Nach Reisen suchen

Schottland: Best of

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

In viele der gewaltigen Glens der nördlichen Highlands mit ihren stillen Seen führen keine Straßen. Oft sind wir allein als Wanderer. Lachse wandern im Sommerhalbjahr die wilden Flüsse hinauf zu ihren Laichplätzen. Hirsche und Raubvögel sind zahlreich. Mit Glück sehen wir Schulen der weltweit nördlichsten Delfinpopulation. Das gute Quellwasser dient unzähligen Destillerien zur Herstellung der berühmten Whiskys. Oft wildromantisch gelegen sind die Burgen der einst mächtigen und stolzen Clans. Traditionen wie Highlandtänze und Pipebands werden von Jung bis Alt mit viel Freude gelebt.

Wir wohnen

  • in Glencoe übernachten wir im hübschen Weiler Ballachulish an der Mündung vom Loch Leven zum Loch Linnhe in einem ehemaligen Bischofssitz. Dieser bietet tolle Ausblicke auf Loch Leven und die dramatische Bergkulisse dahinter. Das Haus bietet Schwimmbad und Whirlpool. Direkt vor der Haustür gibt es zahlreiche gute Wandermöglichkeiten. Der Dorfpub ist nur einen Spaziergang entfernt.
  • in Cairngorms bei Termin 4, 6 & 7 im Wildlife Hotel Grant Arms im Städtchen Grantown on Spey und bei allen anderen Terminen in Aviemore im Coylumbridge Hotel mit Spa und Schwimmbad, beides 4-Sterne-Häuser.
  • bei Edinburgh: 25 Minuten Bahnfahrt vom Zentrum entfernt im Hafenstädtchen Dunbar in einem charmanten, typisch schottischen 3-Sterne-Hotel. Zu Fuß erreicht man den Bahnhof in nur 3 Minuten, den Fischerhafen und die Strände in 10 Minuten. Termin 5: zu diesem Termin übernachten wir in einem quirligen Stadtviertel am Rande Edinburghs am Stadtrand von Edinburgh. Ein 1/4-stündlich pendelnder Bus, der in unmittelbarer Nähe des Hotels abfährt, bringt uns in direkter Anbindung binnen 30 Min in das historische Stadtzentrum der Altstadt.

Teilnehmer: min. 7 bis max. 16 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

06.05.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

07.05.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

08.05.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

09.05.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

10.05.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

11.05.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

12.05.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

13.05.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

14.05.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

27.05.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

28.05.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

29.05.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

30.05.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

31.05.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

01.06.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

02.06.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

03.06.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

04.06.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

10.06.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

11.06.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

12.06.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

13.06.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

14.06.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

15.06.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

16.06.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

17.06.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

18.06.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

24.06.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

25.06.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

26.06.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

27.06.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

28.06.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

29.06.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

30.06.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

01.07.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

02.07.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

08.07.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

09.07.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

10.07.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

11.07.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

12.07.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

13.07.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

14.07.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

15.07.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

16.07.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

22.07.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

23.07.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

24.07.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

25.07.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

26.07.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

27.07.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

28.07.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

29.07.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

30.07.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

05.08.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

06.08.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

07.08.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

08.08.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

09.08.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

10.08.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

11.08.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

12.08.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

13.08.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

19.08.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

20.08.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

21.08.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

22.08.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

23.08.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

24.08.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

25.08.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

26.08.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

27.08.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

02.09.2023 - 1. Tag: Anreise

Treffen am Flughafen Edinburgh. Unsere Fahrt in die höchste Gebirgsregion Großbritanniens dauert ca. 3,5 h. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und wilder wird es. (A)

03.09.2023 - 2. Tag: Glencoe

Wir fahren ins vielleicht imposanteste Highlandtal, Glencoe. Der West Highland Way führt über den leicht zu gehenden Serpentinenweg Devil's Staircase zur Ostspitze des Loch Leven. Bis zum Meer blicken wir über den Fjord Loch Leven und auf der anderen Seite auf die Bergkette „Three Sisters“, zwischen denen die McDonald's in Kriegszeiten ihr Vieh im Lost Valley versteckten. Sie können den Nachmittag im schönen Hotel verbringen oder zum imposanten Grey Mare's Waterfall mitlaufen. Einen Tee oder ein Pint im Dorfpub vielleicht? (F,A)
(11 km, + 400 m, -500 m, GZ 3,5 Std)

04.09.2023 - 3. Tag: Ben & Glen

Begleitet vom Anblick des über Ihnen thronenden höchsten Berges Großbritanniens, Ben Nevis, gelangen wir in ein Flusstal, das bereits als Kulisse für die Filme „Rob Roy“ und „Braveheart“ diente. Je nach Fitness und Gruppengröße kann die Wanderung variieren.(11 km, +-400 m, HA 150 m, GZ 3,5 Std.)Ganz fitte Wanderer mit entsprechender Bergerfahrung können den Ben Nevis auf eigene Faust besteigen, müssen dann aber früh aufbrechen und sich für die An- und Abreise ein Taxi teilen. (F,A)
(17 km, +- 1.360 m, HA 300 m, GZ 7,5 Std.)

05.09.2023 - 4. Tag: Loch Ness & Grantown-on-Spey

Wir fahren heute zu einem der berühmtesten Seen der Welt, dem Loch Ness. Wir wandern zu den tosenden Wasserfällen von Foyers, die in den zweitgrößten schottischen See fließen und an dessen Ufer. Vielleicht zeigt sich Nessie uns ja!? Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher nach Inverness. Wir laufen einen guten Kilometer über den Great Glen Way ins Zentrum am Fluss Ness entlang, von wo aus die Stadt sich am schönsten zeigt. Hier besichtigen wir die einzige Ausstellung in Schottland, die sich der Geschichte und der Herstellung der Nationaltracht widmet, dem Kilt. Anschließend haben wir nur noch eine knappe Stunde Fahrt bis zu unserem Hotel in Grantown-on-Spey im Cairngorms National Park. (F,A)
(6 km, + 200 m, - 100 m, GZ 2 Std.)

06.09.2023 - 5. Tag: Cairngorms National Park

Ein Tag im Cairngorms National Park, der einsamen Schönheit der östlichen Highlands. Hinter einer Burgruine auf dem Eiland des Loch an Eilean steigen die bewaldeten Hänge der Cairngorms auf. Durch den Urwald an seinem Ufer kommen wir in den weiten oberen Teil des Glen Feshie. Es ist eines der großen, weit eingeschnittenen Highlandtäler. Wald, Moor und Seen wechseln sich ab. die rauen grünen Gipfel über den Bergwäldern fügen einen weiteren Kontrast hinzu. Keine Straße führt in diesen Teil des Nationalparks. (F,A)
(Wanderung: 13 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)

07.09.2023 - 6. Tag: Speyside Way

Auf einem ehemaligen Schmugglerpfad wandern wir auf dem heutigen Speyside Way von Tomintoul bis zur Glenlivet Destillerie. Das milde Klima der Region verbunden mit vielen reinen Gebirgsbächen bietet hervorragende Bedingungen für die Whiskyproduktion. Aus den vor einigen Jahrhunderten noch illegalen Schwarzbrennereien sind weltberühmte Destillerien, entstanden, u.a. Glenfiddich, Glen Grant, Glenlivet. Unser Pfad verläuft in sanften Steigungen in einer Höhe von 400 bis 600 m und gewährt tolle Ausblicke in die Cairngorms, die als größtes zusammenhängendes Gebiet subarktischer Vegetation Nationalpark sind. Der Weg endet an der Glenlivet Destillerie, die Kronbesitz ist. Während der Besichtigung erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird und haben die Möglichkeit zum Probieren. (F,A)
(12 km, +- 300 m, GZ 4 Std.)

08.09.2023 - 7. Tag: Stirling Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh besuchen wir Stirling Castle, das fast 700 Jahre lang eine der wichtigsten Festungen schottischer Könige war. Nachmittags fahren wir weiter nach Dunbar, wo wir Zeit für einen kurzen Spaziergang zum Hafen oder Strand haben. (F, A)

09.09.2023 - 8. Tag: Edinburgh

Nach dem gemeinsamen Orientierungsrundgang wird Ihnen die Entscheidung schwerfallen, was Sie sich auf eigene Faust in Edinburgh ansehen. Wir empfehlen den Aufstieg zum Arthur's Seat, dem erloschenen Vulkan hinter dem Parlament. Von oben sieht man hinter den verwitterten Sandsteinbauten des „Athens des Nordens“ das Meer schimmern und die Ausläufer der Highlands. (F,A)

10.09.2023 - 9. Tag: Abreise

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Schottland. In ca. 1 Std. erreichen wir den Flughafen Edinburgh. (F).

Leistungen

  • 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels an 3 Standorten
  • Verpflegung lt. Programm - 8x Frühstück (F), 8x Abendessen (A)
  • geführte Wanderungen und Ausflüge lt. Programm
  • geführter Rundgang zur Orientierung und Einführung in Edinburgh
  • Besichtigung einer Kiltschneiderei mit Ausstellung zur schottischen Nationaltracht
  • Eintrittsgelder Whiskydestillerie mit Probe, Stirling Castle
  • alle Transfers an den Tagen mit festem Programm
  • jeweils ein Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag
  • deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • An- und Abreise Flughafen Edinburgh (bei der Buchung sind wir gern behilflich)
  • Auf Anfrage halbe Doppelzimmer buchbar bis 8 Wochen vor Reisebeginn, kommt eine weitere Person hinzu, erstatten wir den Einzelzimmerzuschlag
  • Dreibettzimmer buchbar auf Anfrage
  • Doppelzimmer zur Alleinnutzung 325 EUR (425 EUR bei Termin 08.07.2023 - 16.07.2023)
  • Einzelzimmerzuschlag 240 EUR (325 EUR bei Termin 08.07.2023 - 16.07.2023)

Hinweise

Sammeltransfer
Anreise: Abfahrt des Sammeltransfers vom Flughafen Edinburgh um ca. 13:30 Uhr (Treffen ½ Stunde vor Abfahrt).
Abreise: Ankunft des Sammeltransfers am Flughafen Edinburgh um ca. 10:30 Uhr (Rückflüge ab ca. 12:30 Uhr erreichbar).

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
06.05.2023 - 14.05.2023
[ID: ESBL01_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
27.05.2023 - 04.06.2023
[ID: ESBL02_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
10.06.2023 - 18.06.2023
[ID: ESBL03_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
24.06.2023 - 02.07.2023
[ID: ESBL04_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
08.07.2023 - 16.07.2023
[ID: ESBL05_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.345,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
22.07.2023 - 30.07.2023
[ID: ESBL06_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
05.08.2023 - 13.08.2023
[ID: ESBL07_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
19.08.2023 - 27.08.2023
[ID: ESBL08_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen
02.09.2023 - 10.09.2023
[ID: ESBL09_23]
Normalpreis ab, zzgl. Anreise: 2.295,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €
buchen