Nach Reisen suchen

Schweden: Trekking - Zelttour auf dem Kungsleden

  • Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Leistungen
  • Termine & Preise

Beschreibung

Der Abschnitt von Saltoluokta nach Kvikkjokk ist einer der schönsten des Kungsleden. Er verläuft teilweise im Gebiet des bekannten Sarek-Nationalparks, der allgemein als Europas letzte Wildnis bezeichnet wird.
Für fünf Tourtage tauchen Sie ein in eine einmalige Welt aus schneebedeckten Gipfeln, eisigen Gletschern, riesigen Seen und wilderauschenden Flüssen sowie einer unglaublichen Stille, die man nur fernab der Zivilisation erleben kann. Alle wilden Tiere Skandinaviens leben hier: Elche, Rentiere, Braunbären, Vielfraße, Stein- und Fischadler... Besonders im Rapadalen leben viele Elche und auch die (menschenscheuen) Braunbären kommen ab und zu hierher. Auch große Rentierherden leben in den Hochtälern, die wir durchwandern. Mit etwas Glück können wir das eine oder andere Tier beobachten und fotografieren. Unsere Tagesetappen liegen im Durchschnitt bei ca. 17 km am Tag.
Der Genuß von Natur und Stille stehen im Vordergrund. Ausreichend Zeit zum Rasten und Fotografieren unterwegs ist eingeplant. In der Mitte der Woche steht die Besteigung des 1.184 m hohen Berges Skierfe auf dem Programm. Von hier aus genießen wir den unvergeßlichen Blick in die weltberühmte Delta-Landschaft des Flusses Rappaädno. Am Ende des Tages, stellen wir unsere Zelte an schönen, einsamen Plätzen abseits des Kungsledens auf. Mancher Abend wird sicher mit atemberaubenden Aussichten, u.a. auf das Rapadelta und tollen Sonnenuntergängen belohnt. Mit etwas Glück ziehen Rentiere allabendlich an unseren Zelten vorbei.

Teilnehmer: max. 8 Personen

Aktivitäten:

  • Wandern/Trekking

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.


Reise als PDF speichern

Reiseverlauf wählen:

21.07.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

22.07.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

23.07.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

24.07.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

25.07.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

26.07.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

27.07.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

28.07.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

29.07.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

30.07.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

31.07.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

01.08.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

02.08.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

03.08.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

04.08.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

05.08.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

06.08.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

07.08.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

08.08.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

09.08.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

10.08.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

10.08.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

11.08.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

12.08.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

13.08.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

14.08.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

15.08.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

16.08.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

18.08.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

19.08.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

20.08.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

21.08.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

22.08.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

23.08.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

24.08.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

25.08.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

26.08.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

27.08.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

28.08.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

29.08.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

30.08.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

31.08.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

01.09.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

02.09.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

03.09.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

04.09.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

05.09.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

06.09.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

07.09.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

08.09.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

09.09.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

10.09.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

11.09.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

12.09.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

13.09.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

14.09.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

15.09.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

16.09.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

17.09.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

18.09.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

19.09.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

20.09.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

21.09.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

22.09.2019 - 1. Tag

Sie werden vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Luleå oder Älvsbyn abgeholt und übernachten in unserem gemütlichen Guesthouse mit Abendessen. Die Ausrüstung, Ablauf und offene Fragen zur bevorstehenden Tour werden in der Gruppe besprochen.

23.09.2019 - 2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnatz, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt, Saltoluokta, übersetzen. Der erste Tourtag führt zunächst kurz durch einen Birkenurwald, aber bald geht es hinauf auf die Hochebenen, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Den ganzen Tag laufen wir in einer von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffenen Landschaft. Nach ca. 16 km, suchen wir uns auf dem Hochfjäll einen schönen Platz, stellen die Zelte auf und kochen gemeinsam unser Abendessen.

24.09.2019 - 3. Tag

Am Morgen wandern wir zum Bootsanlegeplatz an den Sitojaure und fahren mit dem Boot zum Ausgangspunkt unserer weiteren Wanderung. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaur und ca. 13 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour, und wir haben Zeit die Natur zu genießen, Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Auf dem Weg über die Hochebene nach Aktse, haben wir oft Glück und können große Rentierherden beobachten. Am Abend erreichen wir einen der schönsten Plätze im Sarek und stellen unsere Zelte auf, mit Blick auf das Rapadalen.

25.09.2019 - 4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierfe auf dem Programm, zu der wir am frühen Morgen aufbrechen werden. Wir bauen unsere Zelte ab und starten zum Gipfelsturm. Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene, Hier deponieren wir unser Gepäck und gehen langsam die letzten Meter in Richtung Gipfel. Vom Skierfe, dessen Wand rund 700 m senkrecht in die Tiefe geht, haben Sie einen spektakulären Blick über das gesamte Rapadelta, einem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. In der Mitte des Deltas thront der Nammasj, ein Fels in der „Brandung“ und am gegenüberliegenden Ufer des Flusses blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und gehen Richtung Aktse. Entweder zelten wir am Abend auf der Hochebene oberhalb der Aktse-Hütte und nehmen dann am Morgen ein Boot über den Laitaure. Oder wir setzen abends noch über und suchen uns einen schönen Platz auf der anderen Fluß-Seite.

26.09.2019 - 5. Tag

Am Morgen starten wir unsere 4. Tagesetappe und gehen weiter durch einen ursprünglichen Wald, bevor wir wieder nach einem kurzen Anstieg die Aussicht genießen können. Gegen Abend kommen wir an der Parte - Hütte vorbei und suchen uns wieder ein gemütliches Plätzchen zum Zelten und genießen unseren letzten Abend in der "letzten Wildnis Europas".

27.09.2019 - 6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe von 18 Kilometern vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk. Mit dem Kleinbus fahren wir zurück in unser Gästehaus in Älvsbyn, wo Sie die letzte Nacht verbringen werden und lassen die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

28.09.2019 - 7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof gebracht. Erlebnisreiche Tage im Land der Polarlichter gehen zu Ende.

Leistungen

  • alle Transfers vom / zum Flughafen Luleå bzw. Arvidsjaur oder vom / zum Bahnhof Älvsbyn sowie ins Tourgebiet und zurück
  • Übernachtung im Guesthouse am ersten und vorletzten Tag der Reise
  • alle Übernachtungen während der Tour in Zelten
  • Verpflegung und Getränke während der gesamten Reise (beginnend mit Abendessen am Anreise- und endend mit Frühstück am Abreisetag), außer alkoholische Getränke
  • Eventuelle Bootsüberfahrten werden mit Ruderbooten absolviert, Überfahrten mit Motorbooten sind nicht im Tourpreis enthalten.
  • Ausleihe Ausrüstung: Trekkingstöcke, Gamaschen, Zelt, Essgeschirr, Isomatte selbst aufblasend
  • geführte Tour mit deutschsprachiger Tourleitung, wir sprechen aber auch englisch und schwedisch

Zusatzleistungen

  • An- und Abreise vom / zum Flughafen Luleå oder vom / zum Bahnhof Älvsbyn
    (bei der Buchung sind wir gern behilflich)
  • evtl. Motorbootüberfahrten

Termine & Preise:

TerminePreis pro PersonBuchung
21.07.2019 - 27.07.2019
[ID: EKUZ07_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
28.07.2019 - 03.08.2019
[ID: EKUZ08_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
04.08.2019 - 10.08.2019
[ID: EKUZ09_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
10.08.2019 - 17.08.2019
[ID: EKUZ10_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
18.08.2019 - 24.08.2019
[ID: EKUZ11_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
25.08.2019 - 31.08.2019
[ID: EKUZ12_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
01.09.2019 - 07.09.2019
[ID: EKUZ13_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
08.09.2019 - 14.09.2019
[ID: EKUZ14_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
15.09.2019 - 21.09.2019
[ID: EKUZ15_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen
22.09.2019 - 28.09.2019
[ID: EKUZ16_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
Durchführungsgarantie
buchen

abgelaufene Termine:

TerminePreis pro Person
14.07.2019 - 20.07.2019
[ID: EKUZ06_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
07.07.2019 - 13.07.2019
[ID: EKUZ05_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
30.06.2019 - 06.07.2019
[ID: EKUZ04_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
23.06.2019 - 29.06.2019
[ID: EKUZ03_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
16.06.2019 - 22.06.2019
[ID: EKUZ02_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €
09.06.2019 - 15.06.2019
[ID: EKUZ01_19]
Normalpreis, zzgl. Anreise: 699,00 €