Nach Reisen suchen

Schottland: Wanderreise in den Highlands

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Unsere Wanderreise führt uns in die landschaftlich atemberaubenden Regionen des schottischen Highlands in nur wenig erschlossene Gegenden. Die Region um Glencoe ist aufgrund ihrer Schönheit und Geschichte ein Idealbild der Highlands geworden. Wir wohnen im hübschen Weiler Ballachulish an der Mündung vom Loch Leven zum Loch Linnhe. Die Umgebung ist geprägt von steil aufragenden Bergen, Mooren und Wäldern, durch die die letzte Etappe des West Highland Ways kreuzt zum Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg. Im weiteren Verlauf geht es an die Nordwestküste. Die umliegende Gebirgslandschaft ist eine Abfolge von Hochmooren mit Seen, canyonartigen Gebirgszügen und den tief eingeschnittenen Lochs. Unser zweiter Standort ist eine Lodge in Gairloch mit urigem Pub.

Teilnehmer: max. 16 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

25.05.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

26.05.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

27.05.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

28.05.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

29.05.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

30.05.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

31.05.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

01.06.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

02.06.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

03.06.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

01.06.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

02.06.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

03.06.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

04.06.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

05.06.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

06.06.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

07.06.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

08.06.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

09.06.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

10.06.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

15.06.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

16.06.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

17.06.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

18.06.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

19.06.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

20.06.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

21.06.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

22.06.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

23.06.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

24.06.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

06.07.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

07.07.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

08.07.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

09.07.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

10.07.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

11.07.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

12.07.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

13.07.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

14.07.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

15.07.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

20.07.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

21.07.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

22.07.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

23.07.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

24.07.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

25.07.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

26.07.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

27.07.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

28.07.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

29.07.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

03.08.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

04.08.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

05.08.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

06.08.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

07.08.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

08.08.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

09.08.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

10.08.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

11.08.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

12.08.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

17.08.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

18.08.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

19.08.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

20.08.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

21.08.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

22.08.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

23.08.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

24.08.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

25.08.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

26.08.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

31.08.2019 - 1. Tag

Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an. (A)

01.09.2019 - 2. Tag

Heute wandern wir durch das verlorene Tal, das Lost Valley, in dem der Clan MacDonald "sein" gestohlenes Vieh versteckte. Wir wandern zwischen zwei der berühmten und markanten Berge "Three Sisters" in der Region Glen Coe. Wir erreichen das versteckt gelegene Lost Valley durch eine Schlucht und urige Wälder, so ist es von oben tatsächlich nicht zu erkennen. Die Landschaft gehört zu einer der schönsten Schottlands, mit dramatischen und intensiven Anblicken. Je nach Wetter, Lust und Fitness können wir die Wanderung etwas anpassen oder noch zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. (F, A), (12-15 km, +- 350 m, GZ 5,5 Std.; mit Aussichtspunkt: +- 150 m, GZ 6,5 Std.)

02.09.2019 - 3. Tag

Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. Der markante Pap of Glen Coe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen, über den wir bis Kinlochleven absteigen, in seinem letzten Abschnitt durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen. Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, machen wir einen Abstecher zum Grey Mares Wasserfall. (F,A), (14 km, +- 650 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

03.09.2019 - 4. Tag

Do as you like! Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1350 m, HA 350 m, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €, bei mehr sinkend). Alternativ eröffnet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, z.B. die Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, dem "Harry-Potter-Zug" (4 Std. retour, ca. 55,- €). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Oder aber Sie wandern auf eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

04.09.2019 - 5. Tag

Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands: einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An eindrucksvollen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Bei unserem Abstecher in Skye haben wir Zeit für eine kurze Wanderung in den Cuillins. Wer nicht mitkommen mag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (F,A)
(3 - 4 km, +-50 m, HA 25 m, GZ 1 Std.)f eigene Faust im Tal des Loch Leven. (F,A)

05.09.2019 - 6. Tag

Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand. (F,A), (11 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 5 Std.)

06.09.2019 - 7. Tag

Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains und tiefe stille Lochs vor graugrünen Granitriesen begleitet uns. (F,A), (10 km, +- 200 m, HA 60 m, GZ 3 Std.)

07.09.2019 - 8. Tag

Zur freien Verfügung. Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Wer das Terrain einmal wechseln möchte, kann sich alternativ auf Bootstour begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Delfine, Robben, zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt Zeit z.B. für das charmante Heimatmuseum oder einen Spaziergang an der Küste. (F,A).

08.09.2019 - 9. Tag

Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 m hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen. (F,A), (9 km, +- 650 m, HA 250 m, GZ 4 Std.)

09.09.2019 - 10. Tag

Slan leat – auf Wiedersehen! Quer durch die Highlands fahren wir zum Flughafen Edinburgh.(F)

Leistungen

  • 9 Übernachtungen, davon 4 Übernachtungen in Glen Coe und 5 Übernachtungen in Gairloch, vergleichbar mit 3-Sterne-Standard
  • Verpflegung lt. Programm - 9x Frühstück (F), 9x Abendessen (A)
  • 6 geführte Wanderungen und Ausflüge lt. Programm
  • Eintritt Inverewe Garden
  • optionales Angebot einer geführten Wanderung auf den Ben Nevis
  • alle Transfers an Tagen mit geführtem Programm
  • jeweils ein Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag
  • 2 Tage zur freien Verfügung - Tipps & Organisationshilfe durch die Reiseleitung
  • ortskundige, deutschsprachige Reiseleitung
     

    Zusatzleistungen

    • Flug an/ab Edinburgh (kann über uns gebucht werden)
    • EZ-Zuschlag 340 EUR
    • 3-Bettzimmer buchbar auf Anfrage
    • auf Anfrage halbe Doppelzimmer buchbar bis 8 Wochen vor Reisebeginn, kommt eine weitere Person hinzu, erstatten wir den Einzelzimmerzuschlag
       

    Hinweise

    Halbe Doppelzimmer auf Anfrage buchbar bis 8 Wochen vor Reisebeginn, kommt eine weitere Person hinzu, erstatten wir den Einzelzimmerzuschlag.

    Termine & Preise:

    TerminePreis pro PersonBuchung
    25.05.2019 - 03.06.2019
    [ID: E78A_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen
    01.06.2019 - 10.06.2019
    [ID: E78B_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    Durchführungsgarantie
    buchen
    15.06.2019 - 24.06.2019
    [ID: E78C_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen
    06.07.2019 - 15.07.2019
    [ID: E78D_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen
    20.07.2019 - 29.07.2019
    [ID: E78E_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen
    03.08.2019 - 12.08.2019
    [ID: E78F_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen
    17.08.2019 - 26.08.2019
    [ID: E78G_19]
    Normalpreis, zzgl. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen
    31.08.2019 - 09.09.2019
    [ID: E78H_19]
    Normalpreis, zzg. Anreise: 1.750,00 €
    Einzelzimmerzuschlag: 340,00 €
    buchen