche deutschsprachige Reisebegleitung ab Irkutsk

Zusatzleistungen

  • Konsulatsgebühr für Visum: 100 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag: 100 EUR (2 ÜB für Irkutsk)
  • Bahnreise zum/vom Flughafen: ab 90 EUR
  • Bei Anreise mit der Transsib:
    ab 400 EUR/Person (im 4-Bett Abteil);
    ab 800 EUR/Person (im 2-Bett Abteil, bzw. 4-Bett-Abteil für 2 Personen)

Hinweise

  • Wichtig: Die Konsulatsgebühr für Visum: ca. 100 EUR ist obligatorisch und nicht im Reisepreis enthalten und bei der Buchungsbestätigung separat ausgewiesen!

Allgemeines:

  • Voraussetzung für die Tour ist eine gute Kondition. Es besteht die Möglichkeit das überflüssige Gepäck in Irkutsk zu lassen. Ein Teil der Gruppenausrüstung/Lebensmittel wird unter den Teilnehmern zum Tragen verteilt (ca. 4 kg). Gepäckträger auf Anfrage möglich.

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
11.06.2020 - 24.06.2020
[ID: EBTR01_20]
Normalpreis: 2.290,00 €
Einzelzimmerzuschlag (für 2 ÜB Irkutsk): 100,00 €
Rail&Fly (zum/vom Flughafen ab): 90,00 €
sonstiges (Konsulatsgebühr, obligatorisch): 100,00 €
Bahnanreise (mit Transsib im 4-Bettabteil ab): 400,00 €
Bahnanreise (mit Transsib im 2-Bettabteil ab): 800,00 €
buchen
03.07.2020 - 16.07.2020
[ID: EBTR02_20]
Normalpreis: 2.290,00 €
Einzelzimmerzuschlag (für 2 ÜB Irkutsk): 100,00 €
Rail&Fly (zum/vom Flughafen ab): 90,00 €
sonstiges (Konsulatsgebühr, obligatorisch): 100,00 €
Bahnanreise (mit Transsib im 4-Bettabteil ab): 400,00 €
Bahnanreise (mit Transsib im 2-Bettabteil ab): 800,00 €
buchen